> zur Übersicht Forum
01.04.2008, 12:41 von sunshine02Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|31.3. Mietende - aber nicht komplett geräumt
Hallo Zusammen...

ich hatte vor ein paar Tagen schon einmal gepostet und auch gute Antworten bekommen - Danke! (Text unten am Ende)

Und wie ich es mir schon dachte, ist der "Auszug" ein einziger Witz gewesen. Bis gestern Abend 23.40 Uhr haben unsere Mieter die Wohnung geräumt, dann sind sie weg. Wir haben um 0.00 Uhr dann mal die Garage, Treppenhaus und Keller begutachtet, da wir im gleichen Haus wohnen.
In der Garage steht noch das Fahrrad der Tochter, sowie ihr alter Elektroschrott und Kartons, im Keller sind ebenfalls noch die Kartons sowie die Waschmaschine,der Trockner, Wäschekörbe etc. der Familie und im Treppenhaus vor ihrer Tür noch die Fußmatte und ihr Schuhschrank.

Das Treppenhaus ist total verstaubt, verdreckt und es liegen halbe Kleiderbügel, sowie Plastikteile rum. Die Tapete sieht auch arg mitgenommen aus im Treppenhaus, obwohl sie letztes Jahr erst neu tapeziert und gestrichen wurde.

Nun meine Fragen:
>Was kann ich nun tun? Sie haben sich noch nicht gemeldet wegen Schlüsselabgabe, wir hatten sie gebeten sich bei uns zu melden wg. Termin. Und ich habe auch keine Adresse von ihnen!
Nur Handy...
>Die Wohnung ist ab heute neu vermietet, jedoch ja noch nicht vollständig geräumt (wg. Waschmaschine etc.) - wie die Wohnung selber aussieht, weiß ich leider nicht, vermute aber Arges, geschweige denn besenrein hinterlassen. Kann ich Nutzungsentschädigung für heute verlangen bzw. für die Tage wo ich noch keinen Schlüssel habe und die Wohnung nicht komplett "besenrein" übergeben wurde und auch alles aus Wohnung, Garage und Keller raus ist?
>Und was mach ich, wenn sie sich garnicht melden. Ohne Schlüssel kann ich nicht neu vermieten und die Schlüsselanlagen zu erneuern wird ein teurer Spaß, da mein Vater damals da nicht mit geknausert hatte und es insgesamt 3 Parteien sind die in diesem HAus wohnen incl. uns.


Wäre schön, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte, denn langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und habe auch die Nase gestrichen voll.

Liebe Grüße,
Sunshine02

Hallo Zusammen...

Ich habe folgende Frage:

Wir haben unseren Mietern zum 31.3.08 fristgerecht gekündigt. Sie haben die Kündigung auch akzeptiert und sind auch schon am ausziehen.
Nun haben wir nachgefragt, wann sie morgen mit uns den Termin machen wollen zur Wohnungs - und Schlüsselübergabe, da morgen ja der letzte Tag ist. Als Antwort bekam ich ganz lapidar ,das doch noch nicht der 1.4. ist.
Wann muss der Schlüssel abgeben werden und wann muss die Wohnungsübergabe laufen, da die Wohnung ab 1.4 anderweitig vermietet ist.
Vielen Dank im Voraus für Eure Antwort...

Liebe Grüße, Sunshine02

PS: Was ist, wenn dei Mieter ihren Unrat / Kartons/ Elektroschrott etc. nicht bis morgen aus dem Keller bzw. der Gargage entsorgt haben? Muss ich dann die Wohnung überhaupt zurücknehmen? Seit Monaten haben wir die Mieter schon gebeten ihren Kram aus der Garage zu entsorgen, da dieser ja auch nie Bestandteil der Mietsache war.
Alle 14 Antworten
01.04.2008, 16:44 von johanni
Profil ansehen
Das mit dem neuen Zylinder ist zwar eine gute Idee, doch soweit ich weiß leider nicht erlaubt und ich möchte schon alles auf dem legalen Weg regeln.

Legal ist alles, bis das Gegenteil bewiesen ist/wird!
Als Privatvermieterin noch im gleichen Haus ziehen die Mieter bei Nacht und Nebel aus. Stellen das handy ab und gebenkeine neue Anschrift bekannt.

Also kümmere ich mich als Vermieterin darum in die verwaiste Wohnung zu kommen, sprich ich wechsel zunächst den Zylinder. Schließlich haben die Mieter fristgerecht geräumt und die wenigen Habseligkeiten haben sie eben als Sperrmüll hinterlassen. Punkt und Schluß!!

Sobald die Mieter sich wegen der Kaution melden, teile ich ihnen mit, dass der Sperrmüll bis zum ... abzuholen ist, ansonsten wird auf ihre Kosten die Abfuhr beauftragt.

Was soll dann noch kommen?

Johanni
01.04.2008, 16:02 von Augenroll
Profil ansehen
Muss ich dann die Wohnung überhaupt zurücknehmen?

Wieso, wollen Sie die denn gar nicht zurückhaben???

Manchmal muss man das Verhalten der Mieter annehmen.
Es ist ein Geben und Nehmen bzw. es beruht auf Gegenseitigkeit.
01.04.2008, 15:20 von cavalier
Profil ansehen
Wenn du die Schlüssel vom Mieter nicht bekommst, ist die Wohung noch im Besitz der Mieter.

Da du erst nach Schlüsselübergabe über die Wohung verfügen kannst, hast du Anspruch auf Nutzungsentschädigung (in Höhe der Miete) gegenüber deiner Mieter.
01.04.2008, 14:41 von sunshine02
Profil ansehen
Hallo..

leider ist es aber so mit dem Schlüssel auswechseln. Und da noch Waschmaschine und Trockner (also Wert) hier in der Waschküche stehen, kann ich leider nicht behaupten sie hätten nur was vergessen. LEIDER!

Wie wir von der Straße aus sehen konnten, stehen auf der Fensterbank der Wohnung auch noch Blumen, Lampen und div. Flaschen, also dürfte sie auch nicht restlos geräumt sein.

Das wurmt mich zwar auch, aber was soll ich machen?
Aber es ist ja schon eine gewisse Befriedigung zu wissen, das die Mieter durch ihr Verhalten noch ein teures Nachspiel erleben werden, da wir im Vorfeld schon den Anwalt einschalten mussten wegen diverser Streitigkeiten. Und da sie auch beide berufstätig sind, bin ich guter Hoffnung das Geld auch wieder zu sehen!

Aber Fazit ist, das man als Vermieter in Deutschland fast keine Rechte, sondern nur anscheinend Pflichten hat und leider auch zu oft auf einen Kosten und vermüllten Wohnungen sitzen bleibt.

Liebe Grüße,
Sunshine02
01.04.2008, 14:29 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Also ich würde auch einfach mal davon ausgehen, dass die Mieter nach Beendigung des Mietvertrages ausgezogen sind und vielleicht nur beim Auszug manche Sachen "übersehen" haben.

Ich würde dann auch sofort das Schloss tauschen, nachdem wohl auch die Rückgabe des Schlüssels vergessen wurde, oder - noch besser - bei Dir im Briefkasten eingeworfen und dann von Dritten entwendet wurde. Da ist der sofortige Schlossaustausch doch praktisch wegen Gefahr im Verzug notwendig!

Gruß

Stefan
01.04.2008, 14:27 von Cora
Profil ansehen
Das Schloß auswechseln ist leider strafbar, also nicht machbar

das muss mir mal einer erklären, aber gaaaanz langsam:

Mieter ist ausgezogen,Mietvertrag beendet, und dann darf ich das Schloss nicht austauschen?????????????????

Das kapiere wer will und das würde ich mir - nach meiner heutigen Erfahrung - auch nicht bieten lassen, auch wenn es strafbar wäre
01.04.2008, 14:19 von sunshine02
Profil ansehen
Nochmal hallo zusammen...

Der neue Mieter ist Gott sei Dank ein Freund von uns, da wir uns nicht noch einmal so in die Nesseln setzen wollen und hat noch seine Unterkunft bei seinen Eltern. Er hatte eh vor diesen Monat zur Renovierung zu nutzen. Aber trotzdem brauchen wir dazu die Schlüssel.

Den Anwalt habe ich gerade schon angerufen, er versucht jetzt die Mieter zu erreichen. Das Schloß auswechseln ist leider strafbar, also nicht machbar. Also erst einmal alles so stehen lassen wie es ist.

Na ja... mal sehen was das noch gibt.

Liebe Grüße,
sunshien02
01.04.2008, 14:08 von Urmelie
Profil ansehen
ich habe mal gehört das die Schlüsselübergabe am Folgetag bis 12 Uhr erfolgen muß.
Ich würde nun bei einem Anwalt oder der Politei anrufen und fragen ob man sich mit einer Zwangsöffnung strafbar macht.

Dann Schloss austauschen Klamotten und den Restmüll in der Garage unterstellen und einschließen.

Da die Wohnung aber schon ab heute weitervermietet ist: steht der neue Mieter nicht schon vor der Tür ?? Und muß da nicht noch erstmal was an der Wohnung gemacht werden?
Ich würde da schon mit den Hufen scharren......

Sehr fragwürdig das ganze..........
01.04.2008, 13:38 von Cora
Profil ansehen
noch was:

ich würde sofort das Schloss bzw. Zylinder wechseln, Mietvertrag ist zu Ende, also basta.
Die Klamotten - falls noch ok - würde ich in einem Keller oder Garage deponieren, aber verschlossen, so dass die ehemaligen Mieter keinen Zugang haben und sich bei dir melden müssen wenn sie die Sachen brauchen. Und die gäbe es erst, wenn alles ok ist.

Manchmal muss man das Verhalten der Mieter annehmen.
01.04.2008, 13:35 von Cora
Profil ansehen
Hallo

hast du denn schon mal angerufen?
Ehrlich gesagt hätte ich mir die neue Adresse schon lange geben lassen und wenn die nicht freiwillig gekommen wäre, im Auto mal hinter her gefahren. Frag bei der Post nach ob Nachsendeantrag gestellt wurde, manche Beamte sind sehr nett.

Und hör nicht auf unseren Troll, der schreibt nur Mist und will provozieren - ist auch kein Vermieter
01.04.2008, 13:28 von Irm
Profil ansehen
Du schreibst ,dass die Wohnung ab heute vermietet ist.
Du kannst ja schlecht zu den neuen Mietern sagen, dass du keine Schlüssel hast.
Irm
01.04.2008, 13:23 von sunshine02
Profil ansehen
Hallo Johanni...

Gott sei Dank haben die Mieter Kaution hinterlegt, doch es steht noch die Nebenkostenabrechnung offen. Ebenso weiß ich schon von den Mietern das eine der Türen in der Wohnung wohl durch eine ihrer tätlichen Streitereien kaputt gegangen ist, die ja auch noch ersetzt werden muss.

Das mit dem neuen Zylinder ist zwar eine gute Idee, doch soweit ich weiß leider nicht erlaubt und ich möchte schon alles auf dem legalen Weg regeln.

Klar bin ich auch froh, sie endlich los zu sein nach monatelangem Terror im Haus wie : Nächtliche lautstarke Streiterein mit Polizei z.T. , entweder keine oder unpünktliche Mietzahlungen, Stören des Hausfriedens, unberechtigte Lagerung ihrer Sachen/ Kartons/Elektroschrott in der Garage, so dass für uns schon kein Durchkommen mehr war etc.
Aber andererseits sehe ich es nicht ein auf mein Recht zu verzichten und ich habe auch nicht wirklich Lust und Zeit den Dreck von den Mietern zu entsorgen,ich habe mit meinen kleinsten Sohn (8 Mon.) schon genug zu tun :-)

Liebe Grüße,
Sunshine02
01.04.2008, 13:09 von sunshine02
Profil ansehen
Hallo andreasM,

mal die Garage, Treppenhaus und Keller begutachtet, da wir im gleichen Haus wohnen.

Das ist Einruch, da die Whg noch nicht übergeben wurde! Warum werden Sie kriminell?]

Das ist kein Einbruch, da die Garage nie Gegenstand des Mietvertrages war , ansonsten ist es die Garage des Eigentümers - also meine, die die Nutzung für Fahrräder allen Mietern erlaubt hat, jedoch keine Kartons mit Sperr/Elekromüll zu horten!. Ebenso der Keller, da wir eine Waschküche für alle Mietparteien haben, also auch kein Einbruch. Die Kartons stehen unter der Treppe im Keller, also "öffentlich zugänglich"

Das Treppenhaus ist total verstaubt

Dafür wurde schon vor langer Zeit der Besen erfunden. Reinigen Sie doch einmal mal Ihr Haus!

Jede Partei hat ihren Treppenabgang selber zu renigen, so war es in der Hausordnung geregelt

>Die Wohnung ist ab heute neu vermietet, jedoch ja noch nicht vollständig geräumt

Dafür ist wohl Ihre Gier zuständig. Sie sollten die Whg erst übernehmen und dann neu vermieten. Das wäre am Ende billiger für Sie!

Sie sollten Ihren Mietern ein großzügiges Angebot unterbreiten.
Denken Sie daran, Sie wollen etwas von den Mieter -nicht die Mieter von Ihnen!


Ist etwa unüblich, seine Wohnung nicht direkt weiter zu vermieten oder haben Sie soviel Geld die Wohnung monatelang leer stehen zu lassen, weil Sie nicht genau wissen, wann die Mieter die Wohnung übergeben?

Ich hatte mir hier eigentlich eine qualifizierte Antwort erhofft!

MfG, Sunshine02
01.04.2008, 12:55 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

ich gehe mal davon aus, dass keine Kaution vorliegt.

Die Mieter sind ausgezogen, haben keinen Schlüssel hinterlassen. die zurückgelassenen Gegenstände würde ich im Keller deponieren. Irgendwann werden sich die Mieter melden!

Da keine Schlüssel übergeben wurden einfach einen neuen Zylinder einbauen, fertig!

Was soll von solchen Mieterin noch kommen?

Sei froh, dass sie die Wohnung geräumt haben und gut iss!!

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter