> zur Übersicht Forum
31.03.2011, 11:31 von 2MäuseProfil ansehen
Kaufen & Verkaufen|Rückgabeverlangen eines Schlüssels
Der Mieter hat gekündigt auf den 30.04. und hat mir einen Schlüssel übergeben, damit ich mit Mietinteressenten die Wohnung besichtigen kann. Die Wohnung steht bereits leer, Wohnungsübergabe fand noch nicht statt.
Nun hat er die Rückgabe des Schlüssels verlangt, mit dem Hinweis er wolle zukünftig bei Wohnungsbesichtigungen dabei sein.
Er wolle auch nicht zulassen, dass Handwerker in die Wohnung kommen, es koste ja schließlich Strom!
Muss ich das akzeptieren und ihm den Schlüssel zurückgeben? Es wäre umständlich, Mietinteressenten und Nochmieter auf den richtigen Termin zusammen zu bringen.
Danke für mögliche Antworten
Alle 3 Antworten
05.04.2011, 19:18 von Gilhorn
Profil ansehen
Der Vermieter hat selbstverständlich das Recht, aus wichtigem Anlass die Wohnung zu betreten. Ein wichtiger Anlass kann z.B. eine dringende Reparaturmaßnahme sein. Unter Umständen kann der Vermieter den Zugang auch einklagen. Allerdings darf die Wohnung nur mit Einverständnis des Mieters betreten werden oder das Einverständnis wird per Gerichtsbeschluß erwirkt. Alles andere ist Einbruch oder zumindest Hausfriedensbruch.
05.04.2011, 14:30 von Gisie
Profil ansehen
ich dachte immer das der Vermieter ein Recht auf Zugang zur WOhung hat?!?! wieder was neues gelernt :-D
31.03.2011, 12:06 von Gilhorn
Profil ansehen
Als Vermieter haben Sie keinen gesetzlichen Anspruch auf einen Wohnungsschlüssel. Im Gegenteil, Sie haben kein Recht, einen Schlüssel in Ihrem Besitz zu halten. Die freiwillige Überlassung hat der Mieter widerrufen, deshalb sollten Sie den Schlüssel schnell zurück geben.
Ihr Mieter ist übrigens nicht verpflichtet, Wohnungsbesichtigungen zu dulden. Duldet Ihr Mieter keine Besichtigungen, dann können Sie nur nach Beendigung des Mietverhälnisses Besichtigungen durchführen. Seien Sie deshalb froh, dass Sie so einen entgegenkommenden Mieter zur Zeit noch haben.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter