Saldo

In der Buchführung ist damit die Differenz zwischen der Soll- und der Habenseite eines Kontos gemeint.

Im Betriebskosten-Recht ist es ähnlich: Ziehen Sie hier vom Betriebskosten-Anteil, der auf Ihren Mieter entfällt, seine tatsächlich gezahlten Vorauszahlungen ab, erhalten Sie den Saldo.

Hat Ihr Mieter zu wenig vorausgezahlt, kommt ein Soll-Saldo (sprich: eine Nachzahlung für Sie) heraus. Hat Ihr Mieter zu viel vorausgezahlt, kommt ein Haben-Saldo (= Guthaben) heraus.

zurück zu: Säugling
weiter mit: Sanderneuerung

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.