> zur Übersicht Forum
05.09.2013, 11:07 von sense70Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Abwasser - Betriebskostenabrechnung
Hallo.

Ein Mieter ist Mitte diesen Jahres ausgezogen. Jetzt ergibt sich bei der Betriebskostenabrechnung folgendes Problem: der Abwasserzweckverband hat nur etwas über die Hälfte des tatsächlichen Verbrauchs geschätzt und berechnet. Was mach ich, wenn im nächsten Jahr abgelesen wird und dann die Rechnung in die Höhe geht ... Kann ich nach Wasserverbrauch berechnen oder nur das, was abgerechnet wurde?
Alle 4 Antworten
02.10.2013, 10:13 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,

sie sollten auf jeden Fall einen Vorbehalt in die Abrechnung einfügen und zwar betreffend einer möglichen Nachforderung bezüglich der noch ausstehenden Abrechnung! Damit ist der Mieter vorgewarnt und Ihre Nachforderung im nächsten Jahr trifft ihn nicht aus heiterem Himmel.

Viele Grüße
Heidi Schnurr
Alle 1 Kommentare
06.01.2014, 15:51 von sense70
Dankeschön
07.09.2013, 20:22 von UliGorzelany
Profil ansehen
Hallo,
Sie können entweder die Stadt um eine vorzeitige Ablesung bitten und diese Kosten auf den ausgezogenen Mieter umlegen.
oder im folge Jahr, nach der Ablesung einer genaue Betriebskostenabrechnung
mit dem Punkt Nachzahlung des Wasserverbrauches machen.
liebe grüße
Alle 1 Kommentare
15.09.2013, 16:41 von sense70
dankeschön ;-)
liebe Grüße zurück
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter