Mittwoch, 25.02.2009 | Autor: mb

Giftige DCM-Abbeizmittel werden verboten

News: Nachdem es in der Vergangenheit mehrere Todesfälle im Zusammenhang mit dichlormethanhaltigen Abbeizmitteln gegeben hat, wird nun auf europäischer Ebene ein Verbot der giftigen Bauchemie erwirkt.

Das Europäische Parlament hat im Januar ein europaweites Verbot von Abbeizmitteln beschlossen, die den hochgiftigen Stoff Dichlormethan (DMC) enthalten. Nun werde diese Regelung noch im Europäischen Rat verabschiedet, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesarbeitsministeriums.

Zu Alternativprodukten greifen

Wer mit DCM-haltigen Mitteln arbeitet, sollte eine besondere Schutzkleidung tragen, doch die ist teuer. Nach Angaben der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) sind bislang 30 Menschen in Zusammenhang mit den hochgiftigen Abbeizmitteln gestorben. Der Stoff hat eine starke narkotische Wirkung und ist in vielen Abbeizmitteln in einer sehr hohen Konzentration enhalten. "Bis das Verbot in Praxis umgesetzt ist, werden DCM-Abbeizmittel noch in den Regalen stehen", warnt die BG BAU. "Doch beim Abbeizen von Türen, Wänden oder Schränken sollte sofort auf Stoffe verzichtet werden, die DCM enthalten. Seit Jahren gibt es Alternativprodukte."

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Seien Sie vorsichtig im Umgang mit Baustoffen und Reinigungsmitteln. Sie könnten gesundheitsgefährdende Substanzen enthalten. In der Online-Datenbank GESTIS der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung können Sie sich über Gefahrenstoffe informieren.