Freitag, 25.06.2010 | Autor: mb

Neuauflage der KfW-Programme

News: Ab 1. Juli legt die staatliche KfW-Bank seine Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren neu auf. Bauherren, Immobilienbesitzer und Vermieter profitieren von zinsgünstigen Darlehen, wenn sie ihr Eigentum entsprechend der KfW-Richtlinien bauen oder sanieren.

Ab 1. Juli 2010 können Bauherren, Immobilienbesitzer und Vermieter neue Förderstufen bei den KfW-Programmen in Anspruch nehmen. Die staatliche Bank vergibt Förderkredite zu günstigen Konditionen, zum Beispiel für die energetische Sanierung von Gebäuden oder den barrierefreien Umbau.

KfW-Programme einzige staatliche Förderung

Der Verband Privater Bauherren (VPB) begrüßt in einer Pressemitteilung die Neuauflage der KfW-Programme. "Sie sind nach der Streichung der BAFA-Fördermittel für den Einbau regenerativer Energien zurzeit die einzige Möglichkeit für Bauherren, staatliche Hilfen zu bekommen, um die ehrgeizigen Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen", erklärt VPB-Vorsitzender Thomas Penningh. "Was viele nicht wissen: Bei einigen Programmen gibt es inzwischen Zuschüsse für die Baubegleitung durch einen Sachverständigen, in anderen ist die unabhängige Baubegleitung sogar vorgeschrieben."

Neue Förderstufen in bestehenden Programmen

Bei der Programmänderung zum 1. Juli aktualisiert die KfW-Bank einige bestehende Programme. So werden die Programme "Energieeffizient Bauen" und "Energieeffizient Sanieren" um neue Förderstufen ergänzt. Je besser der energetische Standard, umso höher die Förderung. Die Zuschüsse werden nur gewährt, wenn die Anträge vor Bau- oder Sanierungsbeginn eingereicht wurden.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Ob und inwieweit eine energetische Sanierung Ihrer Immobilie sinnvoll ist, erklärt Ihnen ein Energieberater. Dazu können Sie sich als Vermieter oder Hausbesitzer beispielsweise an die Verbraucherzentralen und Eigentümerverbände wenden.