Rumpfzeitraum

Wollen Sie Ihren Abrechnungszeitraum von Oktober bis September umstellen aufs Kalenderjahr, gilt: Weil Sie den 12-Monats-Zeitraum nicht überschreiten dürfen, müssen Sie im ersten Jahr von Oktober bis Dezember abrechnen. Diesen einmaligen, kurzen Zeitraum nennt man Rumpfzeitraum.

Für so eine Umstellung brauchen Sie aber einen guten Grund. So ein Grund wäre beispielsweise, wenn ein Leistungsträger wie z. B. das E-Werk immer kalenderjährlich abrechnet. Oder wenn Sie alle Mietverträge im Haus auf den Kalenderabrechnungszeitraum harmonisieren wollen.

Informieren Sie Ihren Mieter, bevor Sie vom einen zum an­deren Abrechnungszeitraum wechseln. Teilen Sie ihm mit, wie Sie demnächst abrechnen werden und warum er einmalig eine Abrechnung über einen kürzeren Abrechnungszeitraum erhält.

zurück zu: Rückzahlung, Nachzahlung
weiter mit: Säugling

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.