Vollwartungsvertrag

Stichworte zu diesem Thema

Diese Kosten können Sie nicht umlegen, weil darin immer auch ein Reparaturkostenanteil enthalten ist. Reparaturkosten zählen aber zu den Instandhaltungskosten und können nicht auf den Mieter umgelegt werden.

Deshalb müssen Sie aus den Wartungskosten den Reparaturkostenanteil herausrechnen, den die Wartungsfirma dafür veranschlagt hat (AG Köln, ZMR 1995, S. VIII, Nr. 21, bei einem Aufzug).

Die folgenden 4 Gerichte haben deshalb folgenden prozentualen Instandhaltungsanteil aus den Vollwartungsverträgen herausgerechnet:

-

Landgericht Berlin: 35 % (GE 1988, S. 463)

-

Landgericht Berlin: 20 % (GE 1988, S. 523)

-

Landgericht Essen: 50 % (WM 1991, S. 702)

-

Amtsgericht Rheinbach: 50 % (WM 1988, S. 221).

zurück zu: Verzug
weiter mit: Vorauszahlungen

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.