> zur Übersicht Forum
10.01.2008, 08:40 von xxlProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Abrechnung Wasser /Abflussprinzip
Hallo, hätte mal eine Frage.

Also ich rechne in meiner Betriebskostenabrechnung den Wasserverbrauch nach dem Abflussprinzip ab. Das heißt ich verbuche alle Abschlagszahlungen und stelle die Schluss-rechnung (Forderung oder Guthaben) dagegen. Der hieraus resultierende Betrag wird in der Betriebskostenabrechnung angesetzt.

Jetzt habe ich vom Wasserwerk eine Mitteilung bekommen, das ab 2008 die Stadtwerke alles übernehmen und habe die Schlussrechnung bekommen. Weiterhin wurde mitgeteilt, das die Abschläge für November /Dezember auf das Jahr 2008 verteilt werden, da der Wechsel zu den Stadtwerken erfolgt.

Wie soll ich jetzt vorgehen? Die Wasserkosten wären doch jetzt nicht mehr gerecht, falls in 2008 ein Mieterwechsel erfolgt??

Wäre froh über Antworten.
Alle 1 Antworten
10.01.2008, 09:09 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Moin,

rechne doch die Abschläge als nicht gezahlt in 2007 und als gezahlt in 2008. Alternativ widersprechen auszahlen lassen und neu einzahlen.

Mal ne Idee zur Wasserabrechnung :

der Grundpreis ist bekannt, Der Wasser und Abwasser cbm. Preis ist auch bekannt. Jetzt noch den Anfangs und Endstand des Jahres und ....

Endstand minus Anfangsstand = Verbrauch
Verbrauch x Wasser und Abwasserkosten = Verbrauchskosten
Verbrauchskosten plus anteiliger Grundpreis = Wasserkosten des Mieters.

Ist doch kein Problem so eine Wasserrechnung

Gruß S. Hammer
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter