Mittwoch, 15.12.2010 | Autor: heihec

Vorsicht beim Kauf von Lichterketten

News: Lichterketten am Weihnachtsbaum, an der Hausfassade oder an Fenstern: Leuchtdekorationen sind in der Weihnachtszeit beliebter denn je. Doch beim Kauf der Weihnachtsbeleuchtung sollten Hausbesitzer vorsichtig sein, denn in den Geschäften werden immer häufiger billige Artikel in schlechter Qualität angeboten.

Lichterketten, wohin man schaut - doch Vorsicht beim Kauf. Häufig werden in den Geschäften billige Lichterketten minderer Qualität angeboten, die dazu auch noch schnell gefährlich werden können. Das zeigen Testkäufe von Lichterketten der Fachleute vom TÜV Rheinland.

Mangelhafte Lichterketten im Verkauf

Der TÜV Rheinland kaufte in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien und Ungarn insgesamt 97 Lichterketten zum Preis bis zu 10 Euro und überprüfte diese nach den rechtlichen Mindestanforderungen für Lichterketten. Das Ergebnis: Von den 97 Produkten sind 51 nicht verkehrsfähig, davon 10 in Deutschland.

Häufige Mängel an Lichterketten

Die am häufigsten festgestellten Mängel an den Leuchtdekorationen sind falsche oder fehlende Sicherheitshinweise auf den Verpackungen bei 31 geprüften Produkten sowie Sicherheitsmängel durch Konstruktionsfehler oder minderwertige Materialien bei 33 Produkten im Test. Fehlende Sicherheitshinweise können gravierende Folgen haben, beispielsweise wenn nicht erkennbar ist, dass Lichterketten nur in Innenräumen verwendet werden dürfen oder dass defekte Lampen sofort ausgetauscht werden müssen.

Tipps zum Kauf von Lichterketten

"Nach wie vor sagt der Preis bei Lichterketten viel über Qualität und über die Sicherheit aus. Wir empfehlen generell, bei großen Handelsunternehmen statt in Billigläden zu kaufen. Zudem sollten Käufer auf das GS-Zeichen für unabhängig geprüfte Sicherheit achten", so TÜV Rheinland-Experte Thomas Haupt. Käufer sollten auch darauf achten, dass die Beschriftung der Verpackung in der Landessprache ist.

Die ideale Lichterkette

Im Idealfall verfügen Lichterketten über einen Transformator, der die gefährliche Steckdosenspannung reduziert. Auch sollten stets Ersatzlampen verfügbar sein. Wer den elektrischen Weihnachtsschmuck an der Fassade oder im Garten nutzt, sollte nur Produkte mit dem Kürzel IP 44 verwenden. Die so gekennzeichneten Produkte müssen wetterbeständig sein und können auch draußen eingesetzt werden. Zusätzliche Sicherheit bieten Spritzwasser geschützte Verlängerungskabel.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Weihnachtsbeleuchtung frisst viel Strom. Wenn Sie nicht auf Ihre Beleuchtung vor der Tür verzichten wollen, wählen Sie entweder eine LED-Lichterkette oder verwenden Sie eine Zeitschaltuhr, die dafür sorgt, dass der Lichterglanz zu einer bestimmten Uhrzeit ein- und ausgeschaltet wird.