> zur Übersicht Forum
30.05.2010, 20:24 von RoostSJProfil ansehen
Kaufen & Verkaufen|Mieter hat Frage in Bezug auf Stromkosten
Hallo,

ich bin Mieterin und habe ein Frage zum Thema Stromkosten.

Ich bin vor ca 2 Jahren in eine Mietwohnung eingezogen in der nur ein Nebenzähler als Stromzähler eingebaut ist. In meinem Mietvertrag steht das ich mich beim örtlichen Stromanbieter selbst anmelden muss. Das wollte ich tun und der Stromanbieter hat aber zu mir gemeint, das ich dies nicht kann da ich nur einen Nebenzähler habe.
Ich habe mich darauf hin bei meiner Vermietung gemeldet die aber zu dem Zeitpunkt nichts unternommen hatte.

Jetzt 2 1/2 Jahre später schreibt mich meine Hausverwaltung an und legt mir eine Stromrechnung vor die ich bezahlen soll. Der Strom den ich bisher genutzt habe lief wie sich jetzt im nachhinein herausstellte über eine andere Mietpartei im Haus mit, der Mieter dieser Wohung hat den Hauptzähler zu meinem Nebenzähler. Auf der mir zur Verfügung gestellten Abbrechung taucht aber nur der Hauptzähler auf, nicht aber meiner. Muss ich die Stromrechung bezahlen? Ist das alles rechtens?

Vielen Dank für eure Unterstützung..
Alle 2 Antworten
09.06.2010, 12:17 von webslinger.
Profil ansehen
Hoffentich haben Sie der Hausverwaltung den Mangel vor 2 Jahren schriftlich mitgeteilt, falls nicht sofort schriftlich der Hausverwaltung widersprechen, dass dieser Mangel bereits vor 2 Jahren (schriftlich oder mündlich Herrn/ Frau XYZ) mitgeteilt wurde, ohne dass sich die Hausverwalung jemals gekümmert hat.

Ich würde empfehlen das Sie sich vom Mieterbund beraten lassen, da hier etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht und Sie ohne korrekte Abrechnung gar nicht prüfen können wessen Stromverbrauch Sie zahlen ?
08.06.2010, 18:25 von werner-sc
Profil ansehen
Der Verkauf von Strom durch den Vermieter oder durch einen im Haus wohnenden Mieter ist in der Regel unzulässig. Der Stromverkauf ist bis auf Ausnahmefälle den Energieversorgungsunternehmen vorbehalten.
Unabhängig davon muß eine Abrechung von Betriebskosten nachvollziehbar sein, d.h. alle Daten die zur Abrechnung erforderlich sind müssen in der Abrechnung erscheinen.
Bei der vorhandenen Konstellation muß der Hauptzähler und der Unterzähler mit der jeweiligen Zähler-Nr., den jeweiligen Verbräuchen, und den Verbrauchszeiträumen in der Abrechnung aufgeführt werden. Die Rechnung des Energieversorgungsunternehmens über den Hauptzähler muß ebenfalls Bestandteil der Abrechnung sein.
Ich hoffe, ich kontte ein bisschen helfen.
Grüße
werner-sc Immo-Verwalter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter