Dienstag, 04.05.2010 | Autor: heihec

Blindgänger auf dem Grundstück

News: Auch 65 Jahre nach Kriegsende befinden sich in Deutschland zahlreiche Blindgänger unter der Erde. Wer ein Grundstück kauft oder besitzt, trägt selber die Verantwortung für einen bombenfreien Grund und Boden.

90.000 Tonnen unentschärfte Bomben liegen 65 Jahre nach dem Krieg noch immer unter Deutschlands Boden, so besteht beim Hausbau ein gewisses Risiko, auf einen Blindgänger zu treffen. Die Verantwortung liegt dann beim Bauherrn. Er muss bei konkreten Anhaltspunkten nachforschen, ob sich auf seinem Grundstück Blindgänger oder sonstige Kampfmittel befinden könnten und eine Fachfirma mit den Räummaßnahmen beauftragen.

"Jeder, der ein Grundstück besitzt, ist dafür verantwortlich, dass davon keine Gefahr ausgeht", erklärt Albert Halbleib vom Bayerischen Innenministerium. Besteht ein Anhalt für eine Kampfmittelbelastung des Grundstücks, sind Eigentümer und Bauherren dafür verantwortlich, entsprechende Recherchen sowie sich daraus ergebende Räummaßnahmen zu veranlassen.

Blindgänger auf Grundstück: Fachfirmen spüren sie auf

Für ein bombenfreies Grundstück sollten sich Bauherrn Fachfirmen zur Seite nehmen. Anhand von Luftbildern der Alliierten bewerten die Fachfirmen das Grundstück auf Blindgänger. "Doch selbst nach einer solchen Auswertung ist nicht völlig sicher, ob eine Fläche frei von Bombenblindgängern ist", warnt Dr. Andreas Heil von der K.A. Tauber Spezial-Tiefbau GmbH & Co. KG Würzburg, welche seit 45 Jahren deutschlandweit in der Kampfmittelräumung tätig ist. Wird ein Blindgänger gefunden, trägt der Bauherr die Kosten für Sondierung und Bergung durch die Fachfirma. Die Entschärfung vor Ort, der Abtransport und die Vernichtung der Bombe erfolgen kostenfrei durch den regionalen Kampfmittelbeseitigungsdienst.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Fachfirmen vor Ort übernehmen für Sie die Luftbildauswertung und überprüfen Ihr Grundstück auf Blindgänger. Informieren Sie sich zu Fachfirmen zur Kampfmittelbeseitigung in Ihrer Nähe.