Kleinreparaturen

Foto: © jogys - Fotolia.com
Stichworte zu diesem Thema

Zwischen den Betriebskosten und den Instandhaltungskosten gibt es einen kleinen Unterschied. Der entscheidet, ob die Kosten auf Ihre Abrechnung dürfen oder als Kleinreparatur zählen. Bezeichnend für Betriebskosten sind, dass diese laufend und nicht nur einmalig anfallen.

 

Kleinreparaturen sind kein Fall für die Betriebskosten-Abrechnung, sondern für Ihre Kleinreparaturen-Klausel im Mietvertrag.

Beachten Sie dort jedoch bitte die Einschränkungen: Sie dürfen die Kosten von solchen Kleinreparaturen nur umlegen, wenn sie unter die Kleinreparaturengrenze fallen (üblicherweise maximal 100 EUR) und das zu reparierende Teil auch dem häufigen Zugriff des Mieters unterliegt.

Deswegen fällt ein Ersatz der ­Kosten für Reparaturen an Elektroleitungen, Heizungs- oder Wasserrohren über die Kleinreparaturen-Klausel von vornherein aus!

 

zurück zu: Klage
weiter mit: Kleinteile

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.