> zur Übersicht Forum
15.03.2007, 16:35 von johanniProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Abschreckung für Nichtzahlende Mieter
Hallo ,

habe heute ein sehr interessantes Schild in einem Schaufenster gelesen. Die Gewerbeimmobilie wird gerade geräumt.

" Wer keine Miete zahlt, hat auszuziehen"!!!

LG Johanni
Alle 30 Antworten
20.03.2007, 09:30 von Augenroll
Profil ansehen
20.03.2007, 09:22 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Zitat:
Leider ist Ihnen das Rudel nicht beigesprungen.

Ich stelle fest, daß ich kein Rudeltier bin! Ich empfehle Ihnen die Lektüre eines entsprechenden Biologiebuches! Sie lesen doch so gerne.

Etwaige Vergleiche sind auch völlig absurd. Ich benötige keinen, der mir beisteht, ich kann meine Meinung, meine Überzeugung und meine Ansichten schon alleine vermitteln und vertreten .... .

Zitat:
Zitat aus einem sehr alten Buch: "Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein."

Wer lesen -auch zwischen den Zeilen- kann, ist klar im Vorteil... .

Über die Nichtigkeit von Aussagen zu philosophieren, ist mir jetzt dann doch etwas zu platt. Die intellektuelle Bauchlandung haben Sie ja auch schon ohne mich geschafft.
Sagt Ihnen eigentlich der Ausdruck "Dauerparker auf dem intellektuellen Standstreifen" etwas?

Zitat:
Natürlich ist das richtig, trotzdem fühle ich mich offensichtlich pudelwohl.

Aber wohl nur im anonymen Internet..... . Was Sigmund dazu wohl sagen würde???

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 16:08 von Augenroll
Profil ansehen
@dernie:
Da Sie nun keinerlei Quellen oder stichhaltige Argumente vorbringen konnten, sehe ich Ihre Aussagen nunmehr als nichtig an.

Offenbar war es lediglich Ihr Ziel, mit den Wölfen zu heulen. Leider ist Ihnen das Rudel nicht beigesprungen.

Zitat:
Da ich nicht unter Meinesgleichen bin...

Natürlich ist das richtig, trotzdem fühle ich mich offensichtlich pudelwohl.

Zitat:
Ich hatte die Bibel zitiert.

Wo denn, ist mir nicht aufgefallen?
19.03.2007, 15:46 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Zitat:
Da ich nicht unter Meinesgleichen bin...

Und genau das ist so völlig richtig!

Zitat:
Weiterhin habe ich den gesamten Datenreport als Quelle angegeben

Hmmm - ich wußte nicht, daß man einen kompletten 13MB großen Report zitiert. Aber ich lasse mich ja gerne eines besseren belehren. Bin ja bedingt lernfähig.

Zitat:
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre

Ich hatte bereits geschrieben, daß ich für so etwas keine Zeit habe.
BTW: Ich hatte die Bibel zitiert. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Zitat:
Wo bitte, sind die Quellen von Ihren Aussagen???

Das hatte ich doch schon (leider wohl vergeblich) versucht zu erläutern!

Zitat:
Dann würde ich vorschlagen, dass Sie sich mit fragwürdigen Äußerungen zurückhalten.

Komisch, daß mir das noch kein anderer vorgeworfen hat? Ich glaube, umgekehrt ist und war das schon des Öfteren der Fall, oder? *grübel* Aber Sie werden schon Recht haben..... .
BTW: Sie würden vorschlagen? Was denn nun? Schlagen Sie vor oder nicht? Ja, ja. Immer diese Wissenschaftler.... .

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 14:40 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie:

Ich kann zitieren, denn ich bin Naturwissenschaftler und publiziere gelegentlich in Fachliteratur. Hier in diesem Forum halte ich es ehrlich gesagt nicht für nötig, alle Formalien korrekt einzuhalten. Da ich nicht unter Meinesgleichen bin und es auch niemand anderes tut (insbesondere geben Sie selbst ja nichtmal eine Quelle an).

Weiterhin habe ich den gesamten Datenreport als Quelle angegeben. Da ich ihn selbstverständlich vollständig gelesen habe, maße ich mir das auch an. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre, denn der Datenreport ist sehr aufschlußreich.

Wo bitte, sind die Quellen von Ihren Aussagen???

Zitat:
Ach so: ICH habe nicht die Zeit, in solchen Monstern meine Aussagen zu verifizieren und die entsprechenden Stellen herauszusuchen. Das kann auch m.E. nicht Ziel eines solchen Forums sein!!!

Dann würde ich vorschlagen, dass Sie sich mit fragwürdigen Äußerungen zurückhalten.
19.03.2007, 13:51 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Tenor: Sachverhalt, Kern der Aussage, Grundton in einer Rede oder einem Schriftstück....

1. Ich habe NIE behauptet, daß alle Vermieter dieser Meinung sind. Ich glaube nicht, daß ausgerechnet SIE sich anmaßen sollten, zu entscheiden was anmaßend ist oder was nicht.
Zitat aus einem sehr alten Buch: "Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein."

2. Ich habe mich nicht über Ihre Polemik beschwert, ich habe sie nur festgestellt. Das ist für mich persönlich schon ein gewaltiger Unterschied!

3. Ihre Aussage:
Zitat:
Als Quelle für meine Aussagen führe ich den Datenreport 2006 (Statistisches Bundesamt) an

So , so..... . Ihr Vermieter, Ihr Anwalt und Ihre Realität sind also Bestandteil des Datenreports 2006? Das ist schon lustig.... .
Im Übrigen: Das richtige Zitieren lernen "wir" dann bestimmt auch noch, oder?
Der statistische Datenreport 2006 (übrigens unter http://www.destatis.de erreichbar) hat 2 Teile, insgesamt 46 Kapitel und ist als PDF ca. 13 MB groß. Sollen wir raten wo sich Ihre qualifizierten und belegbaren Äußerungen befinden?
Irgendwo gibts bestimmt noch ein Essay, "Zitieren leicht gemacht".
Ach so: ICH habe nicht die Zeit, in solchen Monstern meine Aussagen zu verifizieren und die entsprechenden Stellen herauszusuchen. Das kann auch m.E. nicht Ziel eines solchen Forums sein!!!

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 13:30 von Augenroll
Profil ansehen
@dernie:
nunja, über Polemik, brauchen Sie sich nun nicht gerade beschweren!

Zitat:
Zudem bin ich nicht in diesem Forum um meine Aussagen (die ja nun mal den allgemeinen Erfahrungen und dem Tenor der Vermieter entsprechen) irgendwie durch Quellangaben oder Ähnliches zu belegen.

Erstmal sind nach meinen Erfahrungen Ihre Aussagen keinesfalls der Tenor aller Vermieter. Dies zu behaupten ist anmaßend.

Denn Sie können Ihre Aussagen auch gar nicht belegen, da sie niemals eine Quelle nennen können (nichtmal H&G). Als Quelle für meine Aussagen führe ich den Datenreport 2006 (Statistisches Bundesamt) an.

19.03.2007, 13:01 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Ja, das finde ich fair, da hier versucht wird, andere Forumsteilnehmer durch bewußt polemische Aussagen zu provozieren. Wie ich bereits zitiert hatte:

Zitat:
Mein Anwalt ...

Mein Vermieter ...

meine Realität...


Und genau das ist von untergeordnetem Interesse, da es einen Einzelfall widerspiegelt. In meinen Postings jedoch sprach ich von der überwiegenden Anzahl der Fälle.

Zudem bin ich nicht in diesem Forum um meine Aussagen (die ja nun mal den allgemeinen Erfahrungen und dem Tenor der Vermieter entsprechen) irgendwie durch Quellangaben oder Ähnliches zu belegen. Dies ist schließlich keine Diplomarbeit oder gar ein wissenschaftlicher Beitrag!

Und wie ich bereits geschrieben hatte: Es gibt zu jeder Aussage ein Gegenbeispiel! Das ändert aber nichts an der allgemeinen Gültigkeit.
5€ ins Phrasenschwein: Ausnahmen bestätigen die Regel!

Zitat:
Da dort offenbar lediglich ein Einzelfall geschildert wird, ist dieser für die Betrachtung der Gesamtsituation von keinerlei Relevanz

Hmmmm, habe ich nicht genau das versucht mitzuteilen? Oder gelten für Sie andere Regeln? *grübel*

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 12:14 von Augenroll
Profil ansehen
@strandlooper:
Zitat:
Wenn Interesse kannst Du meinen Zeitungsbericht vom Wochenende anfordern.

Da dort offenbar lediglich ein Einzelfall geschildert wird, ist dieser für die Betrachtung der Gesamtsituation von keinerlei Relevanz.
19.03.2007, 12:01 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie:
Sie haben hier nicht nachgewiesene Verallgemeinerungen dargestellt, die ich eben nicht teile. Ich habe daraufhin meine Realität geschildert. Dieses Beispiel, was eindeutig als Einzelfall gekennzeichnet war, haben Sie als Geschwätz abqualifiziert. Finden Sie das fair???

@johanni, @dRoot:

Ich schätze Understatement sehr. (Auch wenn da der Wolf manchmal im Schafspelz steckt.)

Aber darum gings ja nicht: Wer Was hat (Bitte keine neue Neiddebatte!). Ich wollte lediglich der pauschalen Aussage von Dernie ein Gegenbeispiel entgegensetzen.
19.03.2007, 11:42 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Interessant!
Meine Mieter schauen mich immer doof an, wenn ich mit meinem Ford Focus Bj.99 gefahren kommen.


Na dann solltet Ihr erstmal die Augen der Mieter sehen, wenn Mann/Frau mit dem Fahrrad kommt
LG Johanni
19.03.2007, 11:35 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Mein Vermieter hat auch ein teureres Auto als alle "seine" Mieter, er hat


Interessant!
Meine Mieter schauen mich immer doof an, wenn ich mit meinem Ford Focus Bj.99 gefahren kommen.

dR
19.03.2007, 11:32 von strandlooper
Profil ansehen
Wenn Interesse kannst Du meinen Zeitungsbericht vom Wochenende anfordern.
19.03.2007, 11:25 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Zitat:
Mein Anwalt ...

Zitat:
Mein Vermieter ...

Zitat:
meine Realität...


Und genau das ist eben NICHT representativ!

Es gibt für alles und jedes ein Gegenbeispiel. Das ist aber völlig irrelevant. Entscheidend ist die Masse, bzw. der Regelfall! Und der Regelfall sieht so aus, daß der Vermieter eine ökonomische Macht faktisch nicht hat.

Sorry, aber solche Aussagen, wie
Zitat:
Mein Vermieter hat auch ein teureres Auto als alle "seine" Mieter

sind polemisches Geschwätz und wollen doch nur polarisieren.

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 11:02 von Augenroll
Profil ansehen
@dernie:
Zitat:
Selbst Politiker merken so langsam, daß es eines Interessensausgleiches PRO Vermieter bedarf.... .

Politiker brauchen Wählerstimmen.

Zitat:
Diese "ökonomische Macht" gibt es aber nur auf dem Papier und keinesfalls in der Realität.

Der Anwalt meines Vermieters (2 Häuser) trägt einen sehr teuren Anzug und hat eine repräsentative Büroadresse. Mein Anwalt hingegen wartet mit solchen (oberflächlichen) Vorzügen nicht auf. Mein Vermieter hat auch ein teureres Auto als alle "seine" Mieter, er hat auch 2 Häuser und "seine" Mieter haben keine. Weiterhin hat er viel Tagesfreizeit (ist kein ALG II er!). So sieht jedenfalls meine Realität aus.
19.03.2007, 10:39 von Dernie
Profil ansehen
Zitat:
Weiterhin haben Vermieter eine größere ökonomische Macht, so dass es eines Interessenausgleiches bedarf.


Diese "ökonomische Macht" gibt es aber nur auf dem Papier und keinesfalls in der Realität. Dort zählt nämlich die judikative Macht und die ist weder neutral, noch in den allerseltensten Fällen auf Seiten des Vermieters!
Bei Großvermietern und den sog. Heuschrecken mag das vielleicht etwas anders aussehen.

Selbst Politiker merken so langsam, daß es eines Interessensausgleiches PRO Vermieter bedarf.... .

Gruß,
Dernie
19.03.2007, 10:22 von Augenroll
Profil ansehen
@strandlooper:
Zitat:
...denn wir Vermieter haben weniger Rechte wie Mieter.

Das scheint nur auf den ersten Blick so. Weiterhin haben Vermieter eine größere ökonomische Macht, so dass es eines Interessenausgleiches bedarf.

@paleocastro:
Zitat:
Dieser Mieter hat nicht gezahlt, wer immer all seine Rechnungen pünktlich beglichen hat, der werfe den ersten Stein.

Die Scheiben des Hauses, bleiben jedenfalls heil.
17.03.2007, 23:25 von paleocastro
Profil ansehen
wie siehts denn mit einem Schild aus : Dieser Mieter hat nicht gezahlt, wer immer all seine Rechnungen pünktlich beglichen hat, der werfe den ersten Stein.

17.03.2007, 12:47 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Stranlooper,

ich würde ihn gerne lesen.

Gruss Kasperkopf
17.03.2007, 11:43 von strandlooper
Profil ansehen
Moin Moin,

diese Art finde ich auch orginell, denn wir Vermieter haben weniger Rechte wie Mieter.

Ich habe es nicht mit einem Schild gemacht doch seit heute steht ein großer Artikel in der Zeitung unter dem Motto

" Mieter treiben Hausbesitzer in den Ruin "

Wer den Artikel lesen möchte bitte melden

Strandlooper
16.03.2007, 19:54 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo,

ist tatsächlich eine interessante Frage, zumal ich mit der glaubhaften Androhung eines solchen Schrittes schon mal grandiosen Erfolg hatte (in einer Gegend wo man sich kennt). Habe daher mal etwas gesucht und nachgelesen.

Demnach "soll" es ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte(ähnlich Kameraüberwachung) sein, sobald ein entsprechender Inhalt eines solchen Schildes oder Plakates einer Person zuzuordnen ist. Also strafbar.

Der im Beispiel oben zitierte Text ist allerdings vermutlich so gewählt, dass keiner etwas dagegen unternehmen kann. Soll wohl nur eine persönliche Meinung des Schilderherstellers zum Ausdruck bringen. Das könnte aber m.E. im Falle einer Auseinandersetzung von einem Richter auch anders gesehen werden.

Schließlich bringts eigentlich auch nix ohne Zuordnung.

Gruß
16.03.2007, 15:05 von Jobo
Profil ansehen
@Sledge_Hammer

dieser Gedanke war mir auch in den Sinn gekommen, solltest aber einen guten Anwalt haben, dass dies juristisch ohne Nachteile für dich, angebracht wird.
Wahrscheinlich mußt Du die Anbringung eines entsprechenden Werbplakates dem Mieter rechtzeitig ankündigen.
Unter Handlungsreisenden gab es doch auch schon Codierungen an der Haustüre, um die Kollegen zu informieren.
Vielleicht sollte Haus- und Grund da mal einen Plakatentwurf machen ;-))

Jobo
16.03.2007, 15:01 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
ich dachte eher an das Plakat, wenn die Mieter noch da wohnen.

" Frau XXX zahlt seit X Monaten keine Miete "

oder

" in dieser Wohnung wird keine Miete gezahlt "


Ja das wäre klasse...leider nicht erlaubt dank unseres tollen Datenschutzes...also keine Sorge, Augenroll (tätschel, tätschel)...

S.
16.03.2007, 11:36 von Augenroll
Profil ansehen
Unter Umständen könnte bei solchen Aktionen der Straftatbestand der Verleumdung bzw. der üblen Nachrede erfüllt sein.
16.03.2007, 11:34 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Jobo,

ich dachte eher an das Plakat, wenn die Mieter noch da wohnen.

" Frau XXX zahlt seit X Monaten keine Miete "

oder

" in dieser Wohnung wird keine Miete gezahlt "

das dürfte für Gesprächsstoff sorgen in kleineren Gemeinden ??

Mfg S. Hammer
16.03.2007, 11:12 von Jobo
Profil ansehen
auch gegen Schwarzfahrer im ÖNV oder gegen Ladendiebstahl wird Werbung gemacht. Mir gefällt die Werbung um zahlende Mieter zu bekommen, allerdings wird sich einer, der seine Miete nicht zahlt, nicht von solchen "Werbespruch" abschrecken lassen.
Jobo
16.03.2007, 08:19 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
" Wer keine Miete zahlt, hat auszuziehen"!!!

Naja wer so etwas für sein Ego braucht....

Ansonsten spiegelt der Spruch wohl lediglich Wunschdenken wider.

Geld bringt so ein Schild offensichtlich ja nicht.
16.03.2007, 08:09 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Moin Moin,

Das hatte ich auch schon mal im Kopf, auf der Rückseite von meinen Werbeschildern vieleicht. Wäre dann 1 x 1,50 m mitten am Haus.

Ist dann aber wahrscheinlich gegen die Menschenwürde , rechte, irgendwelche Gesetze, so das der VM am Ende vermutlich noch an den Mieter zahlen muß.

Aber derzeit zahlen alle und daher kein Bedarf.

Bitte Infos schreiben, wie es klappt..

MFG und ein schönes WE S. Hammer
15.03.2007, 17:10 von Culik
Profil ansehen
Hi

nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich

Typen, die keine Miete zahlen, sind meines Wissen keine verfolgte Minderheit, ob nun politisch oder religiös

ich find die Maßnahme gut

Grüsse

Culik
15.03.2007, 17:06 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ganz schön heftig, erinnert mich irgendwie an 1933-1938, da gab es auch Schilder an manchen Läden.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter