Montag, 21.05.2012 | Autor: Heidi Hecht

Modernisierungsdarlehen rekordverdächtig günstig

Worum geht´s
  • Modernisierungskredite günstiger denn je
  • Bankkredite für knapp 2,4 Prozent Zinsen
  • KfW-Förderkredite zu 1,0 bis 1,5 Prozent
Stichworte zu diesem Thema

Gute Nachrichten für Hauseigentümer, die einen Umbau planen: Modernisierungskredite sind zurzeit rekordverdächtig günstig. Bankkredite gibt es schon für knapp 2,4 Prozent Zinsen. Die besten Konditionen liefert die staatliche KfW-Bank.

Immobilieneigentümer, die jetzt energieeffizient sanieren, können von rekordverdächtigen Modernisierungsdarlehen profitieren. Das zeigt ein aktueller Test der Stiftung Warentest für die Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest.

Beste Konditionen bei energieeffizienter Sanierung

Die besten Konditionen bei energieeffizienter Sanierung bietet die staatliche KfW-Bank. Für Umbauten wie Wärmedämmung, besser isolierte Fenster oder effizientere Heizung gibt es bei der KfW einen Kredit bis zu 50.000 Euro zu 1,0 bis 1,5 Prozent Zinsen. Wer keinen Kredit benötigt, kann alternativ auch einen Zuschuss beantragen. Noch bessere Konditionen bekommen Immobilieneigentümer für eine Komplettsanierung. Förderdarlehen bis zu 75.000 Euro stellt die KfW für weniger als 1 Prozent bereit. Im günstigsten Fall haben sie dank Tilgungszuschuss effektiv sogar einen negativen Zinssatz.

Beste Konditionen für Modernisierungsdarlehen

Reicht der KfW-Förderkredit nicht aus oder soll das Haus ganz ohne Energieersparnis einfach nur schöner werden, muss ein Modernisierungsdarlehen von der Bank her. Finanztest verglich dazu 55 Anbieter. Ergebnis: Das beste Angebot mit 2,37 Prozent Zinsen bei fünf Jahren Laufzeit und 2,68 Prozent bei 10 Jahren kommt von einer regionalen Bank. Doch auch bundesweit verfügbare Kredite bekommt man für weniger als 3 Prozent.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Für alle KfW-Programme gilt, dass Sie den Antrag auf Förderung einreichen müssen bevor Verträge mit Baufirmen geschlossen werden. Die Antragstellung erfolgt dabei ausschließlich über die finanzierende Bank. Sprechen Sie bei der Finanzplanung des Bauvorhabens mit Ihrem Bankberater über KfW-Fördermöglichkeiten.