Mittwoch, 06.01.2010 | Autor: heihec

Kaminofen mit Köpfchen

News: In der kalten Jahreszeit ist ein knisterndes Kaminfeuer gemütlich. Neue Kaminöfen ermöglichen diese wohltuende Wärme auf eine umweltfreundliche Art und Weise.

Knisterndes Holz, lodernde Flammen und wohltuende Wärme - Wer es sich heute vor seinem Kaminofen bequem macht, heizt umweltfreundlich. Denn jetzt gibt es die ersten Öfen mit Feinstaubfilter.

Umweltfreundliches Kaminfeuer

Die neuesten Ofen-Generationen heizen umweltfreundlich, denn sie sind mit wartungsarmen und selbstreinigenden Filtern ausgestattet, die den Feinstaubausstoß um die Hälfte reduzieren. Dank des Filters wird nicht nur die Umwelt geschont sondern auch der Holzverbrauch um 40 Prozent verringert. "Der Preisaufschlag für Feinstaubfilter in Höhe von bis zu 500 Euro amortisiert sich schon innerhalb weniger Heizperioden", erklärt Ralf Palm für die BHW Bausparkasse.

Anschaffungskosten eines Kaminofens

Für einen Kaminofen mit Feinstaubfilter müssen Verbraucher etwa 2.700 Euro zahlen. Für Modelle mit zusätzlicher Ausstattung, wie beispielsweise einer Kachel- oder Marmorverkleidung, fallen Kosten bis zu 8.000 Euro an. Beim Kauf eines filterbestückten Ofens sollten Kaminofenliebhaber auf das DIN Plus Siegel achten. Es weist den Kaminofen als qualitativ hochwertig und vor allem schadstoffarm aus.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.