> zur Übersicht Forum
03.08.2016, 12:45 von DanielS20Profil ansehen
Kaufen & Verkaufen|Sicherheit gebrauchte Einbauküche
Hallo Zusammen,

ich ziehe zum 01.09.16 um und habe mich mit dem jetzigen Mieter auf einen Preis für die Einbauküche geeinigt. Allerdings besteht dieser auf Zahlung per Vorkasse. Damit soweit auch kein Problem, jedoch benutzt er die Küche ja noch bis Ende des Monats und ich möchte ungern jetzt für eine Küche bezahlen die bis Ende August eventuell noch kaputt gehen könnte (Elektrogerät o.ä). Dann wäre die Küche ja auch viel weniger wert.

Habt ihr da vielleicht Tipps wie ich mich da absichern kann? Eventuelle mit einer Klausel im Kaufvertrag, dass der Kaufvertrag seine Gültigkeit verliert, wenn die Küche zur Übergabe am 01.09 nicht voll Intakt ist?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG
Alle 6 Antworten
05.09.2016, 18:40 von Erich Thomas
Profil ansehen
würde mich auch an Michanas Vorschlag halten
05.09.2016, 13:05 von Tulpe23
Profil ansehen
jo. protokoll ist wahrscheinlich eh das beste. immer eigentlich.
30.08.2016, 11:36 von Tulpe23
Profil ansehen
Würde es genau so machen, wie Michana es vorschlägt. Damit bist du am besten abgesichert!
Alle 1 Kommentare
31.08.2016, 10:43 von Theres
Sehe ich genauso: Protokoll, ggf. mit Fotos und im Vertrag auf beides hinweisen.
23.08.2016, 14:59 von Maddoggie
Profil ansehen
das würde ich auch so machen
23.08.2016, 11:32 von michana
Profil ansehen
Die einfachste Möglichkeit ist doch, dass du mit der Zahlung auch direkt Eigentümer der Küche wirst und ihr im Kaufvertrag ganz genau den Zustand der Küche festhaltet. Sollte es dann in der Zwischenzeit zu Schäden kommen, kannst du als Eigentümer ganz einfach den Ersatz des Schadens verlangen.
LG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter