> zur Übersicht Forum
02.04.2007, 14:35 von Delgardo26Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Aus Wohnung kommt übler Geruch
Hallo!
Ich bin keine Vermieterin sondern eine Mieterin, aber ich hoffe, dass man mir vielleicht doch ein paar hilfreiche Anworten gibt.

Wir wohnen in einer DHH, aus der Wohnung unter uns kommt ein übler Gestank, der ist von einem Vormieter.

Nun wohnt da eine neue Mieterin, wie die das aushält keine Ahnung...

Ganz schlimm ist es, wenn oben und unten die Fenster auf sind, der modrige Gestank zieht hoch und Küche/Wohnzimmer stinken ganz übel.

Was kann man da machen? Der Vermieter hätte doch da bevor jemand einzieht zumindest mal streichen müssen oder sonst was.
Im Sommer ist das wirklich nicht auszuhalten.

Ich würde mich über nette Vermieter freuen, die uns da vielleicht auch einfache Tips geben, ohne dass man sich immer als Mieter und Vermieter gleich "in die Haare" bekommt.

Vielen Dank im Voraus!!

Liebe Grüße
Vani
Alle 55 Antworten
19.04.2007, 13:05 von Jobo
Profil ansehen
@augenroll
Zitat:
das haben sie ja richtig erkannt, wenn sie genau hinschauen sehen sie sogar, dass ich den Link aus ihrem Beitrag herauskopiert habe.


sorry das war ein Spaß

aber ich habe den Link aus Ihrem Beitrag übernommen. Wollte mich natürlich nicht mit fremden Federn schmücken.

Jobo
19.04.2007, 11:32 von Augenroll
Profil ansehen
@Jobo:
Zitat:
das haben sie ja richtig erkannt, wenn sie genau hinschauen sehen sie sogar, dass ich den Link aus ihrem Beitrag herauskopiert habe.

Woran soll ich das sehen? Das haben Sie nicht kenntlich gemacht.
19.04.2007, 10:57 von Jobo
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Sie haben exakt den selben Link gesetzt, wie ich 3 Beiträge vorher.



das haben sie ja richtig erkannt, wenn sie genau hinschauen sehen sie sogar, dass ich den Link aus ihrem Beitrag herauskopiert habe.

Wollte mit dem Hinweis nur nochmal auf diesen Link hinweisen, vielleicht lesen ja nicht alle ihre Beiträge.
Zudem schreibe ich ja auch eine kurze Begründung warum und deshalb weise ich vor dem Link darauf hin.
Zitat:
Deshalb ist dieser Link sehr hilfreich für zukünftige Immobilien Besitzer.


Jobo
Hallo Cora,

Zitat:
Deswegen lache ich mich immer schief wenn ich so tolle Anrufe bekomme, bei denen die Leutchen was verkaufen wollen.

Ich habe da ein Gegenskript aus dem Netz, das habe ich etwas abgewandelt und spule es bei solchen Anrufen ebenfalls ab. Die Reaktionen sind ein großer Spaß (behebt aber das Problem nur, wenn Alle mitmachen).

Hier ist es als Anregung:
http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.pdf

@ Jobo,
Sie haben exakt den selben Link gesetzt, wie ich 3 Beiträge vorher.

Deshalb bekräftige ich mal meine Aussage:
Zitat:
Also bitte richtig lesen, dann drüber nachdenken, erst dann hier schreiben

Aber wir treten ja hier für die selbe Sache ein, die ist viel wichtiger!
Zitat:
Du hast das richtige Wissen und die Erfahrung, bist aber nicht psychologisch in Verkauf geschult und hast nicht alle Skrupel über Bord geworfen.


Ha, augenroll, was meinst du wieviel verkaufspsychologische Schulungen ich in meiner aktiven Zeit gemacht habe?!
Deswegen lache ich mich immer schief wenn ich so tolle Anrufe bekomme, bei denen die Leutchen was verkaufen wollen. Habe oft den Eindruck, die haben die Frage-und-Antworten-Liste neben dem Telefon.

Aber alle Skrupel habe ich natürlich nicht abgelegt, das liegt wahrscheinlich in den Genen????

Gruß
Zitat:
Dann müssen sich die Leute von mir beraten lassen, aber die meisten sparen an der falschen Stelle,...

Du hast das richtige Wissen und die Erfahrung, bist aber nicht psychologisch in Verkauf geschult und hast nicht alle Skrupel über Bord geworfen.

Daher taugst Du zwar als super Beraterin, aber niemand hört auf Dich. Das ist eben sehr schade. Aber Seidenkrawatte und geleckte Haare zählen eben mehr als fundiertes Wissen.
18.04.2007, 17:41 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Banken und Finanzmakler haben eine Mitverantwortung, wenn Sie den Leuten überteuerte Schrottimmobilien aufschwatzen und damit lebenslang ins Unglück stürzen


Dann müssen sich die Leute von mir beraten lassen, aber die meisten sparen an der falschen Stelle, denn man ist ja gebildet, kennt sich aus auf dem Finanzsektor, in der Baubranche - und ein Banker ist ein seriöser Mensch, der lügt doch nicht
18.04.2007, 10:23 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Jobo,

Zitat:
Einerseits geistern Theorien wie "man kann kein Stück der Erde kaufen" andererseits wird von den gleichen Leuten auf Auktionen mitgeboten ?

Man kann kein Stück Erde kaufen, denn man hat einen "Pachtvertrag" mit der Natur. Ich kann diesen "Pachtvertrag" aber sehr wohl anderen Menschen abkaufen bzw. ersteigern. Also bitte richtig lesen, dann drüber nachdenken, erst dann hier schreiben.

Es ging um Moral, nicht um Schuld.

Banken und Finanzmakler haben eine Mitverantwortung, wenn Sie den Leuten überteuerte Schrottimmobilien aufschwatzen und damit lebenslang ins Unglück stürzen. Es werden keine Lamafellgesundheitsdecken oder Wundersalben verkauft, wo das Lehrgeld überschaubar wäre. Menschen sind eben nicht immer rational und überlegen sich alles, was sie unterschreiben.

Es kam nachweislich zu Selbstmorden. Karsten Speck wurde wegen Immobileinbetrugs verurteilt und arbeitet immer noch beim ZDF. Offensichtlich wird Immobilienbetrug immer noch als Kavaliersdelikt gesehen.

http://www.webring-immobetrug.de/grund.shtm

Jobo, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte natürlich nicht das der Käufer/Ersteigerer des Hauses Schuld hat, sondern der Schuldner der es ursprünglich mal kaufte und nicht halten konnte....
17.04.2007, 10:53 von Jobo
Profil ansehen
es ist schon interessant wie hier mit Moral und Schuld Begriffen umgegangen wird.
Einerseits geistern Theorien wie "man kann kein Stück der Erde kaufen" andererseits wird von den gleichen Leuten auf Auktionen mitgeboten ? Das Auktionen nur davon leben, dass Leute mitbieten wird dabei wieder vergessen.

Jede Zwangsversteigerung hat doch auch seine Vorgeschichte.
Da hat jemand ein Haus und kann aus irgendeinem Grund die Kosten für das Haus nicht bezahlen. Ob mutwillig oder nicht sei dahingestellt. Statt rechtzeitig die Reisleine zu ziehen und in eine bezahlbares kleiner Objekt zu ziehen wird zu lange versucht das Haus zu halten. Nun kauft jemand das Haus und soll deshalb "Schuld" an der Misere haben ? Kopfschüttel.
Der Fallschirmhersteller kann auch nichts dafür wenn der Springer die Reisleine nicht zieht, und wenn ich danach den gebauchten Schirm kaufe bin ich nicht "Schuld" am Absturz.

Klar ist es einfach den Banken, den Maklern dafür verantwortlich zu machen, das ist aber zu einfach. Das Finanzierungs ein mal eins ist nicht so kompliziert, dass man das nicht selber nachrechnen sollte. Wem das zu kompliziert ist, geht zur Beratung zu jemanden, der kein direktes finazielles Interesse an der Finanzierung hat.
Jobo
16.04.2007, 17:01 von Melanie
Profil ansehen
Und das möchte ich nun noch mal besonders deutlich hervorheben:
Zitat:
dann ist die Unmoral imho eben erst bei genau diesen Banken und Imobilienfirmen zu finden und dann meinetwegen beim Ersteigerer.


NEIN!!!
Zitat:
ICH BIN MEINES GLÜCKES SCHMIED!

Ich bin für mich verantwortlich, erstrecht wenn es um solche Summen geht (wie gesagt unverhersehbare Arbeitslosigkeit ect. ausgeschlossen)
Ich kann doch net fremde Leute für mein Leben verantwortlich machen!
Ich kann mir von der netten Verkäuferin auch ne Jeans in Größe 36 andrehen lassen, obwohl ich 38/40 bräuchte und sie verdammt zwickt....und wenn ich sie schließlich net tragen kann die Verkäuferin verklagen?

16.04.2007, 16:18 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Wenn Banken und Immobilienfirmen den Leuten überteuerte Objekte aufschwatzen, die dann in der ZV landen, dann ist die Unmoral imho eben erst bei genau diesen Banken und Imobilienfirmen zu finden und dann meinetwegen beim Ersteigerer.


Die Schuld sehe ich in diesem Fall einzig und allein beim Käufer der Immobile (natürlich unverschuldete ZV durch Arbeitslosigkeit außen vorgenommen!)
Ich war zarte 24 Jahre alt als wir unser 3FH kauften!
Ich ging damals kinderlos noch volltags arbeiten!
Die Bank rechnete:
2 Mieten, 2 Gehälter!
Ich rechnete für uns:
1 Gehalt (Kinderwunsch bestand ja schon) sowie 0 Mieten.
Und dann überlegte ich ob mit 1 Gehalt sowie 2 Mietwohnungen Leerstand immer noch Finanzierbarkeit besteht!
Und erst dann schlugen wir zu!
Zugegeben, mit dem Euro und derzeitigen hohen Lebenshaltungskosten haben wir damals noch nicht kalkuliert, aber auch wenn es mittlerweile mit nur tatsächlich 1 Gehalt sowie angenommenen 0 Mieteinnahmen nur mit Einschränkungen funzen würde....es funzt!
ICH BIN MEINES GLÜCKES SCHMIED!
Keine Bank oder Sonstwer!

16.04.2007, 15:57 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Du bereicherst Dich doch bei ZV (aus Not anderer)!

Eben nicht immer, mein angeführtes Bsp. einer ZV zeigt aber solch eine Unmoral vom Ersteigerer. Also, wenn man eine vom Schuldner selbstgenutzte Immobilie ersteigert und diesen Obdachlos macht.

allerdings habe ich diesen Satz auch unglücklich formuliert:
Zitat:
Die fehlende Moral ist in beiden Fällen allerdings stets nicht beim Ersteigerer zu suchen

Wenn Banken und Immobilienfirmen den Leuten überteuerte Objekte aufschwatzen, die dann in der ZV landen, dann ist die Unmoral imho eben erst bei genau diesen Banken und Imobilienfirmen zu finden und dann meinetwegen beim Ersteigerer.

Eine Vielzahl von ZV sind vermietete oder leerstehende Eigentumswohnungen. Warum nur?

Dort bringt eine ZV eine Schuldenreduzierung zu Gunsten des Schuldners, besonders wenn hoch geboten wird. Die Immobilie wird der Schuldner sowieso nie wieder sehen, es geht für den Schuldner um Schadensbegrenzung. Da schaut schon die Bank drauf, die ja fast immer ebenfalls mitbietet, damit der Kreislauf von Neuem beginnen kann.
16.04.2007, 15:05 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die fehlende Moral ist in beiden Fällen allerdings stets nicht beim Ersteigerer zu suchen

Warum nicht?
Du bereicherst Dich doch bei ZV (aus Not anderer)!
Kannst doch genauso gut regulär ein Haus kaufen
In diesem Beitrag hier hältst Du eine lapidare Mieterhöhung nach Recht und Gesetz für unmoralisch, bzw. knüpfst sie an Bedingungen die geschäftlich absolut irrelevant sind!
Zitat:
Wenn die Mieter in der Zeit eine Lohnerhöhung bekommen haben sollten, würde ich das Begehren nach einer entsprechend proportionalen Mieterhöhung auch verstehen. Ansonsten aber eher (moralisch) ablehnen.


http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1028041&sr=26&r=threadview&a=1&t=3059629
Ach, egal...vergiß es!
Zitat:
ob es nicht auch irgendwie zwangsveräußerte Objekte

Das Einstellen der Versteigerungsobjekte efolgt jedenfalls freiwillig. Das schließt ja eine Notsituation des Verkäufers nicht aus. Ganz im Gegenteil. Die Immobilienauktion erfüllt also die selbe Aufgabe wie ein Makler, nur transparenter.

Eine Zwangsversteigerung läuft ja auch ganz anders ab. Wie der Name schon sagt, wird sie vom Gericht zwangsweise angeordnet. Gäbe es das Mittel der Zwangsversteigerung nicht, wäre Baufinanzierung nicht so "billig".

Die Zwangsversteigerung berücksichtigt auch die Interessen des Schuldners ausreichend. ich habe mal folgendes erlebt: Die Familie des Bruders wollte das Haus ersteigern um es in der Familie zu halten. Ein Glücksritter bot aber höher, da machte der Rechtspfleger eine Pause (bei "...zum Zweiten..."!!!), der Bruder und Schuldner telefonierten draußen mit einer Bank und konnten höher bieten. Der Glücksritter tobte wegen der 10 minütigen Pause. Letztendlich gewann er aber wegen seiner Finanzkraft. Das Ergebnis war wenigstens die Schuldenreduzierung.

Die fehlende Moral ist in beiden Fällen allerdings stets nicht beim Ersteigerer zu suchen, sondern bei den Leuten die den Veräußerer in die Bredouille gebracht haben, z.B.: ProvisionfürSchrottimmobilienabgreifer, Makler, Banken (und auch Notare!), usw..

Sie sehen, ich mache mir schon Gedanken über die Sachen die ich tue und schreibe.
16.04.2007, 09:50 von Melanie
Profil ansehen
ist ja gut, sorry!
Ich war schon vorher auf den Link, dachte aber es geht um Versteigerungen.
Bin mir trotzdem nicht sicher ob es nicht auch irgendwie zwangsveräußerte Objekte sind.
Wir haben hier in der Nähe auch ein privates Autoauktionshaus.
Das sind allerdings auch zwangsgepfändete Autos....
16.04.2007, 08:38 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

wenn Sie genau so viel Zeit dafür aufgewandt hätten, den von mir genannten Link zu folgen, wie mir hinterherzugoogeln, wären Sie schnell selbst zu folgender Ansicht gelangt:

Es gibt gravierende Unterschiede zwischen Immobilienauktionen und Zwangsversteigerungen.

Falls immer noch Unklarheiten bestehen sollten, bitte ruhig nochmal nachfragen!
13.04.2007, 11:30 von Melanie
Profil ansehen
Hallo Augenroll,
ich hab mal spaßeshalber in der Forensuche nach Moral und moralisch geguckt, und war sehr überrascht wieviele Beiträge dort unter Deinem Namen sind
Nun hab ich mal ne Frage:
Findest Du es eigentlich moralisch vertretbar aus dem Elend anderer Profit zu schlagen (Versteigerungen)?
13.04.2007, 11:26 von DuBluXe
Profil ansehen
12.04.2007, 08:44 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo S_Hammer,

so war bzw. ist es auch geplant. Aus energetischen Gesichtspunkten und Grundrisszuschnitt sollte abgebrochen werden. Leere Grundstücke (ohne abbruchreife Häuser) sind tendenziell ja teurer. Letztendlich kommt es aufs Gleiche raus. Wir schauen ja auch nach leeren Grundstücken.

Aber ich denke, die Zeit arbeitet für uns. So können wir mehr Eigenkapital ansparen und das Darlehen kleiner halten. Wir wollen ja nun auch ein Leben lang selbst auf dem Grdst. wohnen, da muss möglichst alles passen.

11.04.2007, 16:16 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@augenroll,

die Dinger in Falkensee sind abbruchreif, da versenkt man locker noch 70-80 T€ für Dach, Fenster,Heizung, Sanitär, Elektro,Gasanschluß, Abwasser usw.

Vorschlag : Kaufe ein unbebautes Grundstück, hole 2 LKW Porenbetonsteine in Polen, kaufe bei mir einen Dachstuhl 9x11 m sowie gereinigte Öltanks 4x 1500 Liter, dann kanns was werden mit dem preiswerten Haus.

Maurer (deutsch) für ca. 8000 € für EFH Rohbau bekommen Sie auch dazu.

MFG S. Hammer
Zitat:
Er fährt Fahrrad braucht also ca. 6,4 Std. für eine Fahrt


Wie jetzt? Du stellst als VM nicht mal ein Auto zur Verfügung?

11.04.2007, 10:40 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ melanie

geht aus 2 Gründen nicht.

1) Ich mag keine Stänkerer
2) Er fährt Fahrrad braucht also ca. 6,4 Std. für eine Fahrt

Dann fehlt er ja hier :-)

Gruß S. Hammer
11.04.2007, 10:18 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
und natürlich Hauptstadtnah !!! 1,5 Stunden wenn man Gas gibt


Hey, nur 1,5 Stunden bis zur Hauptstadt?
Das wär doch was für Augenroll
11.04.2007, 08:54 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Melanie

Zitat:
und nun kommst Du wieder..........



Grillplatz, Sonnenschirme, Terrasse, Bierzeltgarnituren, alles da :-)

Idylische Wald und Wiesenlage an der alten Elbe ( Kein Hochwasser)

Pferdehaltung möglich... im Anbau..

und natürlich Hauptstadtnah !!! 1,5 Stunden wenn man Gas gibt

Das Beste " Mich als Vermieter " f.g.

Gruß S. Hammer
11.04.2007, 02:37 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
nur soll der gute Vermieter auch mal was machen und der weiß das auch


Der Vermieter soll also wieder mal alles bezahlen.

Geruch kann viele Ursachen haben. Vielleicht hat der Vormieter viel geraucht und das steckt noch in den Wänden. Der neue raucht auch und merkt das gar nicht. Für einen Nichtraucher stinkt das.

Dieses Problem hab ich gerade. Aber in einem solchen Fall kann der Vermieter gar nichts machen. Der Raucher wird seinen Wohnung nicht komplett neu renovieren. Der Geruch wird bleiben. Da hilft nur, dass der Nichtraucher oben sich eine neue Bleibe sucht.

Ansonsten kann mit einer Mietminderung gedroht werden. Das bitte schriftlich machen, damit sich der Vermieter um die Sache "Gestank" kümmern kann. Vor einer Mietminderung muss dem Vermieter Gelegenheit gegeben werden, sich um die Sache zu kümmern. Vielleicht hat der Geruch einen anderen Grund. Ist der Geruch abstellbar, würde sich der Vermieter sicherlich drum kümmern.
10.04.2007, 22:31 von Sommer
Profil ansehen
Wie heisst es so schön: Gemietet wie gesehen...oder eben gerochen.

Letztlich kann man ja auch mal fragen, warum denn nicht mal der neue Mieter überrollt; kann beim Raucher schon verstehen daß der Vermieter da keine Lust hat, großartig in eine Zwischenrenovierung zu investieren. Letztendliche sind das wieder mal solche zwischenmenschlichen Dinge, die doch einfach mal die Mieter untereinander bekaspern sollten - aber nein, das ist einem peinlich, also wird Druck auf den Vermieter aufgebaut.
Der ist a) Schuld und muß daher b) das Problem sofort lösen!

Lausig - warum gehen Sie nicht einfach die Treppe runter und bitten die Leute da unten, ihre Fenster zu schließen weil es oben dadurch stinke?

S.
10.04.2007, 16:30 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Ok, bei mir gibts noch Garten, Parkplätze, super EBK, Riesenbad, Parkett, Gäste WC dabei :-)

*pfh*
bei mir gibts nur überdachten Westbalkon, Laminat, Stellplatz an Straßenrand, keine EBK, und nur ein Becken zum Strullern, dafür biete ich bei Bedarf jederzeit kostenloses Tiersitting an.....und nun kommst Du wieder..........
10.04.2007, 16:22 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
OK genehmigt, da war ich letztes Jahr auch :-)

Sledge

PS. dann ist es bei mir Nähe Magdeburg, auch 30 min wenn man Gas gibt :-)
10.04.2007, 16:17 von Melanie
Profil ansehen
Sledgi.......ich schrieb NÄHE Rhein/Main
Man fahre mit Auto von Wiesbaden ca. 30 Minuten Richtung Pampa
10.04.2007, 16:13 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ melanie,

ist ja für Rhein Main recht günstig ???

Das nehm ich böser ja auf dem Dorf im Osten.

Ok, bei mir gibts noch Garten, Parkplätze, super EBK, Riesenbad, Parkett, Gäste WC dabei :-)

Salü S. Hammer
10.04.2007, 16:02 von Melanie
Profil ansehen
genau....ich auch
120qm.....450kalt....gerne Tiere
Nähe Rhein-Main
10.04.2007, 15:55 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@Delgardo,

wo solls denn sein ?

Ab 1.7. hab ich wieder was frei ...

Mfg S. Hammer
10.04.2007, 14:59 von Delgardo26
Profil ansehen
Hallo!

Ich werde das wohl einfach solange hinnehmen müssen, bis ich was neues gefunden habe, vielleicht gibt es ja auch Vermieter, die Tiere nicht gleich ablehnen. Wobei ich sagen muß, dass meine Wohnung bezüglich der Tiere in einem super Zustand ist, es geht nämlich auch anders, aber vielleicht haben all diese Leute nur schlechte Erfahrungen mit Mietern und deren Haustieren gemacht,finde ich sehr schade...

Die Dame unter mir, raucht, was aber nicht das Problem ist. Mein Mann zum Beispiel qualmt auch, aber draußen.

Anscheinend stört sie der Gestank nicht, denke mal gut durchgequalmt lässt sich alles ertragen. Der Gestank stammt auch nicht von ihr, sondern vom Vormieter.

Und unser Vermieter schert sich einen Dreck um solche Sachen, das sag nicht nur ich, sondern auch ne ganze Menge anderer Leute.

Ich danke denen, die sich ernsthaft und sachlich bezüglich meines Ansinnes geäußert haben, alle anderen sollten sich ihre Texte nochmals genauer durchlesen, aber solche Menschen, die alle über einen Kamm scheren und zu allem sich selbst als "unfehlbar" darstellen, muß es auch geben.

Nochmals danke für Eure Antworten!!!!
Liebe Grüße Vani
10.04.2007, 14:57 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Delgardo26,

mach Dir nichts aus diesen unsachlichen Vorwürfen. Bedenke, dass es ein Vermieterforum ist.
10.04.2007, 14:41 von Delgardo26
Profil ansehen
Wie sieht bzw riecht eigentlich die andere Seite der Medaille? Ich mein 3 Tiere in einer Whg -da ist auch nicht gerade der ideale Zustand.

Hallo!!!????

Meine zwei Katzen sind meisten draußen und der Hund auch. Meine Wohnung ist sauber, nur weil man Tiere hat, heißt das noch lange nicht, dass die Wohnung stinkt und alles dreckig ist, solche Leute sind einfach zum Kotzen!!!!

02.04.2007, 17:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Aber unser Vermieter macht da immer Eile mit Weile.


Das ist eine übliche Hinhaltetaktik. Machen Sie nichts mehr mündllich, denn das hat als Beweis keinen Bestand. Nur Schriftliches zählt, der Zugang muß nachweisbar sein. Am Besten persönlich abgeben und auf einer Kopie des Schreibens den Empfang mit Datum quittieren lassen.

Aber obwohl Sie sicherlich das Recht zur Mietminderung haben, was soll der Vermieter machen?

Die Gerüche sind auch ein sehr diffuser Mietmangel, mal mehr mal weniger. Schwer konkret einzuschätzen und jeder sieht es anders. Was sind denn ganz konkret die Ursachen für den Gestank und wer ist dafür verantwortlich?
02.04.2007, 16:19 von Melanie
Profil ansehen
*räusper*
ich selbst habe 4 Katzen, und bis kürzlich sogar noch einen Hund dazu!
Was das mit Geruch zu tun haben soll ist mir ein Rätsel!
02.04.2007, 16:18 von dunkelROOT
Profil ansehen
Hallo Polline,

also 3 Tiere in einer Whg müssen auch Gerüche verursachen. Ich wollte ja auch nur auf die zweite Seite hinweisen. Und ich würde ehrlich gesagt an keinen Vermieten, der mit 3 Haustieren einziehen will.

dR
02.04.2007, 16:01 von polline
Profil ansehen
Hallo dunkelRoot!

Zitat:
3 Tiere in einer Whg -da ist auch nicht gerade der ideale Zustand.


Kommt drauf an, wie groß die Wohnung ist. Wenn ausreichend, sollte das doch kein Problem sein, wenn vermieterseits genehmigt und ordentliche Haltung.

Außerdem gehts doch hier um modrigen Gestank und den verursachen Tiere nicht!

Polline

02.04.2007, 15:48 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
wegen Haustieren (2 Katzen 1 Hund)


Wie sieht bzw riecht eigentlich die andere Seite der Medaille? Ich mein 3 Tiere in einer Whg -da ist auch nicht gerade der ideale Zustand.

dR
02.04.2007, 15:35 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

der Fragesteller hat im Forum für Vermieterrecht gefragt und erwartet eine Antwort.

Da einige im Vermieterforum nach Inkenntnissetzung des VM eine Minderung vornehmen wollen, halte ich persönlich auch für überzogen, wenn auch irgendwo verständlich.

Begründung:
Welcher Mietmangel herrscht vor?
Hat der VM dieser im Rahmen seiner Pflichten zu vertreten?
Hat der VM Gelegenheit diesen zu beseitigen?
Kann der VM direkt auf diesen einwirken und abstellen?
Kann der VM im Rahmen seiner Geltungsmacht einem Rauchen das Rauchen verbieten?

Und plötzlich muss erkannt werden, dass vom "müssen" nicht mehr die Rede sein kann und vom "Kann" gesprochen werden muß.

Ein sinnvolles Gespräch mit dem VM wäre sicherlich sehr sinnvoll und das Wort Minderung bitte vermeiden.

02.04.2007, 15:30 von polline
Profil ansehen
Hallo Delgardo26 !

Zitat:
übler Gestank, der ist von einem Vormieter.


Zitat:
Raucherin ist sie auch und sobald die Tür unten aufgeht, stinkt der ganze Flur. Die arme Frau kann dafür nix, sie ist auch die erste Mieterin von 4, die mal lüftet.


Wer ist denn für den Gestank verantwortlich, Vormieter oder die jetzige Mieterin?

Das geht aus dem Beitrag irgendwie nicht ganz hervor.

Zitat:
modrige Gestank zieht hoch


Also, wenn es modrig stinkt klingt das für mich nach einem größeren Problem als rauchen oder unsauberer Haushalt.

Haben Sie Ihren Vermieter denn schonmal darauf angesprochen?

Polline
02.04.2007, 15:06 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
Es geht so oder so.


oder so:
Bevor man zur dicken Keule greift, weist man den Vermieter freundlich auf den Mißstand hin und fragt, was er zu tun gedenkt. Abhängig von der Reaktion gehts dann weiter.
02.04.2007, 15:05 von Delgardo26
Profil ansehen
Danke Kasperkopf!

Raucherin ist sie auch und sobald die Tür unten aufgeht, stinkt der ganze Flur. Die arme Frau kann dafür nix, sie ist auch die erste Mieterin von 4, die mal lüftet.

Beim Einzug mußte sie den Keller erstmal entrümpeln, eine Waschmaschine war auch dabei, da die 3 Vormieter diverse Dinge einfach da gelassen haben.

Das es bei uns nicht traumhaft ist (Sozialwohnungen) wußten wir von Anfang an, wollten auch nicht lange dort wohnen, aber leider bekommt man wegen Haustieren (2 Katzen 1 Hund) nicht so schnell ein neues Zuhause. Wir leben nicht vom Amt, sondern gehen beide einer Arbeit nach, also das Geld hätten wir schon.
Ich werde nochmals mit ihr reden, machen kann sie ja leider auch nix, außer sie läßt die Fenster zu und geht nicht mehr zur Tür raus, ha ha ha.
Aber unser Vermieter macht da immer Eile mit Weile.

Also freue mich weiter auf Anregungen!!

Noch einen schönen Tag, Vani
02.04.2007, 15:02 von polline
Profil ansehen
Zitat:
Einfach die Fenster schließen, dann sollte das mit dem Geruch erledigt sein und es gibt auch keinen Ärger.


Bei dem herrlichen Frühlingswetter Fenster schließen?

Zitat:
Nun wohnt da eine neue Mieterin, wie die das aushält keine Ahnung...


Vielleicht könnten Sie mit der neuen Mieterin ein vorerst freundliches Schreiben an Ihren Vermieter verfassen, in welchem Sie den unerträglichen Gestank vorerst erklären und um Abhilfe bitten.

Weiß er denn eigentlich davon?

Falls er gar nicht reagiert, dann noch ein weiteres Schreiben hinterher, mit Androhung von Mietminderung.

Gruß Polline

02.04.2007, 15:01 von pbsenn
Profil ansehen
Zitat:
Ihr macht Euch das ganz schön einfach. Was kann denn der Vermieter dafür, wenn der Mieter so üble Gerüche verursacht?


Ja und Nein. Es ist nunmal in Deutschland so, dass der Vermieter auch für Beeinträchtigungen durch Dritte einstehen muss (benachbarte Baustelle von Dritteigentümer berechtigt auch zur Mietminderung).

Das man erstmal mit den anderen redet, war für mich selbstverständlich, deswegen bin ich nicht darauf eingegangen. (mein Fehler)

Das der Vermieter nicht von einer Mietminderung begeistert ist, ist klar. Daher meinte ich auch allmählich den Druck erhöhen und die Miete halt erstmal unter Vorbehalt zahlen.

Gruß

Torsten
02.04.2007, 14:55 von Delgardo26
Profil ansehen
Hallo!

Wegen DHH:

die eine Seite ist komplett für eine Familie, auf der anderen Seite ist sie aufgeteilt für zwei Parteien.

Super im Sommer immer die Fenster zu oder was???

Ich will ja auch keine Mietminderung, nur soll der gute Vermieter auch mal was machen und der weiß das auch.

mfg
vani
02.04.2007, 14:54 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo zusammen,

Ihr macht Euch das ganz schön einfach. Was kann denn der Vermieter dafür, wenn der Mieter so üble Gerüche verursacht? Das hat wahrscheinlich auch nichts mit einem fehlenden Neuanstrich zu tun. Auch Fenster schließen sind keine vernünftige Lösung, denn irgendwann muss man ja schließlich mal Lüften!

Ich kenne das Problem auch, denn unter uns wohnt auch eine Familie, die fettig kocht, es nicht so mit der Hygiene hat, niemals lüftet und dann noch einen Kettenraucher hat. Sobald die ihre Tür aufmachen, zieht der Gestank nach oben, also zu uns, und wenn ich dann die Tür aufmache, weil ich zur Wohnung raus will, habe ich alles bei mir drin.

Da das jedoch bei uns alles Eigentumswohnungen sind und ich daher niemandem die Miete mindern kann, habe ich die Leute einfach mal ganz freundlich darauf angesprochen. Und siehe da: Es wurde tatsächlich eine Zeit lang besser.

Und diesen Rat kann ich nur weiter geben: Kein Vermieter ist begeistert, wenn ihm die Miete für eine Sache gekürzt wird, für die er nichts kann. Und wozu den Umweg über den Vermieter, wenn doch die Ursache im Wohnverhalten der Mitmieter liegt? Also einfach mal ganz freundlich die Leutchens darauf ansprechen. Nur wenn das nichts bringt, den Vermieter freundlich und ohne Mietminderung auf das Problem aufmerksam machen.

Gruss Kasperkopf
02.04.2007, 14:44 von pbsenn
Profil ansehen
Zitat:
Einfach die Fenster schließen, dann sollte das mit dem Geruch erledigt sein und es gibt auch keinen Ärger.


Wenn´s dann Schimmel gibt ist aber auch doof

Gruß

Torsten
02.04.2007, 14:41 von dunkelROOT
Profil ansehen
Einfach die Fenster schließen, dann sollte das mit dem Geruch erledigt sein und es gibt auch keinen Ärger.

Oder aber sofort den Vermieter anschreiben, ihn in Verzug setzen den wirklich schlimmen Mangel abzustellen und natürlich androhen, dass sofort die Miete gesenkt wird!

Es geht so oder so.

dunkelROOT
02.04.2007, 14:40 von pbsenn
Profil ansehen
Hallo Delgardo,

DHH = Doppelhaushälfte?

Wie habe ich die "Wohnung unter uns" zu verstehen?

Sofern evtl. Anlass zu einer Mietminderung gegeben ist, solltest du die Miete zunächst unter Vorbehalt zahlen und den Vermieter in Kenntnis setzen.

Gruß

Torsten
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter