Dienstag, 20.12.2011 | Autor: heihec

Solaranlagenmontage im Winter

Worum geht´s
  • Solarwärme zu jeder Jahreszeit
  • Förderung sichern
  • Solaranlage auch im Winter montierbar

News: Immobilieneigentümer, die ihr Heizsystem auf Solarwärme umstellen, bekommen noch dieses Jahr attraktive Fördervorteile und reduzieren die Heizkosten. Die Umstellung bereitet im Winter keine Probleme, denn schließlich machen Kälte und Schnee den Solaranlagen ohnehin nichts aus.

Über 1,5 Millionen Solarwärmeanlagen für die Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung haben die Deutschen bisher installiert. Tendenz steigend, denn Solaranlagen werden vom Staat gefördert, reduzieren die Heizkosten deutlich und die Installation der Anlage bereitet selbst im Winter keine Probleme. Dies geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Solarheizsystemherstellers Solvis hervor.


Solarwärme zu jeder Jahreszeit

Solarwärme vom eigenen Dach rentiert sich zu jeder Jahreszeit. Wer sein altes Heizsystem jetzt auf Solarwärme umstellen lassen will, kann das selbst während der Heizperiode problemlos beauftragen. Die Installation ist in wenigen Tagen möglich und so organisiert, dass keiner frieren muss. Stefan Hilbring von Solvis: „Die Investition rechnet sich sofort mit Energieeinsparungen von bis zu 50 Prozent – auch für die aktuelle Heizperiode.“ Obendrein profitieren Kurzentschlossene von der noch erhöhten Solarförderung, die bis Jahresende gewährt wird.

Solaranlagen im Winter

Schnee, Eis und Kälte machen den Solaranlagen nichts aus. Durch die erwärmten Kollektoren taut der Schnee und rutscht vom Dach. Bei Dachneigungen von über 20 Grad passiert das automatisch. Bei geringerer Dachneigung und in einer extrem schneereichen Region hilft ein Dachschneeräumer. Besitzern einer Solaranlage empfiehlt Stefan Hilbring, vor Beginn der Heizperiode ihre Anlage vom Fachmann prüfen zu lassen. Der kontrolliert Frostschutzgehalt und ph-Wert der Solarflüssigkeit.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Für die Nutzung der Sonnenenergie gibt es attraktive Fördermittel. Durch die Zuschüsse und zinsgünstigen Kredite wird die Solaranlage erst recht zu einer wirklich guten Ergänzung oder Alternative zu herkömmlichen Wärmequellen.