> zur Übersicht Forum
04.11.2010, 11:46 von D.Steiner1@gmx.netProfil ansehen
Kaufen & Verkaufen|Rücklagen beim Wohnungskauf
Hallo an alle,
ein Bekannter möchte sich eine Wohnung kaufen.
Er hat einen Wirtschaftsplan erhalten mit umlagefähigen und nicht umlagefähigen Kosten. Bei den nicht umlagefähigen Kosten waren beispielsweise Rücklagen für Garagen dabei. Jetzt frage ich mich an wen diese Rücklagen gezahlt werden. Der Hausverwalter ist die SÜWOBAU GmbH.
Gehen diese Rücklagen an die, und kann man bei Bedarf einfach so etwas aus den Rücklagen entnehmen oder nur wenn eine Instandhaltung nötig ist?
Zuletzt wollte ich noch fragen, ob bei den Kaufkosten noch weitere Kosten außer Grundbuch und Notar zu beachten sind und wie hoch die wären?
Muss man bei einem Wohnungskauf Grunderwerbssteuer zahlen?
Alle 3 Antworten
04.11.2010, 15:48 von Gate
Profil ansehen
Sofern vom Käufer nicht auch noch eine Maklercourtage zu entrichten ist, würde ich ca. 5 % bis 6% vom Kaufpreis als Erwerbsnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten) ansetzen.
(Den Nervenkrieg mit Miteigentümern, Mietern etc. kann man wohl nicht in EUR und Prozent ausdrücken...; ein Mietnomade in der ETW - und aus der Traum! Mit Blick auf Vermietung empfehle ich Alleineigentum an einem - wenn vielleicht auch kleinen - Miethaus, jedenfalls keine ETW.)

Der Verwalter
04.11.2010, 14:01 von D.Steiner1@gmx.net
Profil ansehen
Danke für deine Antwort Gate,
kannst du schätzen was Grundbuch und Notar kosten?
Und wie kann man seinen nickname ändern?
Danke!
04.11.2010, 12:23 von Gate
Profil ansehen
Die Rücklagen betreffen das Gemeinschaftseigentum (nicht das Sondereigentum) und werden an den WEG-Verwalter entrichtet. Unabhängig davon hat der Wohnungseigentümer hinsichtlich seines Sondereigentums eigenständig die Instandhaltung zu finanzieren. Grunderwerbssteuer fällt auch beim Kauf einer ETW an (z.B. 3,5 % vom Kaufpreis). Ihrem Bekannten würde ich dringend die Lektüre des Wohnungseigentumsgesetzes empfehlen!!

Der Verwalter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter