Schätzung der Betriebskosten

Stichworte zu diesem Thema

Bei Wärme- und Warmwasser regelt § 9 a Heizkostenverordnung, wann Sie den Verbrauch schätzen dürfen.

Das ist nur ganz ausnahmsweise der Fall, z. B. wenn ein Messgerät ausgefallen ist oder ein anderer zwingender Grund vorliegt.

Um hier an realistische Annäherungswerte zu kommen, können Sie die Werte der Vorjahre oder von einer gleich großen Wohnung nehmen.

Siehe auch unter Heizkostenmessgerät, Ausfall

Schätzen Sie den Verbrauch nur, müssen Sie das unbedingt in Ihrer Betriebskosten-Abrechnung offenlegen!

Geben Sie an, was Sie als Schätzgrundlage genommen haben (z. B. Verbrauch aus Vorjahren).

Dies gehört zur den zwingenden Mindestanforderungen einer Betriebskosten-Abrechnung.

zurück zu: Sauna
weiter mit: Schließanlage

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.