Donnerstag, 11.06.2009 | Autor: mb

Warmes Haus mit Geld vom Staat

News: Wer seine alte Heizung erneuern möchte, kann für die Umrüstung Fördergelder vom Staat bekommen. Voraussetzung ist die Installation einer Heizungsanlage, die erneuerbare Energien verwendet.

In Deutschland entsprechen mehr als 85 Prozent der Heizkessel nicht dem Stand der Technik und müssten ausgetauscht werden. Über diverse Förderprogramme will der Bund Anreize für Hausbesitzer schaffen, eine moderne Heizung mit energieeffizientem System installieren zu lassen. Die neue Anlage muss auf die Verwendung von erneuerbaren Energien ausgelegt sein, damit sie staatlich gefördert wird.

Zwei neue, kostenlose Broschüren helfen dabei, einen besseren Überblick über staatliche Hilfen beim Kauf einer neuen Heizung zu bekommen:

Der BDH weist darauf hin, dass die Kombinationsmöglichkeiten der verschiedenen Förderprogramme für Bauherren und Sanierer besonders wichtig seien. Diese könnten zu erheblichen Investitionszuschüssen führen. Mit einer neuen Heizung sparen Hausbesitzer nicht nur Geld, sondern auch Energie. Denn: Durch den Einsatz von effizienten Heizsystemen könnten laut BDH 30 bis 50 Prozent Energie und Heizkosten eingespart werden.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.