Dienstag, 03.08.2010 | Autor: heihec

Praktische und kreative Mitbringsel zum Richtfest

Stichworte zu diesem Thema
Wenn beim Hausbau der Rohbau mit Dachstuhl steht, feiert der Hausbesitzer mit allen Baubeteiligten, Verwandten, Freunden und Nachbarn das Richtfest. Geschenke gehören zwar traditionell nicht zum Richtfest, aber dennoch bringt der ein oder andere eine kleine Aufmerksamkeit mit.

Mit der Fertigstellung des Dachstuhles steht das Richtfest an. Der Hausbesitzer und alle am Bau beteiligten Personen, Verwandte, Freunde und Nachbarn begießen das gelungene Werk. Für den weiteren Bau des Hauses bringen die Gäste zum Richtfest häufig schon praktische Mitbringsel für den Hausbesitzer mit.

Von der Schubkarre bis hin zur Garderobe

Die Mitbringsel zum Richtfest reichen von der Schubkarre über Hausnummernschild bis hin zur neuen Garderobe. Hier werden keine Grenzen gesetzt. Da nach dem Richtfest noch sehr viel Arbeit mit Haus und Garten auf den Hausbesitzer zu kommt, sind praktische Geschenke sehr sinnvoll.

Für die anstehende Gartenarbeit könnten Gartengeräte, wie beispielsweise Spaten, Gartenschere, Harke, Schaufel, Arbeitshandschuhe und alles, was man noch für die Gartenarbeit benötigt, geschenkt werden. Auch robuste Pflanzen oder Saatgut sind ein schönes Mitbringsel. Wenn man den Geschmack des Hausbesitzers allerdings nicht kennt, sollte man einen Baumarkt-Gutschein oder Gartencenter-Gutschein wählen. Dinge, die auch immer zu gebrauchen sind und verschenkt werden, sind Briefkasten, Fußmatte, Leiter, Hausnummernschild, Außenleuchten und alles, was man sonst noch für das Haus benötigt.

Individuelle und kreative Geschenke für das Richtfest

Wer lieber etwas Kreatives schenken möchte, kann beispielsweise einen Hilfe-Gutschein verschenken. Zum Beispiel zum Putzen vor dem Einzug, die Hilfe beim Umzug oder bei der Gartenarbeit. Hier kann der Fantasie freier Lauf gelassen werden. Auch ein Glückshufeisen, ein Talerbaum oder der gerahmte Richtspruch können mitgebracht werde.

Alkohol und kaltes Buffet am Richtfest

Nach dem Richtspruch vom Zimmermann oder Polier steht der Richtschmaus an. Die Hausbesitzer stellen ein kaltes Buffet und Getränke für ihre Gäste zur Verfügung. Oft bringen auch Gäste statt einem Mitbringsel Leckereien für das Buffet und Alkohol für das Fest mit. Wem also gar nichts einfällt, der kann mit kleinen Köstlichkeiten punkten. Salz und Brot sind allerdings erst beim Einzug fällig.

meineimmobilie.de-Tipp:

Mitbringsel zum Richtfest sind keine Pflicht, oft freut sich der Hausbesitzer auch einfach nur über das Kommen der Gäste und den mitgebrachten Durst und Hunger. Also dann: Hoch die Gläser auf den vollbrachten Dachstuhl!

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.