Montag, 06.02.2012 | Autor: heihec

Beitrag zum Umweltschutz mit Ökostrom

Worum geht´s
  • Ökostrom zum Umweltschutz
  • Anbieter Engagement für Erneuerbare Energien
  • Ökostrom oft günstiger als Normalstrom

Wer einen Ökostrom-Tarif wählt, der möchte seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten und die Energiewende vorantreiben. Doch bei der Auswahl der Tarife ist Vorsicht geboten, denn nicht jeder Anbieter engagiert sich auch für den Ausbau erneuerbarer Energien.

Ökostrom ist häufig günstiger als Normalstrom, doch nicht alle Energieanbieter engagieren sich auch ökologisch für den Umweltschutz. Die Stiftung Warentest testete für ihre aktuelle Ausgabe 19 Ökostrom-Tarife auf ihren Beitrag zum Klimaschutz und Vertragsfreundlichkeit. Das Ergebnis:  Nur 13 der 19 Ökostrom-Tarife engagieren sich ökologisch und verfügen über „gute“ Vertragsbedingungen.

Ökostrom für den Umweltschutz

Einen Beitrag zum Klimaschutz können Verbraucher leisten, wenn sie einen Ökostromanbieter wählen, der den Ausbau erneuerbarer Energien voranbringt. Nach einem Test der Zeitschrift Stiftung Warentest erfüllen diese Bedingung nur 13 der 19 getesteten Ökostrom-Tarife. “Sehr stark“ ökologisch engagiert und zusätzlich mit „guten“ Vertragsbedingungen sind die Tarife der unabhängigen Ökostromanbieter EWS Schönau (Tarif Sonnencent 0,5), Lichtblick (Lichtblick-Strom) und Naturstrom (naturstrom). Greenpeace Energy (Privatkundentarif) ist ebenfalls „stark engagiert“, die Tarifbedingungen sind „befriedigend“. Nur bei diesen vier unabhängigen Ökostromanbietern geht das Geld nicht an ein Unternehmen, das auch Atom- und Kohlestrom verkauft. Dennoch gibt es auch bei konventionellen Energieversorgern Tarife, die ein „sehr starkes“ oder „starkes“ ökologisches Engagement des Anbieters erkennen lassen, sieben engagieren sich hingegen nur „schwach“.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Ökostrom-Tarife sind häufig günstiger als die Grundversorgungstarife der örtlichen Stromversorger. Überzeugen Sie sich selbst und nutzen Sie den meineimmobilie.de-Stromrechner. Er bietet auch eine Auswahleinstellung für Ökostrom und in der Ergebnisliste werden die Zertifizierungen angegeben.