Parkett

Aus Stäben, Tafeln, Riemen oder Dielen unterschiedlicher Abmessungen in verschiedenen Mustern verlegter Holzfußboden. Die Verlegung erfolgt auf Blindboden genagelt oder verklebt, auf Estrich geklebt oder in Asphalt verlegt. Die einzelnen Parketthölzer sind auf den Längsseiten (Parketttafeln ringsum) genutet und werden durch Federn miteinander verbunden oder besitzen auf einer Längsseite eine angehobelte Feder oder schwalbenschwanzförmige Fälzung zum Ineinandergreifen. Nach dem Verlegen wird das Parkett abgeschliffen, gewachst und gegebenenfalls versiegelt.

zurück zu: Pappdach
weiter mit: Passivhaus

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.