Montag, 16.02.2015 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © ponsulak - Fotolia.com

Altbausanierung: KfW verbessert ihr Kreditangebot

Foto: © ponsulak - Fotolia.com
Worum geht´s
  • Verbesserte Kreditkonditionen zur Altbausanierung seit Januar 2015

Hausbesitzer können sich freuen: Als Immobilieneigentümer können Sie die energetische Sanierung ihres Altbaus ab sofort günstiger finanzieren. Denn schon seit Januar 2015 sind die zinsverbilligten Kredite der KfW deutlich attraktiver geworden!

KFW erhöht Tilgungszuschuss

Seit Jahresbeginn erhalten Immobilieneigentümer für die energetische Sanierung ihres Altbaus deutlich attraktivere Kredite bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als bisher.

Denn die Förderbank hat den Tilgungszuschuss um 5 Prozentpunkte auf bis zu 22,5 Prozent erhöht.Einen so hohen Zuschuss gab es noch nie“, sagt Petra Hegen vom Programm Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg in einer aktuellen Pressemeldung.

Wer künftig einen Sanierungskredit in Anspruch nimmt, spart bis zu 3.750 Euro, die er weniger zurückzahlen muss. Das erhöht auch die Wirtschaftlichkeit der umgesetzten Sanierungsmaßnahmen.“

Mit dem KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ zahlen Sie  nur 1 Prozent Zinsen

Mit dem verbesserten KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ erhalten Immobilieneigentümer für eine Gesamtsanierung einen Kredit von bis zu 75.000 Euro für jede Wohneinheit, bei Einzelmaßnahmen sind es maximal 50.000 Euro.

Der effektive Jahreszins der Kredite beträgt 1 Prozent. Insgesamt maximal 16.875 Euro Tilgungszuschuss werden den Kreditnehmern jetzt gewährt.

Professionelle Baubegleitung wird finanziell gefördert

Immobilieneigentümer profitieren künftig von einer weiteren Änderung: Eigentümer haben einen verbindlichen Anspruch auf finanziell geförderte professionelle Baubegleitung. Bauherren erhalten einen Zuschuss bis zu 4.000 Euro für die Fachplanung und Sanierungsbegleitung durch einen unabhängigen Bauexperten.

Die Förderung ist allerdings auf 50 Prozent der Kosten begrenzt. Bedingung ist die Zusage für den KfW-Kredit. 

Baubegleiter: Sie können nicht jeden nehmen! 

Außerdem muss der Experte auf der offiziellen Liste für Förderprogramme des Bundes eingetragen sein. Die Dienstleistung eines qualifizierten Experten ist für die Gewährung von KfW-Sanierungskrediten ohnehin ein Muss. „Ohne das Gutachten eines spezialisierten Ingenieurs oder Energieberaters gibt es kein Geld vom Staat“, sagt Gerhard Freier von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Private Immobilieneigentümer bringen die Energiewende voran. Im vergangenen Jahr wurden rund 173.140 energetische Modernisierungen mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt.

 meineimmobilie.de-Tipp

Für alle KfW-Programme gilt, dass Sie den Antrag auf Förderung einreichen müssen, bevor Sie einen Vertrag mit einer Baufirma unterschreiben. 

 

Den Antrag müssen Sie über die finanzierende Bank abschließen. Sprechen Sie schon bei der Finanzplanung des Bauvorhabens mit Ihrem Bankberater über KfW-Förderungsmöglichkeiten.