> zur Übersicht Forum
12.05.2005, 13:40 von IrmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Abmahnung
Hallo
Hab noch nie eine Abmahnung geschrieben. Was muß denn da alles rein, oder wo find ich eine Vorlage. Es geht um das leidige Problem der Kehrwoche.
Die Nachbarn haben sich beschwert.
Alle 3 Antworten
15.05.2005, 09:29 von Irm
Profil ansehen
Hallo Volker
Tatsache ist ,daß von den 8 Parteien 2 regelmäßig putzen.
Das Problem sind nicht die Treppenhäuser, sondern Wege und Gehwege. Ich habe einen Plan erstellt,wo gekehrt werden muß und wer dran ist.Besonders lustig wird es beim Schneeräumen.
Um überhaupt Vertragsverletzungen nachweisen zu können müsste ich vor Ort sein.Bin ich aber noch nicht.
Hallo Irm,

nachfolgend ein Muster, welches Anhaltspunkte für ein Abmahnschreiben enthält. Der Text sollte aber nicht wortwörtlich übernommen werden, sondern immer mit eigenen Worten formuliert werden.

Zitat:
Abs.: ...................................

An Eheleute/Herrn/Frau

...................................

(Ort/Datum)

Abmahnung wegen nicht durchgeführter Hausreinigung

(als Betreff: )
Ort des Mietobjekts
Vermietername
Mietername
Mietvertrag vom

Sehr geehrte Frau ....................,
sehr geehrter Herr ...................,

mit Mietvertrag vom ....... vermietete ich an Sie meine Mietwohnung in der ....... Str. Nr. ...... in .............. Zum Inhalt unseres Mietvertrags gehört auch die Hausordnung.

Diese regelt unter Punkt ....., dass das Treppenhaus wöchentlich im Wechsel von Ihnen und Ihrem Nachbarn zu reinigen ist.

Leider musste ich in letzter Zeit öfters feststellen, dass Sie dieser Pflicht nicht mehr im festgelegten Rahmen nachkommen.

Von dieser Sachlage konnte ich mich anlässlich einer Hausbegehung am ....... selbst überzeugen.

Im Einzelnen sind mir folgende Vorfälle bekannt geworden:
...................
...................
...................

Ich fordere Sie dringend auf, Ihre Hausreinigungspflicht bis spätestens ......... nachzuholen.

Sollten Sie dieser Aufforderung nicht innerhalb der gesetzten Frist nachkommen, werde ich ein Reinigungsunternehmen damit beauftragen, an Ihrer Stelle das Treppenhaus zu reinigen. Die mir dadurch unfreiwilligerweise entstehenden Kosten werde ich selbstverständlich im Wege des Schadenersatzes bei Ihnen geltend machen.

Rein vorsorglich möchte ich Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass ich Sie auch darauf verklagen könnte, Ihre Vertragspflichten zu erfüllen.

Bei ständigen Verstößen gegen die bestehende Hausordnung müssen Sie sogar mit einer fristlosen, hilfsweise fristgemäßen Kündigung des Mietvertrags rechnen.

Ich hoffe, dass diese Schritte nicht nötig sein werden.

Im Interesse der allgemein üblichen Regeln, die ein friedliches Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft erfordern, möchte ich Sie deshalb nochmals bitten, sich künftig vertragsgemäß zu verhalten, insbesondere die Kehrwoche einzuhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter