> zur Übersicht Forum
08.01.2011, 22:14 von ConbeyProfil ansehen
Kaufen & Verkaufen|Kostenschätzung Bauträger...
Hallo zusammen,

wir möchten gerne mit dem Bauträger IGB Haus ein Haus bauen, sind aber aufgrund div. Aussagen gerade ziemlich verunsichert.

Es geht um folgende Punkte:
- Vertrag
- Kostenschätzung

Wir haben im Gespräch mit dem Bauträger eine Kostenschätzung erhalten, die sich aus dem Kaufpreis des Grundstückes, des Hauses und entsprechende Nebenkosten zusammensetzt.
Wir haben allerdings das Problem, dass sämtliche angegebenen Kosten bis halt auf das Grundstück, Haus, Grunderwerbsteuer und Notarkosten nur geschätzt sind.

Das hat mich von Anfang an eingentlich schon sehr gestört!

Jetzt kommt noch dazu, dass z.B. die Deutsche Bank eine schriftliche Bestätigung vom Bauträger haben möchte, dass die angegeben Kosten tatsächlich fix sind und nicht mehr überschritten werden (was ich, im Hinblich auf die Finanzierung, auch schon gerne hätte).

Meine Frage ist jetzt, ob so etwas üblich ist, da gewisse Kosten im Vorfeld doch wirklich nur geschätzt werden können, oder?

Der Bauträger hat uns mehrmals versichert, dass wir das Haus schlüsselfertig erhalten, also höchstens noch tapezieren / streichen müssen. Aber, wenn wir gewisse Kosten tragen müssen, die aber nicht im Vertrag festgehalten sind, geben wir dem Bauträger doch quasi einen Freifahrtsschein bezüglich der Kosten, oder??

Muss / kann man vom Bauträger eine Bestätigung verlangen, dass die Kosten der Kostenschätzung nicht überschritten werden??

Alles nicht so einfach....

Gruß,

Markus
Alle 2 Antworten
10.01.2011, 10:38 von Gate
Profil ansehen
Ein seriöser, erfahrener Bauträger für schlüsselfertige Gebäude kann die entstehenden Kosten exakt bestimmen. Denken Sie auch an das allbekannte Phänomen, dass Bauträger gern mal vor Ablauf der Gewährleistungsfrist in die Insolvenz gehen...

Der Verwalter
09.01.2011, 09:14 von Gilhorn
Profil ansehen
Drei Dinge sind wichtig. Erstens die exakte Baubeschreibung bzw. Leistungen des Bauträgers, zweitens der Festpreis für alle Leistungen (schlüsselfertig und Endpreis) und der Fertigstellungstermin. Im Übrigen können alle Kosten genauestens beziffert werden. Wenn der Bauträger das nicht kann, dann ist er unfähig und man sollte auf eine Zusammenarbeit verzichten.

Ich frage mich gerade, wie denn überhaupt ein Zahlungsplan nach Baufortschritt vertraglich festgelegt werden kann, wenn die konkreten Zahlen nicht vorliegen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter