> zur Übersicht Forum
10.07.2007, 11:20 von Katja1905Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|1. Festvermietung / Heizkostenberechnung
Hallo,

ich werde das Haus meiner Eltern zum 01.09.2007 kaufen und ich will die bisherige Ferienwohnung im OG ganzjährig vermieten.

Meine Frage an Euch, wir mache ich das am besten mit den Nebenkosten? Wir werden vorab einen zwischenzähler für Strom einbauen.

Ich weiß nur nicht, wie ich das mit der Heizkostenberechnung mache sowie Wasserabrechnung?!

Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen?

Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße
Katja

Alle 8 Antworten
11.07.2007, 09:23 von chum
Profil ansehen
Ihren Schilderungen nach wird das Objekt dann als 2 Fam-Haus benutzt.

1. 2ter Stromzähler wird verlegt schreiben Sie - OK
2. Heizung können Sie in diesem Fall nach QM abrechnen, würde dies auch tun und im MV schreiben, dass die Heizung in Zukunft mit Wärmemengemessern (an Heizkörpern) ausgestattet wird und der Abrechnungsschlüssel sich entsprechend ändern wird in Zukunft von QM-Abrechnung auf Verbrauch in Bezug auf Heizkosten.

--------------------------------------------------------
Punkt 2 - ist als Vorsichtsmaßnahme, falls Sie das Gefühl haben, dass Ihre zukünftigen Mieter (bereits einige Horrorfälle im Forumbeschrieben) die Heizung voll aufdrehen und Fenster offen stehen haben.

In diesem Fall können Sie Fa. Techem oder Brunata (im Internet suchen) und nachfragen welche Niederlassung in Ihrem Ort für Montage / jährliche Ablesung durchführt und entsprechend den Auftrag vergeben.
11.07.2007, 09:15 von Augenroll
Profil ansehen
techem
10.07.2007, 12:44 von Katja1905
Profil ansehen
Danke für die Antworten.

Weiß jemand einen Anbieter für Heizkostenverteiler in Schleswig-Holstein?

Grüsse
Katja

10.07.2007, 11:50 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Wir werden vorab einen zwischenzähler für Strom einbauen


Ist es evtl. möglich einen Wohnungsstromzähler einbauen zulassen. So dass der Stromversorger direkt mit dem Mieter abrechnet?
zu den Betriebskosten
Wasser/Abwasser
versuch hier Wohnungszwischenzähler zu installieren, wenn dies nicht geht, vereinbar mietvertraglich die Abrechnung hier nach Personen.
Evtl auch nachfragen, ob der Wasserlieferant sog. Wohnungswasserzähler einbaut, sodass auch hier die Kosten direkt mit dem Lieferanten abgerechnet werden können.
Heizkosten
Lass dir Angebote kommen über Heizkostenverteiler und den Abrechnungskosten.
Wenn die Heizkostenverteiler angemietet werden, kannst du diese Kosten auf die neuen Mieter umlegen.
Wohnen deine Eltern noch im Haus? Wenn ja, versuch evtl. für die Wohnung deiner Eltern die Heizkostenverteiler zu Kaufen.

Müllabfuhrkosten solltest evtl. auch nach Personen vereinbaren.
10.07.2007, 11:49 von Leeloo
Profil ansehen
hallo,
bei mir macht die komplette nebenkostenabrechnugn der ablese dienst der heizung. kostet mich im monat 10€ aber die kann man´auf die mieter umlegen. muss dafür nur (was man ja auch sollte)die ganzen rechnungen für öl, rechnung für zählergebühren(strom wasser abwasser), müll, usw... aufheben.
und schon hab ich keinen stress mehr und hab meinen frieden.
ich bin der meinung das das geld ggut investiert ist.
greez
f.-t.
10.07.2007, 11:48 von Ulrich
Profil ansehen
Heizkosten:

Wenn das Haus nicht mehr als 2 Wohneinheiten hat und eine der Wohnungen vom Vermieter selbst bewohnt wird, ist die verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung nicht verpflichtend (§ 2 der Heizkostenverordnung) und kann bei entsprechender Vereinbarung im Mietvertrag auch nach anderem Maßstab, z.b. m² Wohnfläche verteilt werden.

Gleiches gilt für Wasserverbrauch, sei denn, das Haus liegt in den Bundesländern Hamburg oder Meck-Pomm.
10.07.2007, 11:44 von Katja1905
Profil ansehen
das Haus wird mit Heizoel geheizt.

Katja
10.07.2007, 11:32 von Jobo
Profil ansehen
Also ich würde auch gleich Wasserzähler installieren. Wie wird das Haus beheizt ?
Jobo
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter