> zur Übersicht Forum
04.02.2008, 17:06 von MarcusProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Aussenfassade
Ist es heutzutage noch sinnvoll ein vermietetes 4-Familienhaus (Bj.1987) "nur" zu streichen oder sollte man in ein WVS (WärmeVerbundSystem) investieren ?
Wie denkt ihr darüber
Alle 19 Antworten
03.03.2008, 15:09 von uliulan
Profil ansehen
Hallo Marcus,
schau doch mal hier.

http://www.thermoshield-europe.com/

Hey Sommer wir reden doch hier nicht von Äpfel aus Neuseeland und auch nicht von Alu-Fenstersysteme, ich meint eigentlich nur Standardfenster aus deutschsprachiger Produktion die auch unsere Normen erfüllen.
In einem Bauvorhaben das wir mit betreut haben, sind Holzfenster aus Polen verhaut worden und da die Ausschreibung heimische Hölzer verlangte wurden diese aus Fichte lasiert eingebaut.
Nach 5 Jahren und 8 Monaten mussten 140 Fenster von 220 Stk. ausgetauscht werden weil diese total verrottet waren und die Scheiben sich stark gesenkt hatten.
Die Firma war weder auffindbar noch war sie zu belangen, aber billig war sie.
Die im 1.Los von einer deutschen Firma gelieferten Fenster, auch aus Fichte sind bis heute ohne Beanstandung und waren nur um 12,5% teurer und die Gläser entsprechen der ausgeschriebenen Norm, die der Polen leider nicht.

In Ausschreibungen wird oft der Satz unter eine Leistung gesetzt der lautet: Oder gleichwertig.
Viele verstehen hier das Wort gleichwertig nicht und verwechseln es mit absoluten Schrott und minderwertig.

06.02.2008, 19:51 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Nachher kommt dann immer das große erwachen.


Mein Erwachen kommt beim Einkauf wenn ich in die Einkaufskörbe der anderen schiele - da werden dann die Äpfel aus Neuseeland und der Discounter-Honig aus Brasilien gekauft...bei den Lebensmitteln immer schön billig aus dem Ausland (Klimaerwärming, Pestizideinsatz & Co. lassen grüßen) aber bei Baumaßnahmen setzt man auf die vorgeblich vorhandenen deutschen Tugenden.

Aber möge ein Jeder nach seiner Facon selig werden...

S.
06.02.2008, 18:31 von Marcus
Profil ansehen
Ich sehe die ganze Sache genauso wie Frank (nass01).
Man kann nicht "Made in Germany" für "Payed in Polen" erwarten.Nachher kommt dann immer das große erwachen.
Aber ist doch schön welchen großen Stein man hier ins rollen bringt bei einer kleinen bescheidenen Frage...
Ich lass´ besser nur streichen
06.02.2008, 08:53 von nass01
Profil ansehen
Im Grunde lebe ich sehr gut von der Wirtschaftlichkeit der Hausbesitzer.
Wir erneuern den Schrott der billig eingebaut worden ist und sich der Bauherr nun entschieden hat endlich mal Ruhe zu haben und beständige Materialien einzubauen.
06.02.2008, 08:42 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Wer hier ist in der Lage Fenster aus Polen zu begutachten?


Genauso viele Leute, die hier den Edelstahl-China-Schrott aus ALDI und dem Baumarkt an die Außenfassade schrauben würde ich mal sagen...

Wenn Du in eine Mieterwohnung auch immer schön Grohe-Armaturen installierst (die ja auch schon in D. Arbeitslose hinterlassen haben) und Dich dabei besser fühlst - immer los!

Ich würde so einen Aufwand gerade in Mieterwohnungen nicht treiben weil ein desinteressierter Mieter wirklich jedes Fenster kaputtkriegen kann wenn er nur weiter ungeduldig daran nestelt.

Man nennt das dann übrigens nicht "Geiz", sondern "Wirtschaftlichkeit" - etwas was ich nicht nur beständig dem Mieter gegenüber belegen muß, sondern eben auch mir selbst weil ich sonst den Kram wirklich nur noch verkaufen kann.

Was nützt mir die globalisierte Welt, wenn immer nur "die Großen" die Profite damit mach? Auch als Krauterkonsument hat man die Möglichkeit und dann auf die von den "Großen" gestreuten Gerüchten der "Deutschen Qualität" zu setzen, halte ich für etwas kurz gedacht...AEG ist heute Electrolux, Bauknecht ist Whirlpool...wo ist sie denn, die "deutsche Qualität" ?

S.
06.02.2008, 07:12 von tommytulpe
Profil ansehen
Wer hierzu gehören möchte orientiert sich nach Polen Tchechien usw. Geiz ist geil. Der Werbefuzzi der diesen Spruch kreiert hat gehört weggeschlossen, zusammen mit meinem Mietnomaden, bei dem es zum Schluss nur darum ging Schaden zu hinterlassen. Wie viel Schaden hat Geiz ist geil schon hinterlassen?

http://openpr.de/news/186429/ER-GO-Energieberater-warnt-vor-Pfusch-am-Bau.html
05.02.2008, 21:26 von nass01
Profil ansehen
Wer hier ist in der Lage Fenster aus Polen zu begutachten?
Gläser werden mit 1,1 angegeben haben aber nur 1,5 bis 1,8, die Rahmen sind aus Kunststoffen hergestellt die bei uns in den 70-ger Jahren gängig waren, aber Geiz ist geil.
Gewährleistungsansprüche werden zum Glücksspiel und der teure Austausch mit nun hoffentlich guten Fenstern muss früher durchgeführt werden als geplant, aber Geiz ist geil.

Versucht die Sache richtig anzugehen, hier wird über die KFW über das Co2 Programm werden Maßnahmeprogramme zu einem Zinssatz mit 1,87% / Jahr mit 100% Auszahlung und einer Laufzeit bis zu 20 Jahren vergeben.
Fallen hier z.Bsp. Fassade, die Fenster und die Kellerdeckendämmung zusammen bekommt man noch 5% Tilgungszuschuss der nicht zurückgezahlt werden muss.

Die Sanierung bedeutet auch, bessere Vermietung, neuster Energiestandard und optische Aufwertung des Gebäudes.
05.02.2008, 21:24 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
und in einigen Monaten sehe ich mein Haus im Fernsehen auf RTL2.


Nee, warum - ich habe ein EFH von Polen dämmen lassen. Natürlich ganz ordentlich, mit Rechnung und allem PiPaPo. Hat nur ein Bruchteil von dem gekostet was mir die Deutschen geboten haben - ganz klasse Truppe war das hier!
Die Dämmung von Sto, auch die Farben nur aus dem Fachhandel - die Fenster aber habe ich ebenfalls für einen Bruchteil des deutschen Angebotes aus Polen geordert und bin damit sehr zufrieden. Gutes Design, die Beschläge selbst alle aus Deutschland und normgerecht, absolut einwandfrei.

Also daher: Nix über unsere neuen EU-Mitglieder bitte schön. NOCH sind sie preiswerter aber das wird sich ändern...es ändert sich jetzt schon allmählich!

S.
05.02.2008, 14:43 von Ruhrpoettin
Profil ansehen
Hallo Markus,

ich habe jetzt ein kleines 3-Parteienhaus mit neuen Fenstern bestückt und wärmegedämmt. Und das sind ca. 45000 Euro! Aber nur ein Anstrich kostet auch nicht wenig und die Energieersparnis für die Mieter, da dort Gas-Etagenheizung ist, wird recht hoch sein. Bei einem eventuellen Verkauf wird das Haus aber auch mehr Geld bringen. Also eine der 3 Mieten wird für 10 Jahre schon mal (zusätzlich zu noch anderen Hypotheken) an die Bank gehen. Aber noch gibt es die Förderkonditionen, die schon günstiger sind, als normale Bankkredite. Großartig erhöhen kann ich die Mieten auch nicht, höchstens in einer der Wohnungen geringfügig. Nur ich fühle mich auch besser so wie es jetzt ist. Allerdings: Wärmedämmung ohne entsprechende Fenster machen keinen Sinn, da dann neue Kältebrücken entstehen.
Grüße von der Ruhrpoettin
05.02.2008, 11:29 von chum
Profil ansehen
Ein Haus von 1987 würde ich "nur" streichen lassen, falls überhaupt nach 20 Jahren notwendig. (aber kenne Ihr Objekt nicht)

Ich würde zuerst neue Fenster einbauen lassen, da es sinnlos ist die Fassade gut zu dämmen und alte Fenster (Wärmeschlupflöcher) zu belassen.

05.02.2008, 08:42 von tommytulpe
Profil ansehen
Also Polen wegen Fenstern? Ich weiß ja nicht. Zum Thema Anstrich würde ich sagen, dass die die Zeiten von einfachen Pinselrenovierungen, bei den derzeitigen und wahrscheinlich steigenden Energiekosten, vorbei sind.
04.02.2008, 20:11 von Marcus
Profil ansehen
Ja klar,
und in einigen Monaten sehe ich mein Haus im Fernsehen auf RTL2.
Das muß doch nicht sein.
Ich wollte doch nur wissen ob heutzutage noch "NUR" über einen Anstrich nachgedacht wird oder direkt "geDÄMMT" wird..
Die Kosten für ein WVS könnte ich in meinem Leben, glaube ich, nicht mehr reinholen.
04.02.2008, 20:05 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
@sommer,
...Polen ?!...,..ja ´ne is´ klar !


Warum nicht?

Schon mal was von Europaweiter Ausschreibung gehört?

Naja, nicht unbedingt für ein paar Fenster, aber...
04.02.2008, 20:02 von Marcus
Profil ansehen
@sommer,
...Polen ?!...,..ja ´ne is´ klar !
04.02.2008, 19:55 von Sommer
Profil ansehen
Also das Hauptproblem sind die Fenster - die sind teuer. Man kann es aber auch preiswert gestalten; das kostet aber Mühe. Preiswerte und wirklich gute Fenster kann man noch aus Polen beziehen; dort finden sich auch (noch) gute Bautruppen, die einem einen wirklich guten Preis für die Sache machen.

Zu bedenken ist aber auch, daß eine Wärmedämmung ggf. Schimmelproblem mit sich bringen kann - man sollte sich also durchaus mal eine gute Fachberatung bei Sto oder anderen Dämmstoffherstellern angedeihen lassen; insbes. eine Taupunktberechnung.

Und eben auch mal rechnen wieviel Ersparnis man überhaupt erreichen kann - womöglich ist das Haus schon gar nicht so schlecht?

S.
04.02.2008, 17:42 von Ulrich
Profil ansehen
Da das Wärmeverbundsystem an die Fenster angearbeitet werden muss, halte ich es für Quatsch, so etwas ohne vorherige Erneuerung der Fenster auf neuesten Stand zu machen. Wechselt man dann doch später die Fenster, muss die Fassade neu angearbeitet werden.

Das mit den 3000 Jahren verstehe ich nicht. Modernisierungskosten können mit 11 % pro Jahr auf die Mieten umgelegt werden. Wenn natürlich die Mieten einen solchen Aufschlag nicht vertragen, weil man Angst haben muss, dass einem die Mieter weglaufen, muss mans lassen.

Zu bedenken ist allerdings, dass ab Mitte dieses Jahres bei Neuvermietungen ein Energieausweis dem Mieter vorzulegen ist. Da wird das Vermieten sicher auch schwerer, wenn die Skala im tiefroten Bereich liegt.
04.02.2008, 17:32 von Marcus
Profil ansehen
Hallo,
fenster sind noch die alten drin.
Meine Überlegung ist das ich das Geld ( die Mehrkosten gegenüber einem normalem Anstrich) erst in ca. 3000 Jahren wieder raus bekomme.
Die Miete ist ja jetzt schon am Limmit.
Bei einem WVS für ca 400 qm ist man mal schnell bei 45000Euro.
04.02.2008, 17:23 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

da eine allgemeingültige Antwort zu geben ist schwierig !

Es kommt darauf an:

- ob schon neue Fenster drin sind
- wieviel Geld überhaupt für die Sanierung bereitsteht
- wie der derzeitige Energieverbrauch ist, da gibt es grosse Unterschiede
- Mieteinnahmen überhaupt p.a. ist nen`Unterschied ob ich ein Haus in München oder JWD (janz Weit Draussen) habe.

Tendenziell einfacher wird die Entscheidung fallen, je höher der Mietertrag und je mehr Kapital vorhanden ist erst dann kämen für mich technische Details..........

Jedenfalls meine Meinung...

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter