Verdübelung

1. Holzverbindung durch Anordnung von Dübeln. 2. Anordnung von z.B. Stahldollen zwischen zwei durch eine Dehnungsfuge getrennten tragenden Stahlbetonbauteilen zur Kräfteübertragung bzw. Vermeidung unterschiedlicher Durchbiegungen. Die Stahldollen werden in dem einen Bauteil fest einbetoniert und erhalten im anderen zur Wahrung von Bewegungsmöglichkeiten der Bauteile eine Umhüllung.

zurück zu: Verdichten

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.