Warmwasserkosten

Stichworte zu diesem Thema

Die Warmwasserkosten können sich auf 3 umlagefähige Bereiche erstrecken:

-

die Kosten des Betriebs der ­zentralen Warmwasserversorgungsanlage, wozu die Kosten der Wasserversorgung und die Kosten der Wassererwärmung zählen;

-

die Kosten der eigenständig gewerblichen Lieferung von Warmwasser. Hierzu gehört das Entgelt für die Lieferung des Warmwassers und die Kosten des Betriebs der dazugehörigen Hausanlagen, entsprechend § 2 Nr. 4 a der Betriebskostenverordnung;

-

die Kosten für das Reinigen und Warten von Warmwassergeräten, die Kosten für das Beseitigen von Wasserablagerungen und Verbrennungsrückständen im Inneren der Geräte sowie die Kosten für das regelmäßige Prüfen der Betriebsbereitschaft und Betriebssicherheit und der damit zusammenhängenden Einstellung durch einen Fachmann. ­Voraussetzung ist allerdings, dass die Warmwassergeräte funktionsfähig sind und dass sie vom Vermieter angeschafft wurden.

zurück zu: Wäschepflege
weiter mit: WarmwasserVorlaufzeit

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.