Montag, 19.03.2012 | Autor: heihec

Modernisierung: So entscheiden die Deutschen

Worum geht´s
  • Entscheidungsfaktoren zur Modernisierung
  • Frauen kalkulieren Kosten und Nutzen
  • Männer sind qualitätsbewusst

Investitionen in die eigene Immobilie gelten als clevere Geldanlage, wenn sie Energie sparen oder den Wert steigern. Bei der Planung wird jedoch mit spitzem Bleistift gerechnet.

Ist die neue Wärmedämmung eine gute Investition oder lohnt sich eher eine Badsanierung oder der Dachausbau? Eine Emnid-Umfrage, der BHW-Bausparkasse, hat jetzt unterschiedliche Entscheider-Typen beim Modernisieren und Renovieren ermittelt.

Kosten und Nutzen der Modernisierung berechnen

Bevor sich die Deutschen für eine Modernisierungs-Maßnahme entscheiden, vergleichen sie sorgfältig die Kosten und den Nutzen der Modernisierung. Dies trifft vor allem auf Frauen zu. 66 Prozent sehen sich als Rechnerinnen, von den männlichen Befragten nur 49 Prozent.

Qualität steht vor dem Preis der Modernisierung

Männer hingegen legen mehr Wert auf die Qualität der Modernisierung und zahlen dafür auch gerne. 23 Prozent der Männer und nur elf Prozent der Frauen achten auf Qualität. Acht Prozent der Deutschen treffen ihre Entscheidung zur Modernisierung spontan. "Modernisierer sind gut beraten, ihre Investitionsentscheidung mit einem Experten vorzubereiten", sagt Dieter Pfeiffenberger, Vorstandsvorsitzender der BHW-Bausparkasse.

"Dabei lohnen sich Ausgaben für die energetische Sanierung besonders. Verhandeln und Vergleichen sind wichtige Sparstrategien." Überraschend: Nur zwei Prozent der Deutschen machen die Modernisierung davon abhängig, ob Vater Staat ihnen eine Finanzspritze für ihr Projekt gibt.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Lässt der Vermieter seine Immobilie energetisch modernisieren, dann muss der Mieter kooperieren - zumindest dann, wenn die Modernisierung von einer Behörde angeordnet wurde.