Montag, 18.02.2013 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004

Mehr KfW-geförderte energetische Modernisierungen

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
Worum geht´s
  • 242.000 Modernisierungen mit KfW-Förderung im vergangenen Jahr
  • Private Immobilieneigentümer modernisieren zu 42 Prozent mehr als im vergangenen Jahr

Private Immobilieneigentümer bringen die Energiewende voran. Im vergangenen Jahr wurden rund 173.140 energetische Modernisierungen mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt.

Private Immobilieneigentümer haben im vergangenen Jahr 173.140 Wohneinheiten mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) energetisch modernisiert. Das sind 42 Prozent mehr Wohneinheiten als 2011. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in einer aktuellen Pressemitteilung hin.

Energetische Modernisierungen auch ohne Förderung

„Die privaten Eigentümer bringen trotz unsicherer Rahmenbedingungen die Energiewende voran“, kommentiert Haus & Grund-Präsident Dr. Rolf Kornemann. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 242.000 Wohneinheiten mit KfW-Hilfe energetisch modernisiert worden – 71 Prozent von privaten Immobilieneigentümern, 29 Prozent von Wohnungsunternehmen, Genossenschaften, Kommunen und den Kirchen. „Insgesamt dürfte die Zahl der durch private Eigentümer energetisch ertüchtigten Wohnungen noch deutlich höher liegen. Die Erfahrung zeigt, dass viele Investitionen auch ohne Förderung durchgeführt und somit in dieser Statistik nicht erfasst werden“, erläutert Kornemann abschließend.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Ordentliche Dämmung, dichte Fenster, innovative Heizung – für die energetische Sanierung hält der Staat Zuschüsse für Planung und Baubegleitung bereit. Darum sollten Immobilieneigentümer eine umfangreiche Sanierung nicht ohne einen zertifizierten Energieberater vornehmen.
Modernisierungswillige Hauseigentümer aufgepasst: Die Förderung der energetischen Gebäudesanierung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist bis 2014 gesichert. Energetische Modernisierungsmaßnahmen sollten daher nun in Planung genommen werden.
Mit der energetischen Modernisierung von Immobilien sollen die Klimaziele der Bundesregierung erreicht werden. Doch für Immobilieneigentümer lohnt sich die Investition nur selten. Hier gilt es, für Bund und Länder das Mietrecht klimafreundlich zu reformieren.

 meineimmobilie.de-Tipp

Lässt der Vermieter seine Immobilie energetisch modernisieren, dann muss der Mieter kooperieren - zumindest dann, wenn die Modernisierung von einer Behörde angeordnet wurde.