> zur Übersicht Forum
10.03.2008, 20:54 von Ralph_ZipperlenProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Abschreibung!
Hallo Gemeinde, hätte noch einmal eine Frage zur Abschreibung. Meine Anschaffungskosten sind 300.000 Euro. Das Finanzamt in München hat mir mitgeteilt es zieht 30 Prozent Grundstücksanteil ab. Die Summe für die Abschreibung wären also 210.000. Gibt es nun bei der Abschreibung einen Unterschied zwischen befristeten Mietverträgen (wie bei mir über 5 Jahre) und unbefristeten?
Wenn nicht müsste bzw dürfte ich die Wohnung im ersten Jahr mit 4200 Euro (2 Prozent von 210.000) abschreiben. Stimmt das?
Liebe Grüße
Alle 36 Antworten
19.03.2008, 14:28 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Gomopa lässt grüßen was???

Gibt aber noch andere Seiten!



Wie auch immer, wo steckt der Sinn,
oder wie soll es sinnvoll laufen ?

Ich kann ja nicht alles durchlesen, ich muß ja arbeiten und nebenbei fernsehschauen :-)
19.03.2008, 14:18 von pbsenn
Profil ansehen
Ich sag nur: mal googlen!

Mehr sag ich nicht, denn dann habe ich die M*fia im Rücken.

Ein von mir hochgeschätztes und intelligentes Mitglied dieses Forums, dass nach eigenen Angaben beruflich nicht viel aus seiner übermäßigen Intelligenz machen konnte schriebe mal:

Immer gleich diese Verschwörungstheorien. Ist mir echt zu pessimistisch.

Wenn ich, wie Sie, hinter jedem Strauch einen Verbrecher lauern seh, traue ich mich bald nicht mehr aus der Wohnung!

Also los Rolli, trau dich raus aus dem Haus und nenn Ross und Reiter... mehr als den Kopf kann es nicht kosten

Gruß

Torsten
19.03.2008, 14:17 von Augenroll
Profil ansehen
Gomopa lässt grüßen was???

Gibt aber noch andere Seiten!
19.03.2008, 14:15 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Weil nicht alles im Kaufvertrag steht????????



Gut,
mal angenommen ich schieb unterm Tisch 50.000 rüber.

Dann ist mein Taschengeld weg und ich habe ein Haus.

Variante 1
Verkauf zum offiziellen Preis plus die 50.000 TG.
Wird versteuert , oder man wartet 10 Jahre, ist auch begrenzt auf ein paar Objekte.

Variante 2
Verkauf zum offiziellen Preis und 50.000 TG unterm Tisch wieder zurück. Notarkosten sind angefallen, Steuern werden fällig...
Und ich habe wieder 50.000 TG in der Tasche.

Troll das gleiche wie vorher nur andere Geldscheine.

Supi Trick
19.03.2008, 14:13 von Augenroll
Profil ansehen
Ich sag nur: mal googlen!

Mehr sag ich nicht, denn dann habe ich die M*fia im Rücken.
19.03.2008, 14:11 von Lilibeth
Profil ansehen
Immobilienkauf bedeutet"Steuer zahlen"

schon mal was von Grunderwebssteuer gehört???

Mieteinnahmen bedeuten "Steuer zahlen"

Immobilienbesitzer versorgen den Staat finanziel doppelt
19.03.2008, 14:10 von johanni
Profil ansehen
Weil nicht alles im Kaufvertrag steht????????

Wenn dem so wäre, wäre ein Kaufvertrag nichtig!!

Nur mal so am Rande, auch sogn. Schwarzgeld ist versteuertes Geld und was genau ist Schwarzgeld?? in Verbindung mit Immobilienerwerb??



Johanni
19.03.2008, 14:06 von Augenroll
Profil ansehen
Wie sollen solche Geschäfte funktionieren? Jeder Kaufvertrag wird automatisch ans Finanzamt gegeben!!

Weil nicht alles im Kaufvertrag steht????????
19.03.2008, 14:05 von johanni
Profil ansehen
Das ist ja gerade Geldwäsche: Mit Schwarzgeld Immobilien kaufen, ein paar Jahre stehen lassen, wieder verkaufen, Geld ist dann "sauber".

Warum werden hier solche Aussagen gemacht?

Wie sollen solche Geschäfte funktionieren? Jeder Kaufvertrag wird automatisch ans Finanzamt gegeben!!
Also wer von diesen Geschäften keine Ahnung hat, sollte sich mit falschen Aussagen zurückhalten!

Johanni
19.03.2008, 13:59 von Augenroll
Profil ansehen
Ich brauch mich nicht rechtfertigen. Kann jeder selbst ergooglen und sehen, dass ich Recht habe.

Bitte z.B. eingeben: Immobilien, Geldwäsche
19.03.2008, 10:21 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Also wieder das übliche:

Erst eine Behauptung in die Welt setzen (Kauf einer ETW für 300.000 € unterliegt dem Geldwäschegesetz), dann den Schwanz einziehen, wenn nach der genauen Rechtsgrundlage gefragt wird.

Es kann wohl festgestellt werden:

AR kann sie nicht nennen - typisch!!!

Stefan
19.03.2008, 09:50 von Augenroll
Profil ansehen
Wo steht das genau?

Wer mag kann googeln (man wird ja sehr schnell fündig)oder mir eine PN schreiben.

So selbstzerstörerisch bin ich nun noch lange nicht um mich mit der Maf*a anzulegen.
19.03.2008, 09:40 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Nochmal die Frage:

Wo steht das genau?

Stefan
19.03.2008, 09:39 von Augenroll
Profil ansehen
Nein, ich wollte die Rechtsgrundlage dafür, dass ein Kauf einer Immobilie unter das Geldwäschegesetz fällt!

Sie mit Ihrer Politikerrhetorik!

Da für den Kauf offenbar Geld aufgewendet wurde, ist interessant, woher das Geld kam.

Das ist ja gerade Geldwäsche: Mit Schwarzgeld Immobilien kaufen, ein paar Jahre stehen lassen, wieder verkaufen, Geld ist dann "sauber".

Wird doch zigtausendfach gemacht: Gucken sie sich doch mal die teilweise sehr schmierigen Typen bei ZV an!
19.03.2008, 09:30 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@AR

Nein, ich wollte die Rechtsgrundlage dafür, dass ein Kauf einer Immobilie unter das Geldwäschegesetz fällt!

Stefan
19.03.2008, 09:28 von Augenroll
Profil ansehen
Bitte die Rechtsgrundlage dafür reinstellen (sofern die Wohnung nicht gerade mit Bargeld bezahlt wird)!

Ich bin redlicher Steuerzahler, daher habe ich naturgemäß ein berechtigtes Interesse daran!

Wenn Ralph Zipperlein nichts zu verbergen hat, kann er doch einfach Auskunft geben und gut ist!
18.03.2008, 16:25 von Dernie
Profil ansehen
Schluss jetzt!

Und genau das denkt das ganze Forum mit Ausnahme von einem anderen seit Monaten..... .
18.03.2008, 16:09 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@augenroll

A)
Ich finde das sehr ontopic, denn das Geldwäschegesetz ist bei solch hohen Summen zu beachten, die Herkunft des Geldes muss nachgewiesen werden!

Gelingt das nämlich nicht, gibt es ja auch was abzuschreiben! Und zwar die ganzen 300 000,-!


Bitte die Rechtsgrundlage dafür reinstellen (sofern die Wohnung nicht gerade mit Bargeld bezahlt wird)!

B)
Warst Du vielleicht auch VP-Helfer?

Stefan
18.03.2008, 16:00 von Augenroll
Profil ansehen
Schluss jetzt!
18.03.2008, 15:56 von Dernie
Profil ansehen
Stasi- UND Steuerspitzel!!!!!!!!
18.03.2008, 15:48 von Augenroll
Profil ansehen
Im Gegensatz zur Stasi interressiert mich jedoch die politische Einstellung bzw. Privates der Leute nicht.

Mir ist hier doch nur wichtig, dass alle ihre Steuern ordnungsgemäß entrichtet haben und dass das Geld moralisch und gesetzlich korrekt erworben wurde!

Das hat nichts mit Stasi zu tun!
18.03.2008, 15:45 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
STASI, STASI, STASI !!

18.03.2008, 15:45 von Dernie
Profil ansehen
Stasi-Spitzel!!!!!!!!
18.03.2008, 15:43 von Augenroll
Profil ansehen
Kümmer Dich mal um die eigene Wäsche, nicht zuviel Waschmittel und nicht so heiß waschen,
wie du vermutlich als Kind gebadet wurdest.

Als braver Steuerzahler geht mich das Geld anderer Leute sehr wohl auch was an!

Das ist oberste Bürgerpflicht, auf seine Mitmenschen aufzupassen! Denn Polzei, Zoll, Staatsanwaltschaft und Finanzamt können nicht überall sein.
18.03.2008, 15:40 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Ich finde das sehr ontopic, denn das Geldwäschegesetz ist bei solch hohen Summen zu beachten, die Herkunft des Geldes muss nachgewiesen werden!


Kümmer Dich mal um die eigene Wäsche, nicht zuviel Waschmittel und nicht so heiß waschen,
wie du vermutlich als Kind gebadet wurdest.

18.03.2008, 15:34 von Augenroll
Profil ansehen
Ich finde das sehr ontopic, denn das Geldwäschegesetz ist bei solch hohen Summen zu beachten, die Herkunft des Geldes muss nachgewiesen werden!

Gelingt das nämlich nicht, gibt es ja auch was abzuschreiben! Und zwar die ganzen 300 000,-!
18.03.2008, 10:43 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Bezüglich der Diskussion über die Herkunft des Geldes in einen Thread über Abschreibungsfragen möchte ich doch einfach unseren lieben Augenroll mit seinem eigenen Beitrag schlagen:

Wörtliches Zitat, kopiert aus einem Beitrag von AR:

Machen Sie bitte einen neuen Thread für Ihre offtopic Sachen auf!


Gruß

Stefan
18.03.2008, 10:37 von JollyJumper
Profil ansehen
Hilft ihm das bei seinem Abschreibungsproblem ?
Ihm nicht!
Aber Trolli bei seinem Demagogie und Schwafelproblem!


JJ

_ ___________|_|_________ | | | /| | Vorsicht !!! | ___/ / | Freilaufender | / O O___ | AugenTroll | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
18.03.2008, 10:30 von Mortinghale
Profil ansehen
Und für diesen Thread ist es ja wohl noch besonders diskussionsrelevant, wie denn Ralph Zipperlein "seine" 300 000,- erarbeitet hat!!!

Weshalb ?

Hilft ihm das bei seinem Abschreibungsproblem ?

18.03.2008, 09:54 von Augenroll
Profil ansehen
Aber es gibt Leute, die haben etwas anständiges gelernt (und sind auch bereit, sich auf eigenen Kopsten weiterzubilden) und es durch harte Arbeit und viel Fleiß zu etwas gebracht.

Na dann nennen Sie doch bitte mal ein, zwei Beispiele (bitte nicht all zu exotisch, sondern realitätsnah!), dann können wir anhand derer gern weiterdiskutieren.

Und für diesen Thread ist es ja wohl noch besonders diskussionsrelevant, wie denn Ralph Zipperlein "seine" 300 000,- erarbeitet hat!!!
18.03.2008, 09:43 von Dernie
Profil ansehen
So viiieeeellll?

Geht doch gar nicht legal!!!!!

Mit Ihrer (Aus-)Bildung und der dazugehörenden Einstellung sicherlich nicht!

Aber es gibt Leute, die haben etwas anständiges gelernt (und sind auch bereit, sich auf eigenen Kopsten weiterzubilden) und es durch harte Arbeit und viel Fleiß zu etwas gebracht.

Und genau dann ist so etwas völlig legal möglich!!!!!
18.03.2008, 09:25 von Augenroll
Profil ansehen
Aber vielleicht ist es auch, zumindest teilweise, schlicht erarbeitet ?

So viiieeeellll?

Geht doch gar nicht legal!!!!!
18.03.2008, 02:52 von Cobblers
Profil ansehen
"Wo haben Sie denn das viele Geld überhaupt besorgt? Haben Sie geerbt?"

Sollte es sich hier um einen Erbfall handeln, kassieren Sie ganz sicher mit (Erbschaftsteuer !).

Aber vielleicht ist es auch, zumindest teilweise, schlicht erarbeitet ?

Unverschämte Frage

Cobblers
17.03.2008, 14:08 von tommytulpe
Profil ansehen
Wo haben Sie denn das viele Geld überhaupt besorgt? Haben Sie geerbt?


Voll peinlich.
17.03.2008, 13:48 von andreasM
Profil ansehen
Passen Sie mal auf, dass Sie ihr 300.000EUR teures Haus nicht ganz abschreiben müssen! Das wäre doch sehr ärgerlich. Wo haben Sie denn das viele Geld überhaupt besorgt? Haben Sie geerbt?

AM
10.03.2008, 21:20 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Ralph,

Die Mietverträge haben damit nichts zu tun.

Im ersten Jahr darf die AfA nur zeitanteilig (gezwölftelt) in Anspruch genommen werden.

z.B. Anschaffung im März = 10/12

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter