Mittwoch, 25.11.2009 | Autor: heihec

Vorsicht beim Kauf von Weihnachtsbeleuchtung

News: Schlechte Verarbeitung, lockere Stromkabel, Verbrennungsgefahr und fehlende Sicherheitshinweise: TÜV Rheinland hat 42 Lichterketten in sechs niederländischen Städten gekauft und überprüft. Das Ergebnis: 32 von 42 Lichterketten fallen durch.

TÜV Rheinland überprüfte 42 Lichterketten aus sechs niederländischen Städten und dem Internet auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Das Ergebnis ist alarmierend, denn von den 42 Lichterketten fielen 32 durch den Test.

Sicherheitsmängel bei Lichterketten aus den Niederlanden

Die Fachleute von TÜV Rheinland kauften Lichterketten zum Preis von 89 Cent bis 14,95 Euro im Oktober und November 2009 in Amsterdam, Apeldoorn, Eindhoven, Groningen, Rotterdam, Venlo sowie einige weitere im Internet. Bei der Überprüfung kamen sie zu dem Ergebnis, dass von den 42 Lichterketten 32 mangelhaft waren. "Sie weisen zum Teil gefährliche Sicherheitsmängel auf. Bei drei Lichterketten besteht sogar die Gefahr eines Stromschlags", so Henk-Jan Pieters von TÜV Rheinland EPS in Niekerk, wo der Lichterschmuck geprüft wurde.

Die am häufigsten festgestellten Mängel sind falsche oder fehlende Sicherheitshinweise auf den Verpackungen und zu große Hitzeentwicklung. Fehlende Sicherheitshinweise können gravierende Folgen haben, beispielsweise wenn nicht erkennbar ist, dass Lichterketten nur in Innenräumen verwendet werden dürfen oder defekte Lampen sofort ausgetauscht werden müssen. Wenn eine Lampe ausfällt und die Kette weiter brennt entwickelt sich eine große Hitze. Eine Lichterkette erreichte bei der Prüfung bis zu 250 Grad Celsius, erlaubt sind maximal 90 Grad Celsius.

Lichterketten aus dem Internet

Auch die Lichterketten aus dem Internet schlossen schlecht ab. Alle der im Internet besorgten Ketten fielen durch den Test. TÜV Rheinland empfiehlt deshalb, elektrische Weihnachtsdekoration nur bei bekannten und sicheren Quellen zu kaufen, um etwaige Mängel reklamieren zu können.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.