Hohldiele

Deckentragplatte aus Stahlbeton mit in Tragrichtung angeordneten Hohlräumen, hergestellt in Leicht- (Bimsbetonhohldiele) oder Schwerbeton. Die Ränder der Hohldiele haben eine nut- bzw. federförmige Ausformung zur dichten Verlegung, die Stoßfugen werden oben mit Zementmörtel vergossen.

zurück zu: Hohlblockstein
weiter mit: Hohlkehle

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.