Wassermengenregler

Mit einem Wassermengenregler können Sie die Durchlaufmenge des Wassers begrenzen. Egal, wie stark Sie den Hahn aufdrehen: Es gibt immer nur einen maximalen Wasserdurchlauf unabhängig vom Wasserdruck.

Seit dem 13.09.2001 dürfen Sie die Kosten für das Warten (nicht den Kauf!) von Wassermengenreglern auf Ihre Mieter umlegen. Dies steht seit diesem Zeitpunkt sogar ausdrücklich im Gesetz: In § 2 Nr. 2 unter Kosten für die Wasserversorgung der Betriebskostenverordnung.

Siehe auch unter Durchflussbegrenzer

zurück zu: Wasserleitung
weiter mit: Wasserschadenversicherung

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.