Inklusivmiete

In einer Inklusivmiete sind bereits alle Nebenkosten enthalten. Der Unterschied zur Kaltmiete liegt ­darin, dass Sie nicht über die ­tatsächlich entstandenen Betriebskosten jährlich abrechnen müssen. Die stecken vielmehr bereits in der vom Mieter gezahlten Miete.

Ihr Nachteil dabei: Steigen die Betriebskosten, können Sie dennoch nichts vom Mieter nachfordern! Sie haben dann nur noch die Chance über eine Erhöhung der Betriebskostenpauschale an mehr Betriebskosten zu kommen.

zurück zu: Immissionsmessung
weiter mit: Instandhaltungs-Instandsetzungskosten

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.