Donnerstag, 02.04.2009 | Autor: mb

Trotz Krise: Jeder Dritte will modernisieren

Stichworte zu diesem Thema
Laut einer Umfrage will jeder Dritte in diesem Jahr sein Haus oder seine Wohnung modernisieren. Im Vordergrund steht dabei die Verbesserung der Energieeffizienz.

Trotz anhaltender Finanzkrise plant mehr als ein Drittel der Deutschen, seine Häuser und Wohnungen in diesem Jahr zu modernisieren. Das geht aus einer aktuellen Emnid-Umfrage im Auftrag der BHW Bausparkasse hervor. "Die Schaffung altengerechter und barrierefreier Wohnungen wird immer wichtiger", sagt Iris Laduch von BHW. "Außerdem muss aus ökonomischer und ökologischer Sicht Energie eingespart werden."

Energieeffizienz hat Priorität

Nach Angaben von BHW wollen vor allem die 50- bis 59-Jährigen ihre Immobilie entsprechend aufwerten. In dieser Altersgruppe haben das mehr als 45 Prozent der Befragten vor. Bei der Modernisierung ist ihnen die Energieeffizienz am wichtigsten. Für 56 Prozent der Deutschen haben Maßnahmen, die hier zu Kostensenkungen führen, absolute Priorität.

Die Umfrage ergab außerdem, dass Mieter in Sachen Modernisierung genauso engagiert sind wie Eigentümer. Unter den Immobilienbesitzern planen 42 Prozent eine Modernisierung; unter den Mietern sind es 31 Prozent.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Bevor Sie Geld in die Modernisierung Ihrer Immobilie stecken, sollten Sie sich eingehend beraten lassen, welche Sanierungsmaßnahmen am besten den gewünschten Effekt der Energieeffizienz erfüllen. Energieberater der Verbaucherzentralen können Ihnen nützliche Tipps geben.