> zur Übersicht Forum
12.01.2009, 11:18 von Chum.Profil ansehen
Bauen & Modernisieren|Schimmel in WHG durch defekten Balkonabfluss (WEG)
In einer WHG (Eigentümergemeinschaft) ist eine Wand durchgenässt, Grund ist ein defekte Balkonabfluss.
Die Hausverwaltung wurde für sämtliche entstanden/ entstehenden Schäden haftbar gehalten, teilt jedoch mit, dass die Handwerkerrechnung Schimmelpilzsanierung/ Streichen in der WOhnung (hier EURO 3'800) nicht erstattet wird, "Schadensersatzanspruch allein aufgrund der Kausalität nich begründet ist" OLG Köln 30.3.1998 - OLG Ddorf vom 12.12.1994. ?

Kann mir jemand einen Linkverweis nennen oder ob es zwischenzeitlich andere Urteile gibt oder die Hausverwaltung mich nur ver...... will.
Danke für Hilfe
Alle 2 Antworten
12.02.2010, 12:59 von Jobkomet
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von Chum.
In einer WHG (Eigentümergemeinschaft) ist eine Wand durchgenässt, Grund ist ein defekte Balkonabfluss.
Die Hausverwaltung wurde für sämtliche entstanden/ entstehenden Schäden haftbar gehalten, teilt jedoch mit, dass die Handwerkerrechnung Schimmelpilzsanierung/ Streichen in der WOhnung (hier EURO 3'800) nicht erstattet wird, "Schadensersatzanspruch allein aufgrund der Kausalität nich begründet ist" OLG Köln 30.3.1998 - OLG Ddorf vom 12.12.1994. ?

Kann mir jemand einen Linkverweis nennen oder ob es zwischenzeitlich andere Urteile gibt oder die Hausverwaltung mich nur ver...... will.
Danke für Hilfe

Lieber Chum,

es gibt eine einfache Immobilienregel die besagt:

"Alles was von der Verrohrung aus ab Mauerwerk in der Wohnung ist, sind die Eigentümer selbst verantwortlich!
Logischer Weise ...
Alles was ausserhalb der Wohnungsmauer ist, ist die Eigentümergemeinschaft verantwortlich.".

Ich würde diese Angelegenheit mal schleunigst der Gebäudehaftpflichtversicherung melden und wenn die sich nicht dafür zuständig erklären, dann geh zum Vermieterschutzbund und die werden dann der Hausverwaltung einen schönen Brief schreiben.

Dann hast du zumindest schon einmal einen von der Haftung ausgeschlossenen Teil (Gebäudehaftpflicht) und der Rechtsanwalt vom Vermieterschutzbund wird evtl. einen Gutachter bestellen, der den Schaden (der innerhalb der Wohnung durch den Defekt verursacht wurde) bemessen kann. Wenn sich die Eigentümer dann noch zusammen tun, könnte es evtl. sein, dass der Gutachter günstiger kommt. Die Hausverwaltung vorher anschreiben und dieser den Gutachter androhen, denn wenn diese dann nicht selbst tätig wird,

"zahlt die Hausverwaltung den Gutachter", denn ...

die Hausverwaltung ist für die Behebung des Schadens von der Eigentümergemeinschaft mehrheitlich beschlossen worden und kann auch mehrheitlich sodann wieder die Aufhebung beschliessen, wenn man an Haufen arbeit hat, wegen denen.

Viel Glück!
Jobkomet / Imokomet
Ursula Häuslmeier
24.02.2009, 12:32 von Chum.
Profil ansehen
Schade,
Antworten findet man nur noch beim "googlen" und nicht mehr im Forum.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter