Wasserzähler, abgelaufene Eichfrist

Stichworte zu diesem Thema

Ist die Eichfrist Ihres Wasserzählers abgelaufen, ist Ihre Abrechnung dennoch wirksam, wenn Sie nachweisen können, das Ihre Messgeräte trotzdem korrekt messen (BGH, Urteil v. 17.11.2010, VIII ZR 112/10).

Können Sie den Nachweis nicht führen, dürfen Sie nun die Kosten nach m² statt nach Verbrauch auf die Mieter umlegen. Doch damit sind Sie leider noch nicht ganz aus dem Schneider: Sie müssen auch einen kleinen Wermutstropfen hinnehmen. Nämlich einen Abzug von 15 %!

Um so viel darf Ihnen Ihr Mieter die Abrechnung kürzen, nur weil Ihr Zähler ungeeicht war (LG Kleve, Urteil v. 19.04.2007, 6 S 205/06, ZMR 2007, S. 621).

zurück zu: Wasserzähler
weiter mit:

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.