> zur Übersicht Forum
06.06.2011, 17:13 von Michael_HenzProfil ansehen
Bauen & Modernisieren|Hilfe! Wie berechne ich bei meiner ETW die Bruttogrundfläche?
Ich bräuchte dringend Hilfe!
Um z.B. das ImmoWert-Tool von dieser Seite nutzen zu können, brauche ich die Bruttogrundfläche meiner Eigentumswohnung. In der Hilfe steht, daß bei der ETW die Bruttogrundfläche der Wohnfläche entspricht??! Warum das denn? Schließlich wird der Sondereigentumsanteil am gesamten Haus (in dieser Berechnung) nur für den Bodenrichtpreis berücksichtigt....müsste man nicht anteilig z.B. die Kellerräume / Gemeinschaftsräume zur Wohnfläche hinzuaddieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Alle 7 Antworten
04.07.2011, 16:01 von peterbino
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von ManfredGüntsch
Hallo Herr Heinz,
hier habe ich den Begriff gefunden:
http://www.privatimmobilien.de

Besten Dank auch von mir für die Info :-)
17.06.2011, 09:39 von Michael_Henz
Profil ansehen
Genau das ist sie. Noch besser beschrieben finde ich den Begriff bei wikipedia.de Einfach Bruttogrundfläche eingeben und Sie erhalten eine Grafik dazu.

Wie gesagt, was die Bruttogrundfläche ist, ist mir klar. Mir ist halt nicht klar wie die BGF bei einer ETW berechnet bzw. bei einer Bewertung zu berücksichtigen ist.
17.06.2011, 08:16 von ManfredGüntsch
Profil ansehen
Hallo Herr Heinz,
hier habe ich den Begriff gefunden:
http://www.privatimmobilien.de
17.06.2011, 08:12 von ManfredGüntsch
Profil ansehen
Hallo Herr Heinz,
den Begriff "Bruttogrundfläche" habe ich noch nie gehört. Habe gerade in der Vermieterpraxis als Suchbegriff eingegeben. Auch hier Fehlanzeige. In der Wohnflächenverordnung auch Fehlanzeige. Unter der ...Grundfläche... ist vermutlich ihr Anteil am Außenbereich gemeint. Schauen Sie mal in ihre Teilungserklärung oder Kaufvertrag, ob Sie darin etwas finden.
16.06.2011, 19:59 von Michael_Henz
Profil ansehen
Hallo Herr Güntsch!
Zunächst mal vielen Dank für die Antworten, aber ich glaube Sie haben mich falsch verstanden. Ich möchte die ETW nicht vermieten, sondern verkaufen. Um den ca.-Wert über das über diese Seite aufrufbare Immo-Wert-Tool bewerten lassen zu können, brauche ich die sog. Bruttogrundfläche:

http://de.wikipedia.org => Eingabe Bruttogrundfläche (ich kann leider den Link nicht richtig anzeigen lassen)

Normalerweise zählt man zu dieser Fläche z.B. das Dachgeschoss, die Terrasse oder den Keller voll dazu. (Bei einem EFH). Bei der ETW, dachte ich, müssten dann die Gemeinschaftsräume %-ual zum Anteil am gesamten Haus hinzu addiert werden dürfen....dem scheint aber gem. dem ImmoWertTool nicht der Fall zu sein?!?! Dort heißt es: Bruttogrundfläche bei ETW = Wohnfläche! Das ist der Punkt den ich nicht verstehe. Ich kann dazu aber leider auch nichts im Internet finden.....
Konnte ich das Problem erläutern? ;-)
15.06.2011, 12:44 von ManfredGüntsch
Profil ansehen
In der Teilungserklärung steht doch der Anteil in 1000stel oder 10000stel. Die auf jede Wohnung oder insgesamten qm sind viel weniger. Es gibt die Wohnfläche, das ist die Fläche die bewohnt wird. Dann gibt es noch die Nutzfläche, das ist die Fläche die ich nutzen darf. Autoabstellplatz, Keller. Gemeinschaftseigentum ist das Treppenhaus, gemeinsame Waschküche etc. Beim Balkon ist beispielsweise das Geländer etc. Gemeinschaftseigentum. Die Untersecheidung ist ja nur von Bedeutung, wenn ich die ETW vermiete. Hier kann ich als Miete nur X EUR pro qm für die Wohnfläche verlangen. Ich kann nicht sagen der Kellerraum hat auch noch x qm und dafür möchte ich x EURO Miete.
15.06.2011, 08:14 von ManfredGüntsch
Profil ansehen
Kellerräume, Speicher etc. sind keine Mietfläche, also auch keine Wohnfläche. Die Miete wird ausschließlich nach der Mietfläche/Wohnungsgröße berechnet.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter