Verbundene Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen

Die anfallenden Kosten können Sie so umlegen, wie das für die zentrale Heizungsanlage vorgesehen ist (entsprechend § 2 Nr. 4 a der Betriebskostenverordnung), soweit Sie diese nicht bereits dort schon berücksichtigt haben.

Geht es um die eigenständige gewerbliche Lieferung von Wärme, gelten § 2 Nrn. 2 und 4 c der Betriebskostenverordnung, soweit Sie die anfallenden Kosten nicht bereits dort schon berücksichtigt haben.

Bei verbundenen Etagenheizungen und Warmwasserversorgungsanlagen gelten ebenfalls § 2 Nrn. 2 und 4 c der Betriebskostenverordnung, soweit Sie diese Kosten nicht bereits dort schon in Ansatz gebracht haben.

zurück zu: Verbrauchserfassungsgeräte
weiter mit: Verdunster

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.