Mittwoch, 22.04.2009 | Autor: mb

Fassadenbegrünung sorgt für bessere Energiebilanz

News: Bewachsene Fassaden sehen nicht nur schön aus, als natürliche Isolierung im Sommer wie im Winter bessern sie auch die Energiebilanz des Hauses auf.

Mit Efeu oder wildem Wein bewachsene Häuser besitzen nicht nur Charme - eine begrünte Fassade wirkt sich auch positiv auf die Energiebilanz des Hauses aus. Die Gewächse halten die Hausfassade im Sommer kühl und im Winter weisen sie die Kälte ab. Damit fungieren sie als natürliche Isolierung. Außerdem fangen die Pflanzen Lärm ab, verbessern das Hausklima und filtern die Luft. Laut einer Pressemitteilung der BHW Bausparkasse produzieren 40 Quadratmeter Wandgrün die gleiche Menge an Sauerstoff wie ein 36 Quadratmeter großer Garten.

Geeignete Pflanzen für eine Fassadenbegrünung

Die Wahl der richtigen Pflanzen für die Fassadenbegrünung hängt nicht nur vom eigenen Geschmack, sondern vor allen von der Himmelsrichtung der Hauswand ab. Efeu wächst besonders gut an schattigen Nordseiten. Blauregen, Kletterrosen oder wilder Wein gedeien am besten an nach Süden gerichteten Fassaden.

Außerdem ist die Beschaffenheit der Fassade bei der Pflanzenwahl entscheidend. Während sich Pflanzen mit Haftwurzeln wie Efeu an einem rauen Untergrund festhalten können, benötigen andere Lattenroste oder Spanndrähte zum Ranken. Die Gitter sollten mit einer Weite von 20 bis 30 Zentimeter und einem ausreichenden Wandabstand angelegt werden. "Schadhafte Wände sollten vor einer Begrünung instand gesetzt werden, da Haftorgane und Licht fliehende Triebe in offene Fugen und Risse hineinwachsen und Bauschäden verursachen können", rät Iris Laduch für die BHW Bausparkasse.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Bevor Sie Ihre Fassade begrünen, sollten Sie sich eingehend informieren. Informationen und Tipps für eine gelungene und dauerhafte Fassadenbepflanzung erhalten Sie bei der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB).