> zur Übersicht Forum
18.06.2007, 12:50 von LilibethProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|5 Personen als Mieter erlaubt 6 sind gemeldet
Hallo

die Probleme und Unverschämtheiten unserer Mieter scheinen ja wohl kein Ende zu nehmen.Heute haben wir von der Gemeinde den Beischeid bekommen über die Grundbesitzabgaben.
Gemeldet sind 6 Personen obwohl im Mietvertrag nur höchstens 5 erlaubt sind. Natürlich habe ich beim Amt angerufen und mich erkundigt ob die sich vielleicht vertan haben. Aber nein, es sind 6 Personen gemeldet. Nach meinem Wissen haben die Mieter uns zu fragen ob wir mit einer weiteren Person einverstanden sind. Das Haus ist für 6 Personen nicht ausgelegt 5 sind das Höchste und dann wird es schon eng. Die Nebenkosten die sie zahlen sind auch viel zu gering .
Kennt sich mit diesem Problem hier jemand aus ??

lG

Lilibeth
Ich denke das dies ein Vertragsbruch ist. Einen Termin beim Anwalt haben wir nächste Woche weil sie ja bis Dato uns die Mietkaution schuldig sind und die Miete immer sehr unpünktlich kommt.
Alle 57 Antworten
20.06.2007, 15:08 von pbsenn
Profil ansehen
... wobei streng juristisch gesehen die Leuchtmittel in Gemeinschaftsräumen und Außenanlagen Sache des Vermieters sind und nicht umgelegt werden können.... meine ich.

Gruß

Torsten

[edit]
siehe hier: http://www.steuernetz.de/homepages/vv/vvlexikon/g9.html
[/edit]
Hallo Veilchen,

Zitat:
Der Mieterverein schreibt zum Beispiel: Efeu schneiden ist Sache des Vermieters, er verschweigt der Mieterin aber, das diese Arbeiten, wenn ein Gärtner sie ausführt, als Nebenkosten umgelegt werden. (laut Mietvertrag)
Oder es eine Glühbirne in der Außenlampe kaputt, natürlich kommt ein Schreiben über den Mieterverein, von wegen Unfallgefahr usw. Ist doch lächerlich, eine Glühbirne auswechseln kann doch wohl jeder. Ich finde es einfach traurig das der Mieterverein sich für solche Briefe hergibt.


Das mit der Unfallgefahr ist tatsächlich nicht zu unterschätzen, wenn z.B. die Glühlampe in einer Höhe auszuwechseln ist, wo eine Leiter erfordelrich ist

Ich würde dann ebenfalls konsequent sein und dem Verein zurückschreiben, dass künftige Arbeiten über entsprechende Betriebe zu Lasten der Mieter in Auftrag gegeben werden. Dieses, weil der Mieterverein dazu rät. Da alle Schreiben an den Verein auch die Mieter erhalten, sollen die sich doch dan direkt mit ihren " Beratern" auseinandersetzen

LG Johanni
20.06.2007, 15:01 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Zitat:
Ein bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem. Des Weiteren muss die Wohnung auch tatsächlich von dem entsprechendem Familienmitglied bewohnt werden. Die Whg. darf nicht einfach nur leerstehen.



Das ist Richtig stellt sich heraus dass der Eigenbedarf gar kein Eigenbedarf war (auch später noch) dann kann das teuer werden für den VM

LG
20.06.2007, 14:58 von Veilchen
Profil ansehen
Sind meine Mieter zufrieden sind, bin ich es auch.
Wenn ein Mieter jedoch ständig was zu beanstanden hat, noch dazu über den Mieterverein, ist es klar dass man diesen schnellstmöglich loswerden möchte.
Der Mieterverein schreibt zum Beispiel: Efeu schneiden ist Sache des Vermieters, er verschweigt der Mieterin aber, das diese Arbeiten, wenn ein Gärtner sie ausführt, als Nebenkosten umgelegt werden. (laut Mietvertrag)
Oder es eine Glühbirne in der Außenlampe kaputt, natürlich kommt ein Schreiben über den Mieterverein, von wegen Unfallgefahr usw. Ist doch lächerlich, eine Glühbirne auswechseln kann doch wohl jeder. Ich finde es einfach traurig das der Mieterverein sich für solche Briefe hergibt.

Gruß

Veilchen
20.06.2007, 14:48 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Laut Rechtsprechung muß der Eigenbedarf ca. 1 Jahr bestehen bleiben bevor man schadensersatzlos fremdvermieten darf.

Ein bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem. Des Weiteren muss die Wohnung auch tatsächlich von dem entsprechendem Familienmitglied bewohnt werden. Die Whg. darf nicht einfach nur leerstehen.
20.06.2007, 14:26 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Weiss nicht wenn man wegen Eigenbedarf kündigt wann man dann wieder an Fremde vermieten darf.

Laut Rechtsprechung muß der Eigenbedarf ca. 1 Jahr bestehen bleiben bevor man schadensersatzlos fremdvermieten darf.
Hab zwar kein Urteil zur Hand, ist aber die Aussage eines RA von vor 1 Woche (nein, ich möchte kein EB anmelden)
20.06.2007, 14:22 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

kennt hier jemand Lisbeth ??? Glaube der Admin hat die Freischaltung vergessen °! Mal kräftig auf die Finger klopf oder Augenroll sollte mal eine Grauegehirnzellenaktivierung vornehmen . Also bitte Herr Akademiker !!!
20.06.2007, 14:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
I wait for answer

kann leider nur russisch und deutsch!?

@Lisbeth, wollten sie mich nicht komplett ignorieren, oder verwechsle ich da was
20.06.2007, 14:11 von Lilibeth
Profil ansehen
könnte mich kaputt lachen, echt

I wait for answer
20.06.2007, 14:09 von Augenroll
Profil ansehen
Vielleicht sollten sie sich mal etwas klarer ausdrücken, oder haben wir wieder Rätselrunde???
20.06.2007, 14:06 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Kernaussage meines Postings erkennbar nicht verstanden.
5 Minus - setzen.
20.06.2007, 14:00 von Lilibeth
Profil ansehen
hi Forumsakademiker ( Augenroll )

ja is klar !!

erwarte von denen auch nix anderes - s.s.s.

I wait for answer
20.06.2007, 13:59 von Augenroll
Profil ansehen
@dernie,

bisher konnte er uns noch keinen Vertragsbruch bzw. sonstige Ungesetzlichkeiten nachweisen. Behauptet hat er ja schon viel, alles Luftnummern.

Und solange gilt: Wir sind Unschuldig!

Wir sollen schließlich (ohne bisherige Angabe von Gründen!!!) die Wohnung räumen. Haben wir nicht einen Traumvermieter???
20.06.2007, 13:54 von Dernie
Profil ansehen
@Augenroll:

Bester (Ver-)Mieter kannman sich wohl nur nennen, wenn der jeweils andere Vertragspartner dem auch so zustimmt.

Sorry, aber ich lege meine Hand dafür ins Feuer, daß IHR Vermieter dem so nicht zustimmen würde!

20.06.2007, 13:53 von Lilibeth
Profil ansehen
lesen ist alles

I wait for answer
see you later
20.06.2007, 13:37 von Augenroll
Profil ansehen
Also deshalb suchen die besten Vermieter der Welt auch hier alle hilfreiche Tipps im Netz, um ihre Vertragsverhältnisse weiter zu verbessern.

Nichts anderes tue ich als bester Mieter der Welt auch, ich sammle Tipps und Tricks für mein Vertagsverhältnis.

Wir haben demnach das gleiche Anliegen. Wo ist also das Problem

20.06.2007, 13:04 von Lilibeth
Profil ansehen
Keiner ist auf Ärger aus und ich sage immer Leben und Leben lassen - aber wenn Leute anfangen die Gutmütigkeit auszunutzen oder einen über das Ohr hauen wollen ..... dann sollte man sich schon zur Wehr setzen (und das sehe ich bei beiden Seiten so VM wie auch Mieter !)

Richtig !!!!
Unsere Gutmütigkeit ist schändlichst mißbraucht worden.
Das wir jetzt zu keinem Kompromiß mehr bereit sind, müßte eigentlich zu verstehen sein.

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !!
20.06.2007, 12:56 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Zitat:
Ich sehe mich , auch wenn Sie es jetzt womöglich als hochnäsig oder arogant auffassen , als einer der besten Vermieter der Welt


Ich denke das können viele hier auch sagen ohne arrogant zu sein bzw. so zu erscheinen ...... ich zähle mich übrigens auch dazu und habe es schon desöfteres von unseren Mietern gehört und bestätigt bekommen.

Keiner ist auf Ärger aus und ich sage immer Leben und Leben lassen - aber wenn Leute anfangen die Gutmütigkeit auszunutzen oder einen über das Ohr hauen wollen ..... dann sollte man sich schon zur Wehr setzen (und das sehe ich bei beiden Seiten so VM wie auch Mieter !)

LG und lass Dich nicht unterkriegen !

20.06.2007, 11:05 von Lilibeth
Profil ansehen
hi Augenroll

ich habe nicht vor zu betrügen und will und werde es niemals machen. Soviel zu Deinem Gerechtigkeitssinn



Nicht ich als Vermieter griff an, sondern meine Mieter und das ungerechtfertigterweise. Die brauchen nur pünklich ihre Miete und vertragsgemäß ihre Kaution zu zahlen und alles andere läuft dann wie geschmiert . Als Dank dafür gibt es dann einen Vermieter der auch mal ein Auge zu drückt wenn denen der Schuh kneift.
Ich sehe mich , auch wenn Sie es jetzt womöglich als hochnäsig oder arogant auffassen , als einer der besten Vermieter der Welt
Lügner haben kurze Beine - die haben verdammt kurze !!!
20.06.2007, 08:19 von Augenroll
Profil ansehen
@Lilibeth,
Zitat:
Weiss nicht wenn man wegen Eigenbedarf kündigt wann man dann wieder an Fremde vermieten darf .

Vorgeschobener Eigenbedarf macht Sie Schadenersatzpflichtig und ist strafbar (Betrug!).

Es gibt dort keine festgesetzten Zeiten, kommt auf die einzelnen Umstände an.

Wenn Sie also betrügen wollen, können Sie nicht mehr mit dem Finger auf Andere (z.B. Ihre Mieter) zeigen und denen Betrug vorwerfen.

Meine ich mal.

20.06.2007, 07:19 von frankyboy
Profil ansehen
@Melanie
Zitat:
Originalbrief an mich, vom 05.12.04


Dieser Brief war vom MIETER und nicht vom ehemaligem VERmieter?
Gut das ich solch Menschen nicht kenne.
MfG. Frankyboy
19.06.2007, 17:40 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

ja sicher besteht die Möglichkeit. Da aber kein Familienmitglied dort einziehen kann oder möchte geht das wohl nicht. Wir möchten doch irgendwann wenn die jetzigen Mieter raus sind wieder vermieten. Weiss nicht wenn man wegen Eigenbedarf kündigt wann man dann wieder an Fremde vermieten darf . Vielleicht kennt sich ja hier jemand aus ??
19.06.2007, 15:45 von polline
Profil ansehen
Hallo Lilibeth!

Da es sich bei Deinem Häuschen wohl eigentlich um ein Einfamilienhaus (es sei denn, ich hab da was überlesen?)
handelt, besteht doch eigentlich auch die Möglichkeit, wegen Eigenbedarfs zu kündigen!!!!!

L.G., Daumendrück und starke Nerven

Polline
19.06.2007, 15:05 von johanni
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Habe gesagt das sie mich mit Hilfe meiner Steuergelder (Prozeßkostenhilfe) sicherlich verklagen kann!
Nur zu!


Aber die PKH bekommt sie nur, wenn auch Aussicht auf Erfolg im Prozess besteht

Wünsche Dir Glück

Johanni
19.06.2007, 15:00 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
darf ich fragen wie es weiter verlaufen ist ???


Ja gerne,
Infos hatte ich ja, auch wenn der VM nicht dicht hielt
Habe gesagt das sie mich mit Hilfe meiner Steuergelder (Prozeßkostenhilfe) sicherlich verklagen kann!
Nur zu!
Sind 2 Häuser weiter eingezogen und 1 Monat später in Nacht und Nebel Aktion zurück in den Osten gegangen!
Das mit dem Osten ist nicht wertend gemeint, war aber so!
19.06.2007, 14:49 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie,

ich denke mal Sie haben mit Fam. X keinen MV unterzeichnet, denn das brauchen Sie auch nicht.

@Lilibeth,
Zitat:
auf meine Postings nicht zu antworten ist genauso einfach

........schweigen ist Gold !


Ich möchte aber auf ihre Postings antworten und das werde ich auch. Wenn ich schweige, von wem bekomme ich dann das Gold?

19.06.2007, 14:43 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Warum macht das Gesetz nicht gleich Mieter zum Eigentümer?




...die Mieter sind doch schon die "heimlichen" Eigentümer, hast du das noch nicht gemerkt? Wir Vermieter dürfen nur die Miete kassieren (wenn wir diese bekommen) und ansonsten sind wir "Freiwild"
19.06.2007, 13:45 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

ist ja echt lustig

darf ich fragen wie es weiter verlaufen ist ???

Falls das Gesetz so für den Mieter spricht , hat man als Vermieter kaum Chancen sich Mietvertragsbrüchige vom Hals zu halten.

Warum macht das Gesetz nicht gleich Mieter zum Eigentümer?

19.06.2007, 12:42 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Warum haben Sie denn den Vorvermieter nicht gefragt, bevor Sie den MV unterzeichneten?

So sehe ich eine erhebliche Mitschuld von Ihnen an Ihrem Problem.


Lustig
Hab grad mal meinen Ordner vorgeholt und tippe folgendes Schreiben an mich ab:
Zitat:
Sehr geehrter Herr X, sehr geehrte Frau X,
mit diesem Schreiben untersage ich Ihnen sich über meine Mietverhältnisse zu erkundigen.
Das geht Sie nicht an.
Sollten Sie es dennoch wiederholt tun, werde ich Sie wegen Verletzung des Privatrechts und meiner Privatsphäre rechtlich belangen.
Ich hoffe das ich mich klar ausgedrückt habe.
Mit freundlichen Grüßen
X


Originalbrief an mich, vom 05.12.04
19.06.2007, 12:14 von Lilibeth
Profil ansehen
auf meine Postings nicht zu antworten ist genauso einfach

........schweigen ist Gold !

chiao
19.06.2007, 11:42 von Augenroll
Profil ansehen
Können Sie mal einen Link setzen, finde die Antwort nicht.

Zitat:
und danke für Deine Kommentare auf die ich in Zukunft gerne verzichten kann

ich empfehle: Lesen Sie sie doch einfach nicht, ist das soooo schwer?

19.06.2007, 11:37 von Lilibeth
Profil ansehen
hi Augentroll

ich wiederhole mich nicht gerne :-)

und danke für Deine Kommentare auf die ich in Zukunft gerne verzichten kann
19.06.2007, 11:30 von Augenroll
Profil ansehen
@Lilibeth:
Sie werden schon wissen, warum Sie diese Frage nicht beantworten:

Zitat:
Warum haben Sie denn den Vorvermieter nicht gefragt, bevor Sie den MV unterzeichneten?
19.06.2007, 11:28 von dunkelROOT
Profil ansehen
Hallo Lilibeth ,

die richtige Bezeichnung ist: augenTroll

dunkelROOT
19.06.2007, 11:25 von Lilibeth
Profil ansehen
hi Augenroll

Du hast da Deine eigenen Gesetze ja ??

kannst mal meine Postings alle lesen dann weist Bescheid !!!
19.06.2007, 10:28 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Da ich von deren Vorvermieter erfahren habe (leider 2 Wochen zu spät da wohnten sie schon bei uns )


Warum haben Sie denn den Vorvermieter nicht gefragt, bevor Sie den MV unterzeichneten?

So sehe ich eine erhebliche Mitschuld von Ihnen an Ihrem Problem.
19.06.2007, 03:29 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
über 4500 € Mietschulden haben und ca. 2-3ooo € Nebenkostenschulden


wegen der verschwiegenen Altschulden solltest du dich bei einem FACHanwalt für Strafrecht beraten lassen. Das ist teuer, aber StGB und trifft deinen Mieter unvorbereitet auf einem neuen Gebiet. Leider ist Schulden machen kein Diebstahl oder Betrug. Ausser Mieter machen das professionell und wiederholt und mit Absicht. Wenn du den Altvermieter kennst kann das schon Betrug sein ... Wenn ja droht KNAST.

Kaution oder Kautionsraten fehlen ?

Prima, sofort ! Mahnbescheid machen. Könnte ein Sargnagel für ein StGB Verfahren sein.
18.06.2007, 23:06 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo Adele

ich denke die haben schon genug Fehler gemacht .

Wir werden auf jedem Fall versuchen sie zu kündigen . Hoffe das unserem Rw das gelingt.

Wir haben echt das absolute Vermieteranfängerpesch
18.06.2007, 22:56 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

danke für Eure Antworten !!!

habe mich wieder etwas beruhigt .

wir werden das alles von einem Rw einleiten lassen. Die Nebenkosten werden auf jedem Fall erhöht.

Was haltet ihr eigentlich von einer Hausverwaltung ?? haben die nicht mehr Möglichkeiten als wir ??
18.06.2007, 22:34 von Cora
Profil ansehen
Hallo

dem Schreiben musst du - sofern die Mängel unbegründet sind - sofort widersprechen. Ich würde auch anmerken, dass bei weiterhin unpünktlicher Mietzahlung auch dies ein Kündigungsgrund ist.
Desweiteren würde ich die NK höher ansetzen.

Dreist sind sie schon.

Gruß
18.06.2007, 22:05 von ADele
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,
bei mir sind, statt der vereinbarten 3 Personen auf 72qm 6 Leute eingezogen.
Ich bin chancenlos, die MIeter streiten alles ab, obwohl ich die schriftlichen Unterlagen habe, dass die ARGE für zwei Bedarfsgemeinschaften bezahlt. Wobei der Lebensgefährte der Tochter sehr oft wechselt.
Deine Mieter wollen Dich mit absoluter Frechheit einschüchtern.
Ich hätte nie geglaubt, mit welcher Dreistigkeit einem ins Gesicht gelogen wird.

Laß Dich vom RA beraten und warte drauf, dass diese Leute in ihrer Überheblichkeit einen Fehler machen und Du sie rechtlich packen kannst.
Viel Erfolg wünscht Dir
Adele
18.06.2007, 19:55 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

es ist doch nicht zu fassen ! Haben eben einen Brief von unsere Mieter bekommen. Ich schreibe mal hier was in diesem Schreiben steht :

Schade das sie es vorziehen,mit uns, Ihren Mietern auf diese Weise zu kommunizieren

Wir werden nächsten Monat einen Betrag in Höhe von 500 € auf Ihrem Konto überweisen, gemäß unserer Vereinbarung ( Zitat Telefonat: zahlen Sie die Kaution wann sie können, Hauptsache, sie zahlen sie irgendwann ). Offensichtlich in Vergessenheit geraten.
Aufgrund dieser Aussage haben wir erstmal ins Mietobjekt investiert und etliche Reparaturen auf eigene Kosten durchgeführt, was der Werterhaltung /Wertsteigerung dient und deshalb auch in ihrem Interesse sein müsste.
Auf diesem Wege , da sie bisher hier nicht reagiert haben, erinnern wir noch einmal an die Abstellung der schwerwiegenden Mängel

1.) defekte Wintergartenbeschattung
2.) Fehlen einer adäquaten Schwimmbadpumpe ( Schwimmbad ist Mietbestandteil )

Wir setzen Ihnen hier eine Frist von 14 Tagen, um diese Mängel nunmehr abzustellen.Nach Verstreichen dieser Frist, werden wir Fachbetriebe mit der Reparatur beauftragen und die Rechnungsbeträge von der noch offen stehenden Kaution abziehen.

Vermieter die nur kassieren sind uns bereits bekannt.

m.f.G.

xxxxxxx

ist echt die Höhe

bei der Hausübergabe wurde ein Übergabeprotokoll erstellt mit dem alten Mieter und dem jetzigen. Es war alles o.k. was die auch unterschrieben haben.

die lügen das sich die Balken biegen. Niemal habe ich gesagt das sie die Kaution zahlen können wann sie wollen. Haben ihnen 3 Monate Aufschub gegeben weil sie angeblich kein Geld haben weil der Umzug teuer war. Schon das gab mir zu denken. Und dann diese unpünktlichen Mietzahlungen .....
sind die durchtrieben!!!!
18.06.2007, 19:54 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

naja wenn die alle den gleichen Nachnamen haben dann wird es vermutlich Family sein (die 6. Person) und dagegen kann man wohl nicht wirklich was unternehmen als VM.

Natürlich muss die 6. Person bei den NK berücksichtigt werden.

Zitat:
Natürlich hast Du als Vermieter das Recht, zu erfahren, wer bei Dir alles gemeldet ist.
Das sehe ich allerdings genauso und wir bekommen hier auch die Angaben nach Vorlage des Grundbesitzabgabenbescheides.

Oha - da kommt ja immer mehr zusammen ....Du tust mir richtig leid, wirklich !!

Ich hoffe dass dem ganzen bald ein Ende gesetzt werden kann.

LG
18.06.2007, 19:15 von Cora
Profil ansehen
Hallo

was ist denn "Winterwartung" durch die Gemeinde? Habe ich ja im Leben noch nicht gehört

Zitat:
Tatsache ist, das diese von den Mietern noch über 5000 € Mietschulden bekommen. Ein beauftragtes Inkassobüro war erfolglos.
Ich denke mal nicht das wir solche Mieter behalten müssen !!





Also wenn ein Inkassobüro schon erfolglos war, kannst du nur sehen, dass 2 MM auflaufen und du fristlos kündigen kannst.
Die werden dann aber nicht ausziehen, da musst du wahrscheinlich eine Räumungsklage hinterher schicken. Zur Schadensbegrenzung empfehle ich dir die "Berliner Räumung".

Behalten musst du solche Mieter so lange bis sie ausziehen...
und das nächste Mal mach eine entspreche Bonitätsprüfung und Kautionszahlung vor Einzug.

Gruß
18.06.2007, 17:50 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

ja, unsere Gemeinde rechnet die Grundbesitzabgaben nach Personenzahl

steht so da : 6 Personen 91,83 € = 550,98€ jährlich Juli-Dezember

das sind Grundsteuer Abfallentsorgung Winterwartung

____________________________________________________________

Abmahnungen gab es schon = keine Reaktion !!!

Habe eben noch mal mit dem Vorvermieter telefoniert.

Wir können uns auf ihm verlassen falls es zum Gericht gehen sollte.
Tatsache ist, das diese von den Mietern noch über 5000 € Mietschulden bekommen. Ein beauftragtes Inkassobüro war erfolglos.
Ich denke mal nicht das wir solche Mieter behalten müssen !!
18.06.2007, 17:44 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
leider hält die Behörde sich am dem Datenschutzgesetz


Da hast Du Dich vermutlich zu schnell abwimmeln lassen.

Natürlich hast Du als Vermieter das Recht, zu erfahren, wer bei Dir alles gemeldet ist.

Das FA macht bei der Bearbeitung Deiner ESt-Erklärung auch EMA-Abfragen (und wenn dann plötzlich Mieter auftauchen, die Du selbst garnicht kennst ......)

18.06.2007, 15:55 von villaporta
Profil ansehen
Hallo,

auf wen lautet denn überhaupt der Mietvertrag? Wer zahlt die Miete?

Vielleicht wäre doch eine Abmahnung gerechtfertigt.

Viele Grüsse

Villaporta
18.06.2007, 15:49 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
jetzt erst mal die Kosten für die uns nicht bekannte Person an die Gemeinde vorzahlen


Noch einmal eine Frage. Was berechnet die Gemeinde eigentlich nach Köpfen?? Ist das nicht etwas unüblich? Ich kenne so etwas gar nicht.

dR
18.06.2007, 15:47 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Da ich von deren Vorvermieter erfahren habe (leider 2 Wochen zu spät da wohnten sie schon bei uns )
das diese noch über 4500 € Mietschulden haben und ca. 2-3ooo € Nebenkostenschulden hätten die Mieter uns dies mitteilen müssen.
schau mal hier :
http://www.urbs.de/aktuell/change.htm?recht59.htm


...ist leider nur eine Entscheidung eines Landgerichtes (Bonn)

Da kann jedes LG sein eigenes Süppchen kochen! Wenn es eine BGH Entscheidung wäre, dann hätte es Gewicht !!!

MFG
18.06.2007, 15:37 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

nein , leider nicht . Warscheinlich hätten die uns sowieso belogen, jede Wette.Da ich von deren Vorvermieter erfahren habe (leider 2 Wochen zu spät da wohnten sie schon bei uns )
das diese noch über 4500 € Mietschulden haben und ca. 2-3ooo € Nebenkostenschulden hätten die Mieter uns dies mitteilen müssen.
schau mal hier :
http://www.urbs.de/aktuell/change.htm?recht59.htm
Hallo

ich frage mich nur warum man überhaupt einen Mietvertrag macht wenn die Mieter am Ende doch tun und lassen können was sie wollen ??
Wir hatten bei der Vermietung unsere bestimmten Vorstellungen , die sind vom Mieter unterschrieben und somit akzeptiert worden und das sollten diese auch einhalten.
Wir haben als Vermieter / Eigentümer auch unsere Verpflichtungen. Ich könnte ja jetzt einfach hingehen und der Gemeinde nur für 5 Personen die Vorrauszahlung leisten weil ich von der 6. Person nichts weiss. Mal sehen was dann ist ???

18.06.2007, 15:22 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
kaum ihre Miete zahlen


Wurde denn im Vorfeld nich die Bonität überprüft???
Also Selbstauskunft, Amtsgericht, Vorvermieterauskunft usw. usw....

dR
18.06.2007, 15:20 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

leider hält die Behörde sich am dem Datenschutzgesetzt.

Sie haben mir lediglich nur gesagt, das die alle den gleichen Familiennamen haben.

Also können wir wohl nur über unserem Anwalt den Mietern über Auskunft verpflichten . Notfalls gerichtlich. Mal hören was unser Aw dazu sagt.
18.06.2007, 15:15 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Lilibeth
Ich denke das dies ein Vertragsbruch ist. Einen Termin beim Anwalt haben wir nächste Woche weil sie ja bis Dato uns die Mietkaution schuldig sind und die Miete immer sehr unpünktlich kommt.


...glaube ich nicht. Der oder die 6. Person kann ja auch vorübergehend dort wohnen, was auch immer ???

Sie haben ein Haus vermietet, nicht mehr und nicht weniger. Nur eine krasse Überbelegung statt 6 Personen z.B. 12 Personen würde eine "Abmahnung" rechtfertigen.

Nichtzahlung der Kaution sowie unpünktliche Mietzahlungen sind eher Gründe für die Abmahnung !!!

Mit der 6. Person / (Vertragsbruch ???) erreichen Sie wahrscheinlich gar nix !!!

MFG
18.06.2007, 15:10 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

Tatsache ist das die 6.Person von Anfang an ohne unseres Wissens dort gemeldet ist. Klar, wenn dann doch noch zufällig Nachwuchs kommt denke ich mal ist der Mieter verpflichtet dies dem Vermieter zu melden das würden wir dann auch akzeptieren.

Aber es ist von den Mietern mit Absicht verschwiegen worden , denn mit 6 Personen hätten wir nicht an denen vermietet da in der Zeitungsannonce stand: bis 5 Personen.Ausserdem würden wir auch eine höhere Nebenkostenvorauszahlung vordern. Die können doch jetzt kaum ihre Miete zahlen geschweige denn wenn die mit Sicherheit hohe Nebenkostennachzahlung kommt. Wir müssen jetzt erst mal die Kosten für die uns nicht bekannte Person an die Gemeinde vorzahlen. Das kann doch nicht angehen oder ??
Das Haus hat 4 Zimmer und ist 140qm
ach ja, die rechte Nachbarin sagte mir das es dort zugeht wie bei den Flodders !!
18.06.2007, 14:01 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Gemeldet sind 6 Personen obwohl im Mietvertrag nur höchstens 5 erlaubt sind


Wie groß ist denn die vermietete Immobilie, vieviel Zimmer?

Wenn 5 Personen bereits erlaubt wurden, kann ichmir nicht vorstellen, dass eine sechste person bereits als Überbelegung angesehen werden kann

Was wäre denn, wenn die 6. Person nun ein Baby ist?

Oder der Ehegatte nun zu seiner Familie gezogen ist?

Würde erstmal von der Meldebehörde die Namen erfahren wollen.

Johanni
18.06.2007, 13:43 von Cora
Profil ansehen
Hallo

das scheint ja wohl keine Familie zu sein, oder?

Wenn nur eine bestimmte Personenzahl im MV erlaubt ist, muss bei Überbelegung der Vermieter gefragt werden.

Aber anscheinend hast du ja schon genug Probleme mit den guten Leuten, klopf ihnen mal auf die Finger.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter