Mittwoch, 15.08.2012 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Ökostrom günstiger als Grundversorgung

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Worum geht´s
  • Ökostrom ist günstiger als Grundversorger
  • Durschnittlich 100 Euro Ersparnis mit Ökostrom

Gute Ökostromangebote sind derzeit günstiger als herkömmliche Stromtarife. Durchschnittlich spart ein Vierpersonenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunde 100 Euro im Jahr.

Ökostromtarife sind im Durchschnitt fast 100 Euro günstiger als die örtliche Grundversorgung. Dies geht aus einer Auswertung des Strom-Vergleichsportals Verivox.de hervor. Der Grund: Stromanbieter, die Neukunden gewinnen möchten, kämpfen mit niedrigen Preisen und strengen Ökostromgütesiegeln um die Gunst der Verbraucher.

Ökostrom als Verkaufsargument

„Ein gutes Ökostromgütesiegel ist ein überzeugendes Verkaufsargument. Immer mehr Stromanbieter nutzen diesen ökologischen Vorteil“, sagt Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. „Für die Verbraucher ist das eine gute Nachricht, denn sie können ihre Stromkosten reduzieren und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun.“

100 Euro Ersparnis mit Ökostrom

Bei einem Vierpersonenhaushalt mit einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunde pro Jahr und einem durchschnittlichen Ökostrom-Preis von 24,3 Cent die Kilowattstunde kommen jährliche Stromkosten von 970 Euro zusammen. Beim Grundversorger liegt der durchschnittliche Kilowattstundenpreis bei 26,7 Cent. Somit entstehen Kosten von 1.069 Euro. Im Vergleich sind die Ökostromtarife also im Durchschnitt fast 100 Euro günstiger als die örtliche Grundversorgung.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Der Ökostrom von Tchibo kann sich preislich und auch mit seinen Vertragsbedingungen sehen lassen. So ein aktueller Test der Stiftung Warentest.
News: Wer sich auf die Suche nach einem Ökostromanbieter macht, verirrt sich schnell im Dschungel der Zertifikate und Gütesiegel. Denn die fehlenden gesetzlichen Regelungen erschweren den Verbrauchern die Wahl. Das unabhängige Verbrauchsportal Verivox.de erklärt die Unterschiede.
Bei der Wahl für einen Ökostromtarif sollten Verbraucher nicht nur auf die Preise achten, sondern auch das Gütesiegel prüfen. Das Verbraucherportal Verivox.de untersuchte in einer aktuellen Studie die Preise und Zertifikate von Ökostromtarifen.

 meineimmobilie.de-Tipp

Der meineimmobilie.de-Stromrechner bietet auch eine Auswahleinstellung für Ökostrom. In der Ergebnisliste sind auch die Zertifizierungen angegeben. Sie sollten darauf achten, dass der Ökostrom des Anbieters auch tatsächlich als solcher zertifiziert ist, beispielsweise durch das Grüner Strom Label.