Ersatzteile

Stichworte zu diesem Thema

Als Faustregel gilt: Instandhaltungskosten sind nicht als Betriebskosten umlegbar.

Eine Ausnahme gibt es nur, wenn beim Durchführen von (umlagefähigen) Wartungsarbeiten z. B. Schrauben, Muttern, Schmiermittel u. Ä. anfallen.

Werden beim Durchführen von (umlagefähigen) Wartungsarbeiten allerdings kleinere Instandhaltungsmaßnahmen gleich mit erledigt, sind die Kosten für ersetzte Kleinteile wie z. B. Schrauben, Muttern, Schmiermittel u. Ä. umlagefähig.

Fallen bei den Wartungsarbeiten für die Heizungsanlage kleinere Instandhaltungsarbeiten an, dürfen Sie diese auf Ihre Abrechnung setzen. Zu den verschleißanfälligen, umlagefähigen Kleinteilen gehören Dichtungen, Filter und Düsen (OLG Düsseldorf, Urteil v. 08.06.2000, 10 U 94/99, GE 2000, S. 888).

zurück zu: Erläuterungspflicht
weiter mit: Erschließungsbeitrag

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.