> zur Übersicht Forum
10.09.2007, 11:42 von LilibethProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|alte Autobatterien lagern vor der Garage
Alle 70 Antworten
14.09.2007, 10:32 von Lilibeth
Profil ansehen
14.09.2007, 10:22 von Lilibeth
Profil ansehen
14.09.2007, 10:19 von Lilibeth
Profil ansehen
14.09.2007, 09:57 von andreasM
Profil ansehen
Meine Güte, entsorgen Sie die Batterien und gut ist es.

AM
14.09.2007, 09:52 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

Zitat:
Eine Haftpflicht für Mietsachen können sie sich nicht leisten


Wenn du damit die privathaftpflicht meinst, denke noch mal dazu über meinen Hinweis nach.

Aber deine Schilderungen zeigen auch mal wieder auf, wie feige die Nachbarn sind. Sie leben schließlich Haus an Haus und da sollte eigentich die Nacbarschaft stimmen.Der direkte Weg als Nachbar wäre doch der,direkt den Nachbarn anzusprechen. Und nicht über den Eigentümer.

Johanni
14.09.2007, 09:39 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
Das man Müll und Schrott nicht im Garten lagert, versteht sich doch wohl von selber !!!

Ei freilich.

Zitat:
Kein pflichtbewußter Vermieter duldet solche Zustände !!!

Das Problem ist doch letztlich: Was willst Du wirksam dagegen tun? Und auf welcher Rechtsgrundlage?
14.09.2007, 08:36 von Lilibeth
Profil ansehen
13.09.2007, 22:31 von kathi2007
Profil ansehen
okay das mit der Meldung des Nachbarn hatte ich überlesen, aber mit dir als Vermieterin würde ich glaub ich auch nicht klarkommen. Würde allerdings auch nie auf die Idee kommen ein Mietshaus mit 10 Katzen und einem Hund zu bevölkern ohne das mit dem Eigentümer abzustimmen
13.09.2007, 21:45 von Lilibeth
Profil ansehen

13.09.2007, 21:35 von Sommer
Profil ansehen
Also leider habe ich die Bilder nicht gesehen und kann das Meiste in diesem Thread nicht bewerten. Aber zum Briefle kann ich was posten.

Nr. 1: Konkrete Frist setzen - "umgehend" ist einfach zu wenig; sage, bis wann diese Batterien zu entsorgen sind.

Nr. 2: Immer hübsch einen auf "Wachtsmeister Freundlich" - schreibe ihnen rein, wo man in Deiner Gegend Autobatterien entsorgen lassen kann (Adresse, Öffnungszeiten und alles was dazu gehört).

Nr. 3: Das mit dem Umweltamt würde ich nicht so betonen denn es stimmt - am Ende hält sich das Amt an Dir gütlich; das kann wirklich schnell nach hinten los gehen. Besser: appeliere an das ökologische Gewissen und an das eigenes Sicherheitsempfinden...wer will schon Sondermüll im Garten?

Wenn Du weitere Punkte hast wie z.B. das mit dem Pflaster und so - schreibe es Ihnen ebenfalls im Wachtmeister-Freundlich-Manier und erst nach Fristablauf gibt es die konkrete Abmahnung (dann immer schön mit Verweis auf hoffentlich rechtsfeste Vereinbarungen im MV) mit kurzer Fristverlängerung und Androhung von Selbstbeseitigung auf ihre Kosten (wobei die Frage ist, wie Du das mit dem Betreten/Hausrecht durchsetzen willst...)

S.
13.09.2007, 21:28 von Lilibeth
Profil ansehen
13.09.2007, 21:05 von kathi2007
Profil ansehen
ich glaub nicht, dass es eine Haftpflicht für Mietsachen gibt, sondern nur eine generelle Haftpflicht, die für Schäden an Menschen und Dingen aufkommt, die einem nicht gehören. Diese Haftpflicht ist m.E. neben der KV eine der absoluten Basic Versicherungen, ohne die man nie durchs Leben gehen sollte. Wenn die noch nichtmal die haben.........Allerdings scheint es ja für zwei Autos zu reichen. Frage mich auch gerade woher du das alles weisst, das mit den 10 Katzen und das keine Haftpflicht. Beobachtest du die den ganzen Tag mit dem Fernglas von der Garage aus?
13.09.2007, 20:46 von Lilibeth
Profil ansehen
13.09.2007, 20:29 von kathi2007
Profil ansehen
Hallo,
das erklärt doch eigentlich alles. Du verbietest Tierhaltung nicht direkt, aber Zustimmung ist erforderlich. Hatten die deine zu 10 Katzen und 1 Hund? Wahrscheinlich nicht!! Bin auch Hundehalterin, aber ich würde auch manchen Mietern die Tierhaltung gestatten, manchen sicher nicht. Nicht aus Schikane, sondern weil es Leute gibt, die ich einfach nicht für fähig halte neben ihrem eigenen Leben auch noch das Leben mit Tier auf die Reihe zu bekommen. Auch sind viele der Meinung, dass 8 Stunden Tage (9-10 Stunden abwesend) für Hunde ok ist. Der Meinung bin ich nicht. Das Problem, dass ich als Tierfreund hätte, wäre hier: was passiert mit den Katzen und dem Hund, wenn ichs verbiete? Tierheim oder Wegzug der Mieter? Also zuerst würde ich mir dringend die Wohnung anschaun, denn so viele Katzen können schon sehr viel Schaden anrichten. Aber, weil ich Tiere auch mag würd ichs mit nem Kompromiss versuchen und mit denen schriftlich vereinbaren, dass sie die Schäden, die die Katzen anrichten in regelmässigen Abständen zu beheben haben und auch auf die Tierhygiene zu achten haben. Würde auch regelmässige (alle halbe Jahr oder so) Termine ausmachen um Schäden feststellen zu können. Wenn ich Mieter wäre und meine Tiere liebe, würde ich mich drauf einlassen, denn welcher Vermieter vermietet schon von vorherein an Leute mit 10 Katzen und Hund. Ist da hier jemand)
13.09.2007, 18:54 von Lilibeth
Profil ansehen
13.09.2007, 18:46 von MichaNRW
Profil ansehen
Hallo,

zur mangelnden Gartenpflege (in 2007 wurde durch meinem Mieter tatsächlich 1x der Rasen gemäht.... und der Garten hat ca. 450 qm...)
eine Antwort bzw. Empfehlung meines Haus und Grund Beraters:

Die Gartenpflege muß zunächst nachhaltig angemahnt werden. (hab ich gemacht...)
Die Verpflichtung zur Pflege ist hoffentlich genau im Mietvertrag definiert? (natürlich nicht, siehe unten...)
Sofern dort nur steht Pflege des Gartens können nur Mindestanforderunge wie Rasen schneiden geltend gemacht werden.
(hm... dem Mieter gefällt 1/2 meter hohes Gras...)

Die Grenze seiner freien Entfaltung seiner Gartenpflegevorstellung liegt an dem Punkt, an dem die Belange anderer Mieter nachhaltig beeinträchtigt werden durch seine mangelnde Pflege. (er nutzt den Garten alleine)


Natürlich steht im MIetvertrag nur, dass der Garten usw. vom Mieter zu pflegen ist, ohne Zeitvorgabe (1x mähen in 4 Wochen oder sowas...). Ich bin ja von "vernünftigen..." Leuten ausgegangen, zumindest hatte ich den Eindruck.

Also, viel tun kann man m. E. erstmal nicht, nur für die Zukunft lernen und den nächsten Mietvertrag genauer aufsetzen....

Viele Grüße, MIchael
13.09.2007, 17:54 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

toll, wie sich Dein Problem so nun gelöst hat.
Mach Dir nicht so große Probleme, wo eigenltich keine sind.
Und zu dem Unkraut, sehe es großzügig. Schont deine Nerven.

Ich behaupte mal, dass es keinen Mieter oder Eigentümer gibt, der meinen Ansprüchen an die Gartenpflege gerecht werden würde


Am besten schon bei der Gartenanlage darauf achten, dass alles schön pflegeleicht ist.

Also, Augen zu und durch

Johanni
13.09.2007, 16:39 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
die stehen jetzt bestimmt in der Garage


tja, wer weiss.

Drann ändern kann ich nichts
13.09.2007, 16:33 von Jobo
Profil ansehen
die stehen jetzt bestimmt in der Garage , aber wie heißt es so schön, "nichts für ungut".
Jobo
13.09.2007, 16:26 von Lilibeth
Profil ansehen
12.09.2007, 18:00 von hecke
Profil ansehen
neeeeeeeeeee, du hast noch was vergessen du musst einen namen eintragen und keine xxx machen *g
sonst denke ich, hast du an alles gedacht
12.09.2007, 17:35 von Lilibeth
Profil ansehen


danke Euch für Eure Hilfe

ich denke mal das es so i.O. ist.

12.09.2007, 17:28 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

Zitat:
Seit sehr langer Zeit lagern Sie auf ihrem angemieteten Grundstück vor der Garage alte Autobatterien.
Zitat:
Auslaufende Flüssigkeiten der Batterien haben eine extrem hohe umweltschädliche Auswirkung.
Das Umweltamt ahndet solche Fahrlässigkeiten mit einer nicht geringen Geldstrafe die ihnen zu Lasten gehen würden.

Wir bitten Sie daher in Ihrem eigenem Interesse , diese von dem Grundstück zu entfernen .


Hier würde ich schreiben, wie ichheute leider feststellen mußte! Wenn du schon so lange davon Kenntnis hast könnte ...!!

Und zur Beseitigung würde ich umgehend fachgrecht schreiben.

Johanni
12.09.2007, 17:23 von Mortinghale
Profil ansehen
Wir bitten Sie daher, diese in Ihrem eigenem Interesse umgehend sachgerecht zu entsorgen.

Sonst behaupten die anschließend noch, Du hättest ihnen erlaubt, die Batterien dem Nachbarn in den Garten zu werfen.


12.09.2007, 17:09 von Lilibeth
Profil ansehen


o.k. danke
12.09.2007, 17:04 von Melanie
Profil ansehen
bei Begrüßungen IMMER die Dame zuerst...
12.09.2007, 16:59 von Lilibeth
Profil ansehen
11.09.2007, 15:40 von andreasM
Profil ansehen
Ich verstehe gar nicht, warum hier einzelne immer und immer wieder unsachliche Beiträge veröffentlichen.

Wir sollten hier eine ruhige und sachliche Diskussion führe, auch gern eine Kontroverse -aber immer Themen bezogen. So wie ich und einige andere das auch praktizieren.

Ich hoffe, dass sich dies in Zukunft verwirklichen lässt.

Auch habe ich keine Lust mehr auf Ihre sinnfreien Pöbeleien.

So wollen so nett sein und sich dies Bitte versuchen merken.

AM
11.09.2007, 15:36 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
L m a A

Die einzig richtige Antwort auf diesen geistigen Dünnsch..., den unser Andilein hier ständig absondert.

Die Frage ist nur, ob er es auch versteht, sein Oberstübchen scheint doch eher gedämpft beleuchtet zu sein.
11.09.2007, 14:01 von Lilibeth
Profil ansehen


wen meinst Du bitte hier ????
11.09.2007, 14:00 von hecke
Profil ansehen
11.09.2007, 13:58 von Lilibeth
Profil ansehen
11.09.2007, 13:56 von ShankOL
Profil ansehen
Aber immer Verursacherprinzip beachten! Verursacher trägt die Kosten und die Verantwortung
11.09.2007, 13:41 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
ach Du warst das?


Ja, aber sicher haben viele andere das auch gelesen, da es ja öffentlich zugänglich ist! Haben Sie etwa ein Problem damit?

AM
11.09.2007, 13:27 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe da etwas unschönes über Sie gelesen!


ach Du warst das?
11.09.2007, 13:24 von andreasM
Profil ansehen
Melanie

Sie müssen wohl auch mit jedem Streit anfangen. Ich habe da etwas unschönes über Sie gelesen!
Ich verstehe gar nicht, warum hier einzelne immer und immer wieder unsachliche Beiträge veröffentlichen.

Wir sollten hier eine ruhige und sachliche Diskussion führe, auch gern eine Kontroverse -aber immer Themen bezogen. So wie ich und einige andere das auch praktizieren.

Ich hoffe, dass sich dies in Zukunft verwirklichen lässt.
So wollen so nett sein und sich dies Bitte versuchen merken.

AM
11.09.2007, 13:24 von Jobo
Profil ansehen
@am

Zitat:
schnellstens entsorgen

Aufforderung zum Diebstahl ?

Wo bleibt die sachliche Diskussion. War wohl mal wieder nur die Klappe aufgerissen !

11.09.2007, 13:10 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Anstatt hier Tagelang zu diskutieren sollten Sie lieber handeln!

Genau, aber unbedingt erst 2 Jahre lang einlagern...
11.09.2007, 13:08 von andreasM
Profil ansehen
Wenn Batterien und Altöl auf Ihrem Grundstück frei herumliegen können Sie denn dann noch mit ruhigem Gewissen vermieten? Sie als Grundstückseigentümer sollten den Sondermüll schnellstens entsorgen! Es ist eine Unverschämtheit so die Umwelt vorsätzlich zu belasten. Anstatt hier Tagelang zu diskutieren sollten Sie lieber handeln!

AM
11.09.2007, 13:00 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallöli,

wegen dem Auto was Öl verliert -> Umweltamt/Ordnungsamt anrufen und mal nachfragen

LG
11.09.2007, 10:03 von Lilibeth
Profil ansehen

11.09.2007, 09:51 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

Zitat:
Sie haben unser Eigentum wie vertraglich vereinbart pfleglich zu behandeln. Das haben die unterschrieben !!!


Pfleglich ist immer relativ und Mieter sehen dies in der regel auch entsprechend.

Ich kann dir ja nach empfinden, wenn Du Deine eigenen Ansichten von Gartenpflege hast, aber das diese dann auch Mieter umsetzen, davon kannst/darfst Du nicht ausgehen.

Es sollte möglichst immer vertraglich vereinbart werden, wie die Gartenpflege auszusehen hat. vermeidet Streitfälle.

Und zu deinem Ökopflaster kann ich nur sagen, du kannst unmöglich von den Mietern verlangen, dass diese die Auffahrt Unkrautfrei halten müssen. Hierzu sage ich noch einmal,dass offenbar der Untergrund ( Kiesbett??) dazu geeignet, dass unkraut sprießen zu lassen.

Ich liege ( manchmal9 auf den Knien, um dem Unkraut Herr /Frau zu werden, da es je die Mittelchen nicht mehr zur unkrautbeseitigung gibt bzw. nicht mehr angewendet wrden dürfen.

Und warum dürfen Pkws auf der Auffahrt nicht abgestellt werden, wegen der Verdichtung des Ökopflsters? dann stimmt diese Aussage nicht, denn es gibt großflächige Stellplatzanlagen, wo nur dieses pflaster verlegt wurde.

Johanni

10.09.2007, 22:35 von Mortinghale
Profil ansehen
Ach Lili,

wenn Du die Bude nicht so billig vermietet hättest, könnten die sich gar keine zwei Autos leisten.



10.09.2007, 22:33 von kathi2007
Profil ansehen
es ist doch ein EFH oder? Damit blockieren sie sich doch nur selber die Zufahrt. Bitte komm runter.......... Wut auf Mieter kann ich verstehn nur bitte unten bleiben
10.09.2007, 22:27 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 22:20 von kathi2007
Profil ansehen
und sie haben da verbotenerweise ein Fahrzeug in meiner Einfahrt geparkt

es ist nicht deine Einfahrt, sondern ihre. Du hast das Haus doch komplett vermietet oder? Mit Garten und Zufahrt etc.
10.09.2007, 22:20 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 22:10 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,
nachdem ich mir die Bilder angeschaut habe muß ich chum und fixfeier recht geben, auf diesen Bilder ist ein verwarloster Zustand nicht zu sehen. Allerdings sieht es nicht sehr gepflegt aus. Hast Du selber mal in diesem Haus gewohnt, bestimmt hast Du dich um die Außenanlage mehr gekümmert, deshalb kann ich verstehen,wenn Dich der Anblick schmerzt.

Das Thema Autobatterien ist mehr als ärgerlich, die Batterien müssen weg. Das was ich sonst da auf den Bildern sehe, scheint aber nicht die Subtanz des Hauses zu betreffen. Also die Bierflasche und Kunststofftüten in der Hecke, den Schlitten mit Kabel ist schnell weggeräumt. Sicherlich kann man das Beet auch sehr schön gestallten, und das Unkraut auf dem Weg regelmäßig entfernen.

Klare Ansage Batterien sind umweltgefährdend. Das Efeu kann die Wand bzw. die Dachdichtung der Garage unterwachsen und Undichtigikeit hervorrufen, also das muss auch weg. Ebenso muß der Mieter das mit dem Ökopflaster wissen, auch dass er es durch Untätigkeit zerstören kann, vielleicht kannst Du ihm ja einen Hinweis vom Pflasterer zukommen lassen.
Ich denke, dass das Pflaster überall gleich verlegt ist, so wird das Parken auf der rechten Seite den Belag auch nicht übermäßig beanspruchen. Bestimmt hast du vertraglich keinen Stellplatz definiert ?

So blöde wie das klingt, aber versuche Dich auf Dinge zu konzentrieren, die Dein Eigentum wirklich gefährden. Ich kann mir gut voorstellen, das dass leichter gesagt als getan ist. Aber es nützt Dir nicht, wenn Du versuchst den Mieter wegen "Kleinigkeiten" an zu gehen, bedenke der Mieter kann Deinem Haus ganz andere Dinge anstellen, die Du erst viel später siehst.
Also wegen des jetzigen Zustandes würde ich mich mit dem Mieter nicht über Kreuz bringen.
Und den Tip mit dem Hinweis, dass Du von der Nachbarschaft angesprochen wurdest, zeigt zumindest, dass Du da nicht rumspionierst, sondern extra wegen des Hinweises vorbei geschaut hast.

Jobo
10.09.2007, 22:06 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 22:05 von kathi2007
Profil ansehen
hallo,
kann mich hier Fixfeier nur anschliessen. Für mich sieht das Grundstück weder verwahrlost aus noch sonstwas. Kein Gericht in Deutschland würde dir mit diesen Fotos irgendwie beiseite stehn und das zurecht. Kann dich aber auch verstehn..... ist das Kind mal in den Brunnen gefallen........... regt man sich über jeden Scheiss auf der passiert, was man nicht machen würde wenn das Verhältnis okay wäre.
10.09.2007, 21:54 von Fixfeier
Profil ansehen
Also sag emal...

Zitat:
Auch das Ökopflaster bedarf regelmäßige Pflege.
Wenn die Fugen und die Steine selber verstopft sind und die Gemeinde kommt man zur Kontrolle wir das Niederschlagswasser wieder im vollen Umfang berechnet. Die erhöhten Kosten würden dann den Mietern angerechnet. Im Anschaffungspreis war das Ökopflaster teurer als normales. Besonders teuer ist der Untergrund . Da wir umweltbewußt sind haben wir uns damals für diese entschieden und um auch über Jahre Niederschlagswassergeld zu sparen . Wir haben es einfach nur mit unseren Mietern gut gemeint . Das ist der Dank dafür.



Ich werde das Gefühl nicht los, dass du in dem Punkt etwas überziehst. Wenn du z.B. nachts meine Einfahrt fotografieren wüdest, nun ja, dann müsstest du dich schon wirklich ziemlich warm anziehen... Ein nicht gekehrtes Ökopflaster, na ja, zeig mir mal ein Gutachten wonach es dadurch leidet.

Du willst Gartenpflege - dann musst du sie im Mietvertrag vereinbart haben und bei Verstoß durchsetzen. Wie ich deinen Zeilen entnehmen kann, wird zudem nicht ordnungsgemäß gezahlt. Ich rate (soweit das aus der Ferne ohne genaue Prüfung von Dokumenten überhaupt möglich ist) zur Androhung einer gewerblich durchgeführten Gartenpflege mit Kostenbelstung des Mieters. Das steigert deine Forderung und den Streitumfang Vermieter ./. Mieter. Hebt allerdings das Kostenrisiko.

In einer solch komplexen Situation wie deiner, ist guter Rat leider ... aus der Ferne nicht wirklich richtig möglich.

Gruß
10.09.2007, 21:27 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 21:00 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

das Meiste der Beanstandungen lässt sich offensichtlich unter dem Begriff der (fehlenden) Gartenpflege zusammenfassen (außer Autobatterien). Schau also in deinen Mietvertrag was dort zur Gartenpflege vereinbart ist.

Hast du denn schon mal ein Gespräch mit deinen Mietern zu den Themen geführt? Das sollte ja bekanntlich immer der erste Schritt sein. Dabei gehört das Thema Autobatterien mit erörtert. Es ist schon wichtig gerade in letztgenanntem Punkt Druck zu machen. Willst du deine Immobilie in Reihe haben ist aber die Gartenpflege genau so wichtig.

Der beste Weg: Mündlich einen Konsenz zu erzielen. Stell dich dem Problem. Es wäre zwar zunächst bequem, aber ich halte es dagegen nicht für glücklich sich hinter irgenwelche anonyme Nachbarn oder Behörden zurück zu ziehen.

Es gilt jedoch das Übliche, sofern man es im Weg über das Gespräch nicht hinbekommt: Abmahnung nach Gespräch und einem, maximal zwei vorangehenden höflichen Aufforderungsschreiben. Nach der Abmahnung wäre ein Streit nicht mehr vermeidbar. Viel Erfolg!

Meine Meinung.

Gruß
10.09.2007, 18:55 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 18:18 von Mortinghale
Profil ansehen
Liebe Lilibeth,

vermutlich hat jemand das

Zitat:
ja

möchtest Du es kaufen ??


als Verkaufsannonce mißverstanden.

10.09.2007, 18:03 von chum
Profil ansehen
Sorry, erkenne auf den Bildern keine Verwahrlosung.

Würde aber den Mietern einen freundlichen Brief schreiben, dass das Umweltamt den Eigentümer bzgl. der Batterien kontaktiert hat und aufgefordert hat umgehend die Batterien zu beseitigen, da bei Auslaufen das Grundwasser belastet werden kann.
Im Schreiben würde ich mich "dumm" stellen und erwähnen, dass der Beamte gesagt hat irgendein Nachbar hätte dies zur Anzeige gebracht und nun müssten Sie als Eigentümer handeln, ansonsten wird ein Busgeld verhängt, welches Sie natürlich leider weiterbelasten müssten, da dem Mieter natürlich die Obhuts-/ Sorgsamspflicht mit Abschluss des MVs auferlegt wurde.

Ferner würde ich in diesem Brief "zufällig" erwähnen, wo Sie (als Eigentümerin) eh schreiben ist Ihnen noch Folgendes aufgefallen; Schlitten ... Unkraut.

Ich würde (mich als Eigentümer) als Opfer irgendeiner Anonymen Anzeige hinstellen mit Hinweis auf zu erwartende Geldstrafe, so ist der Eigentümer nicht der Böse Buhmann und der Mieter hat Angst wenn es an Seinen Geldbeutel geht.

---------------------------------
Auf dem Foto sieht es so aus, als ob der Efeubewuchs (falls ich richtig sehe) aus dem Garten des Nachbarn wächst.

Hier müssten Sie den Nachbarn schriftlich zum regelmäßigen Rückschnitt bzw. Beseitigung (Ärger bei Aufforderung zur Beseitigung vorprogrammiert) auffordern. Im Schreiben würde ich erwähnen, dass Sie ein gebranntes Kind sind, da in einem anderen Objekt eine ähnliche Situation gegeben ist, dort der Efeubewuchs die Fassade zerstört hatte, das Putzbrochen bzw. Klinkersteine sich gelöst hatten.
---------------------------------
Sie sollten auf keinen Fall die Sachen eigenmächtig entsorgen.
10.09.2007, 17:14 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 15:56 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Unser Haus wird durch diesem Zustand im Wert stark gemindert.


Willst Du es denn verkaufen ?

10.09.2007, 15:24 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 15:19 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 15:16 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 15:09 von Mortinghale
Profil ansehen
Der Golf könnte auch mal durch die Waschanlage gefahren werden; das Nummernschild ist ja schon garnicht mehr lesbar.

10.09.2007, 13:38 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

muss Detl zustimmen, denn auch ich kann von Deinen Bildern keine Verwahrlosung erkennen.

Zu den Batterien würde ich schriftlich die Mieter zur ordnungsgemäßen Beseitigung auffordern. Kann dann vielleicht sein, dass sie die Batterien einfach in die Garage stellen

Und zur Auffahrt bzw. Treppenstufen würde ich sagen, dass hier leider nicht auf den entsprechenden Untergrund zur Vermeidung von Unkraut geachtet wurde. Gerade bei einem Vermietungsobjekt ist die möglichst einfachste Unterhaltung angesagt.

Johanni
10.09.2007, 13:25 von dedl
Profil ansehen
Moin Lilibeth,

Zitat:
in einem ungepflegten und verwahrlosten Zustand.

wenn Du das, was auf den Bildern zu sehen ist, schon so bezeichnest, hast Du offenbar noch keine ungepflegten und verwahrlosten Grundstücke gesehen.

Ich würde mich ausschließlich um Batterien und Müll kümmern, der Rest ich nach meiner Ansicht eher unwichtig. Wildkraut in Beet oder an Treppe ist weder schädlich noch verboten, lohnt das den Streß?
10.09.2007, 13:06 von andreasM
Profil ansehen
Das sieht ja wirklich nicht schön aus! Sie sollten schnellstens auf Ihrem Grundstück für Ordnung sorgen, denn Sie sind ja der Eigentümer! Auch habe ich mit einer Spezialsoftware das Kennzeichen sehen können, so dass ich nun dem Foto auch konkret eine Adresse zuordnen kann. Ihren Mietern wird das hier sicherlich nicht gefallen. Hier sollten Sie beim nächsten Denunziantenposting besser aufpassen.

Allerdings würde ich an Ihrer Stelle auch mal das freundliche Gespräch mit den Mietern suchen. Wie man auf den Bildern ja eindeutig erkennen kann, ist das Haus ja nicht gerade im besten Zustand. Sicherlich werden da noch einige Mietminderungen auf Sie zukommen.

AM

10.09.2007, 13:06 von hecke
Profil ansehen
aber geh mal davon aus, das du ausser bei den batterien wenig machen kannst.....
10.09.2007, 12:56 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 12:40 von hecke
Profil ansehen
hallo,

ich hab mal ähnliches problem gehabt, auch was den garten angeht.
ich bin dann einfach permanent dort aufgekreutzt habe alles in ordnung gebracht, ständig geklingelt weil ich strom, wasser etc brauchte das hat wohl so genervt, dass es seitdem ( ist 5 jahre her) mit der pflege sehr gut klappt, und ich nichts mehr damit zu tun habe

......aber der normfall ist das nicht was ich gemacht habe.......
10.09.2007, 12:19 von Lilibeth
Profil ansehen
10.09.2007, 12:10 von S_G_G
Profil ansehen
Ich hatte ein ähnliches Problem und habe nachdem die Mieter nichts unternommen haben die Abfallbeseitigungsbehörde eingeschaltet. Das war mein Eigentor. Die Mieter wurden von amtswegen aufgefordert das Grundstück zu räumen. Nachdem die Mieter hierauf nicht reagierten, wurde ich mit der Aufgabe unter Fristsetzung beauftragt. Hätte auch ich nicht reagiert, hätte das Ordnungsamt jemanden beauftrage und mir die Rechnung zukommen gelassen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter