Montag, 25.02.2008 | Autor: jansch

Nachfrage nach Energieausweisen wächst stetig

News: Ab Juli 2008 wird der Energieausweis bundesweit für bestehende Gebäude stufenweise Pflicht bei Vermietung und Verkauf von Immobilien. Die Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) verzeichnet eine deutliche Nachfrage - und einen leichten Trend zum bedarfsorientierten Ausweis.

Felicitas Kraus, Leiterin des Gebäudebereichs bei der dena: "Der Energieausweis liefert grundlegende Informationen über den energetischen Ist-Zustand eines Gebäudes und schlägt energetische Modernisierungsmaßnahmen vor. Viele Eigentümer nutzen den Energieausweis als Einstieg in die energetische Modernisierung ihres Gebäudes."

Die vom Aussteller im Energieausweis vorgeschlagenen Modernisierungsmaßnahmen werden in durchschnittlich 40 Prozent der Fälle umgesetzt. In durchschnittlich 25 Prozent der Fälle wird ein Energieausweis erstellt, obwohl die Eigentümer nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Energieausweis belebt den Modernisierungsmarkt

Bei einer Umfrage gaben 53,4 Prozent der 3.500 befragten Fachleute der dena an, sie gehen davon aus, dass der Energieausweis den Modernisierungsmarkt positiv beleben wird. Momentan ist die Nachfrage nach Bedarfsausweisen, die die Energieeffizienz eines Gebäudes auf der Basis einer technischen Analyse ausweisen, mit 52 Prozent etwas größer als nach Verbrauchsausweisen, die den Energieverbrauch der Gebäudenutzer bei Heizung und Warmwasser in den letzten drei Jahren angeben.

Die dena bietet Eigentümern umfassende Informationen zum Energieausweis. Dazu gehören Arbeitshilfen für Aussteller, Flyer und Broschüren sowie Informationsveranstaltungen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Holen Sie sich für den Energiebedarfsausweis immer mehrere Angebote ein. Gerade zwischen den Preisen von Architekten und Handwerkern liegen oft Welten. Als Hausbesitzer haben Sie meistens die freie Wahl zwischen dem verbrauchs- und bedarfsorientierten Energieausweis. Sollten Sie aber mit dem Gedanken spielen, zinsgünstige Darlehen der KfW für die Modernisierung oder den Neubau zu beantragen, so sind sie zum bedarfsorientierten Energieausweis verpflichtet.